Geleinleitung an ET plus 10 - jede Erfahrung gehört zu DEINEM Leben

Ich habe jetzt ein bisschen gebraucht, 6 Wochen fast, um überhaupt über die Geburt zu schreiben. Es geht hier um meine Erfahrung mit meinem Körper und meiner Geschichte und ich weiß, dass es Frauen gibt, gerade Erstgebärende, die hier mitlesen.Ich kann und will keine Angst machen vor Einleitung noch schönreden, dass die Geburt mit Einleitung anderscwar als erwartet. Aber die Entscheidung liegt bei der Frau, deren Mann und den behandelnden Ärzten im Einzelfall. Und: es gibt keine Zeitmaschine, durch die ich es ändern kann, mein Sohn ist gesund undgut drauf.

02.04.
Das Krankenhaus empfiehlt die Einleitung an Tag 10 nach Termin.Der Termin wird noch einmal geprüft und stimmt.Der Gebärmutterhals ist schon weich. Im Nachhinein verstehe ich nicht, warum daher nicht gewartet wurde. (Subjektives Empfinden).

12:00
Ich bleibe zur Einleitung, Cytotec ist der Plan. Aber durch die Diskussion über das Medikament ist es nicht mehr erlaubt Tabletten zu teilen. Daher wird alternativ mit Gel begonnen, aufgetragen am Muttermund. Anscheinend muss das nicht schnell wirken.

20:00
Ich habe CTG mit Kontraktionen, die ich veratme wie im Vorbereitungskurs gelernt. Es gibt Pausen dazwischen.

22:00
Meine Mutter ruft in der Klinik an.Bin dort alleine ohne Partner wegen Corona. Sie fragt, wie es mir geht.Ich habe einen Ball und Wärmflasche und Globuli auf dem Zimmer. Ich habe Wehen, weißaber nicht, ob es Geburtswehen sind, erste Geburt. Mutter 3 natürliche unproblematische Geburten) rät mir zu atmen und die Pausen zu nutzen.Ich schimpfe vor mich hin, welche Pausen?

22:30
CTG. Mein Körpergefühl stimmt, schnelle kurze Kontraktionen, kurze Pausen. Unklar, ob die Geburt losgeht. Extreme (subjektiv!) Schmerzen. Ich hasse es zu liegen für das CTG und schimpfe.Die Hebamme lässt mich nach kurzer Diskussion in den Kreißsaal (Corona: ja niemanden zu viel in den Kreißsaal lassen).

23:00
Ich hänge im Tuch, schnelle schmerzhafte Wehen. Die Fruchtblase platzt. Nach einiger Zeit, das Köpfchen ist gefühlt tiefer, rät die Hebamme auf das Bett zu wechseln in den Vierfüßler.guter Rat, ich bin erschöpft.

Gegen 00:00
Muttermund bei 6cm, sicher die Geburt, Mann wird verständigt. Er soll langsam kommen, kommt zum Glück schnell.

Zeitgefühl verloren, keine PDA, atme un schreie.Die Lage wechselt, Vierfüßler, Seitenlage, Wehenhemmer über den Zugang.Nehme nicht die Hand vom Partner, habe Sorge, sie zu quetschen.

2:58
Raffael kommt auf die Welt mit Arm am Kopf, kein Dammriss, sondern Labienriss

Das war also meine und seine Geburt.Alle Kritiker von Kliniken, Hypnobirther und sanfte Geburt Verteter können mir mal den Buckel runterrutschen.Ich habe mich so entschieden, weil ich Sorge um mein Baby hatte und ein Apgar von 10 gibt mir Recht. Es tat scheiß eeh , aber wir haben es geschafft. Das Leben hinterlässt Narben, der Riss ist eine der schönsten Narben, die ich habe. Alles Liebe und gute Geburt euch, die mitlesen. Lasst euch nicht verunsichern.

1

Ergänzung 9 Wochen nach Geburt:
Jetzt kann ich sehen, was gut lief. Ich war wegen der Einleitung bei den Wehen schon im Krankenhaus, musste nicht mit Wehen im Auto sitzen. Die Einleitung wirkte am selben Tag, nicht erst Tage später. Es ging schnell, innerhalb von ca. 15 h war der Kleine auf der Welt. Ich brauchte wenig Eingriffe, Wehenhemmer, sonst nur Traubenzucker und Wasser. Keine PDA, wie ich es mir gewünscht hatte. Der Kleine kam fit auf die Welt. Ich hatte keinen Dammriss, der Labienriss lag am Arm, das konnte niemand verhindern. Übrigens ist die Schamlippe jetzt gespalten. Die Naht zwickt und zeackt zur Zeit. Ich habe viel gelernt durch die Geburt, was die mentale Einstellung betrifft und auch die Verarbeitung von Ereignissen. Nicht nur, was passiert ist, ist entscheidend, sondern wie man es im Nachhinein bewertet.

Allen, die mich geschont haben, wodurch meine romantische Vorstellung von Geburt in der Badewanne mit Musik im Hintergrund bestehen blieb, sei gesagt: wenigstens hatte ich so bis zuletzt eine schöne Schwangerschaft.

Top Diskussionen anzeigen