Kurz u heftig, Notkaiserschnitt

Hallo ihr lieben,

Nun kann ich euch auch von unserer Geburt berichten.
Am 4.9.2020 war Termin, es hat sich die Tage vorher nichts getan. Die kleine lag noch immer nicht fest im Becken.
In der Nacht auf Freitag den 4.9.2020 ist die Fruchtblase geplatzt. Also in die Klinik. Ctg morgens um drei, keine Wehen. Also mein Zimmer bezogen. Morgens um 8.00 wieder ctg, immer noch keine wehen. Also cytotec, begeistert davon war ich nicht, aber ich wollte auch das es los geht. Dann sollte ich laufen. Hab also mein Mann angerufen. Um 10.00 war er da. Ich hatte schon 1,5 minütlich wehen von einer Minute. Also wieder in den Kreißsaal. Ctg, mumu 2 cm
Um elf wollte ich das mein Mann kommt.
Also gesagt getan. Um 12.00 Uhr mumu komplett geöffnet. Nach vier sehr sehr schlimmen Presswehen, schlechte Herztöne. Notkaiserschnitt.
12.41 war unsere Tochter geboren. Wir sind wohl auf und glücklich.
Sie hatte die Nabelschnur zwei mal um den Hals und hat sich bei jeder wehe damit stranguliert. Sie war wie gefesselt u konnte nicht ins Becken rutschen.
Nun sind wir in der Familie zu viert und komplett.

Top Diskussionen anzeigen