Wunderschöne und schnelle erste Geburt (lang)

Hallo zusammen 😊 ich hab mir immer gerne die Geburtsberichte hier durchgelesen und wusste, es kommt dann einfach wie es kommt.. Nun hier kommt meiner:

8.4.
Am Abend empfand ich es auf einmal als sehr wichtig, das Nach-Hause-Geh Outfit meiner Tochter doch noch mal zu Àndern und meine Geburtstasche nochmals zu kontrollieren. Da dachte ich mir noch nichts..

9.4.
Ich wachte bereits nit einem speziellen GefĂŒhl auf, da ich es aber kaum erwarten konnte unsere Tochter kennen zu lernen, nahm ich an, dass ich mir da einfach was einredete.. Dennoch habe ich das Kinderzimmer nochmals geputzt, ich fand auch dass auf einmal total wichtig.
Um kurz vor Mittag ging dann mein Schleimpfropf ab und mein Herz machte einen Sprung. Ich hab auch hier im Forum darĂŒber berichtet und war gespannt wie lange es wohl dauern wird bis es los geht.. Ich habe gedacht OK noch max. 14 Tage 😍
Am Nachmittag war ich mit meiner Mutter verabredet zum spazieren und spĂ€ter Abendessen, sobald mein Mann da war. Ich genoss die Zeit unheimlich. Beim spazieren merkte ich wie der Druck im Becken grösser wurde aber ich empfand das ala normal, wahrscheinlich senkt sich jetzt der Bauch mal.. Nach dem Abendessen musste ich immer wieder mal aufstehen und auf Toilette oder mich einfach bewegen, nicht weil ich Wehen hatte sondern einfach weil ich mich so wohler fĂŒhlte. Irgendwann sagte ich dann zu meinem Mann, dass ich gerne gehen wĂŒrde, damit wir noch etwas schlafen können (im nachhinein muss ich ĂŒber die Formulierung schmunzeln). Zu Hause hatte ich dann immer mal wieder eine Wehe, aber nur ganz leicht. Also ging ich nochmals ausgiebig duschen und dann ins Bett.. Ich hatte immer wieder mal eine Wehe und bin zwischendurch eingedöst..

10.04.
Um Mitternacht fand ich das liegen nicht mehr angenehm und ging ins Wohnzimmer. Zuerst sass ich auf dem Gymnastikball und hab da ein paar Übungen gemacht und mich durch fie Wehen geschaukelt. SpĂ€ter rollte ich meine Yogamatte aus und sass auf mein Meditstionskissen und machte weiter. Meine beiden Katzen waren immer nah bei mir und standen mir bei. WĂ€hrend den Wehen fokussierte ich mich aufs atmen und bewegen. In den Wehenpausen dachte ich alles super easy, ich packe das mit links und zwischendurch bei den Wehen verlor ich den Fokus und dachte OK genug jetzt gehen wir ins KH. Ich war mir aber nie sicher ob das jetzt echte Wehen sind oder ob das alles noch zur Übung gehört. Dann kam mir der Badewannetest in den Sinn, ich weckte kurz meinem Mann um ihm Bescheid zu geben, dass ich jetzt bade, nicht dass er dann erschrickt. Der Test half mir nicht, ich konnte mich dank dem warmen Wasser und dem Lavendelduft super entspannen, Wehen waren aber immer noch da. Irgendwann ging ich raus und zurĂŒck auf meine Yogamatte, zpndete mir eine Kerze an und machte es mir gemĂŒtlich und es ging weiter.. Die AbstĂ€nde waren unregelmĂ€ssig zwischen 2 und 5 Min aber wĂ€hrend den Wehenpausen dachte ich immer, dass es das doch nicht sein kann, wenn es echte Wehen wĂ€ren, dann tĂ€te dies doch echt viel mehr weh..
Das Spiel ging also weiter.. Wehe: OMG jetzt rufe ich dann aber gleich mal im KH an.. Wehenpause: Ne im KH muss ich jetzt echt nicht anrufen, vielleicht Fehlalarm..
Das schöne an den Wehen war, dass sie wirklich Wellenartig kamen. Ich spĂŒrte wie sie kam, timer an, schaukeln, atmen, tönen, Wehe flacht ab, timer aus, seelig lĂ€cheln und die Pause geniessen.
Ich trank nochmals HimbeerblĂ€ttertee und rang mit mir im KH anzurufen oder nicht. Was wenn das alles nur eine Übung ist? Was wenn es nicht Mumu wirksam ist? Und was wenn ich im KH bin und mich nicht entspannen kann, zu Hause fĂŒhle ich mich ja wohl und es geht.. Um 3.30 habe ich dann im KH angerufen. Die Hebamme wsr echt nett und ĂŒberliesd mir die Entscheidung, ob ich komme oder noch etwas zu Hause bleibe.. Es war schön mit jemandem darĂŒber zu sprechen. Ich entschied mich noch zu Hause zu bleiben und meinen Mann ausschlafen zu lassen.
Mit Bettflasche, Tee, Katzen und Kerzen ging es weiter.. Die Kleine strampelte immer mal wieder. In den Pausen dachte ich vielleicht mal schlafen zu versuchen, wĂ€hrend den Wehen lachte ich darĂŒber (OK nein lacheln wĂ€re jetzt ĂŒbertrieben). Dann kam mir in den Sinn, dass eine Freundin von mir jeweils wĂ€hrend dreier NĂ€chte Wehen hatte und tagspber wieder alles weg war 🙈 ich hoffte bloooss nicht bei mir auch.. Um 4.30 nichtr ich in den Wehenpausen immer wieder ein.. 5.30 die Vögel zwitschern.. Ich lasse mir nochmal ein Bad einlaufen. Um 7 stand mein Mann auf und wĂ€hrend ich noch in der Wanne sass, erzĂ€hlte ich ihm von meiner Nacht und dass ich gerne mal ins KH wĂŒrde, einfach um mal zu schauen was der Stand der Dinge ist. Wir frĂŒhstĂŒckten und machten uns dann fertig. Ich rief nochmals im KH an und wĂ€hrend dem Anruf kam immer mal wieder eine Wehe und es stiegen mir TrĂ€nen in die Augen, ich wusste nicht genau wieso.. Auf jeden Fall machten wir uns dann auf den Weg und ich wehte schön weiter.
Im KH untersuchte mich erst die Hebamme, kleine schon tief im Becken, Mumu FingerdurchlĂ€ssig. Ich freute mich ĂŒber den Befund, es hat sich was getan 😃 wir besprachen dann noch meine WĂŒnsche und die Wehen liessen etwas nach. Ich sagte zu meinem Mann dass ich danach wieder nach Hause möchte. Wir mussten warten bis die Ärztin noch Zeit hatte fĂŒr einen Ultraschall und die Wehen zogen wieder an. Wir haben uns dann entschlossen, doch erstmal nur spazieren zu gehen und dass wir in 2h nochmals kontrollieren lassen. Nach knapp 30 Min waren wir wieder im KH mit Kliniktasche, die Wehen waren wieder stĂ€rker.. Mittlerweile war ca 10 Uhr oder so.. Sie liessen mir ein Bad ein und untersuchten mich nochmals.. Mumu 5cm offen, Fruchtblase intakt...die Wehen wurden immer intensiver.. .ich dachte OK genug raus jetzt, ich will eine PDA oder NotKS mir egal ich mag nicht mehr.. Dann nochmals gucken, 8cm mit intakter Fruchtblase und ich hĂ€tte am liebsten schon gepresst.. Was ich dann auch gleich durfte...wir wollten bei der nĂ€chsten Presswehe die Fruchtblase öffnen doch die war dann schon weg.. Zwischen zwei Presswehen meinte ich dann noch dass die kleine echt leichter rein ging als raus 😂 kurz darauf war ich aber wie weg.. Deshalb baten sie mich aus der Wanne zu kommen.. Zwei Presswehen an Land und die kleine kam um 12.45 Uhr mit 2900gr, 48cm und 33cm KU zur Welt.. Ich war ĂŒberglĂŒcklich, unbeschreiblich diese GefĂŒhle.. Alle Anstrengung war wie weg geblasen 💞😍

Ich hatte eine kleine SchĂŒrfung und einen Scheidenriss. Die Geburt empfand ich als wunderschön. 💞 Ich hatte ab Spitaleintritt ĂŒberhaupt kein ZeitgefĂŒhl mehr. GemĂ€ss Bericht dauerte die Geburt 2h45min mit einer Austreibungsphase von 16min..

Ich habe nur das Buch Hypnobirthing gelesen und HimmbeerblĂ€ttertee zur Geburtsvorbereitung getrunken. Damm-Massage habe ich zwar versucht, fand ich aber unangenehm und hab es deshalb gelassen 😊

1

GlĂŒckwunsch. Dein Bericht hört sich super an. Habe diese Woche auch mit dem hypnobirthing Buch angefangen und wĂ€re glĂŒcklich, wenn meine erste Geburt Ă€hnlich verlĂ€uft. Dauert aber noch was :)

Alles Gute euch und eine schöne Kuschelzeit!

Augustmama

3

Das war es wirklich. Wir haben es einfach auf uns zukommen lassen.
Das Buch hat mir sehr geholfen, mir die Angst genommen und eine positive Einstellung zur Geburt gebracht. Auch wenn ich nur wenig davon anwendete, kann ich es wÀrmstens empfehlen!

Ich wĂŒnsche dir noch eine schöne Kugelzeit und alles Gute fĂŒr die Geburt 💐

2

Klingt ziemlich entspannt.. GlĂŒckwunsch zur kleinen Mausi! Wie weit warst du zur Geburt? Hattet ihr schon den ET erreicht?

Beschreib bitte mal, wie sich die Wehen anfangs so anfĂŒhlten und entwickelten... War es Ă€hnlich einem Regelschmerz.. Oder doch intensiver?
Ich laufe auch schon nĂ€chtelang mit irgendwas intervallartigem durch die Gegend.. Es ist ein leichter Schmerz Richtung Ausgang, Menstruations-Ă€hnlich... + komisches EngegefĂŒhl in der Brust.. Als wĂŒrde ich schwer atmen können. Gehe stĂ€ndig duschen, aber meistens beruhigt es sich dann ĂŒber Nacht komplett. Frage mich, wann es endlich was ernstes wird.

LG
Liana 40. Ssw

4

Klingt ziemlich entspannt.. GlĂŒckwunsch zur kleinen Mausi! Wie weit warst du zur Geburt? Hattet ihr schon den ET erreicht?

Beschreib bitte mal, wie sich die Wehen anfangs so anfĂŒhlten und entwickelten... War es Ă€hnlich einem Regelschmerz.. Oder doch intensiver?
Ich laufe auch schon nĂ€chtelang mit irgendwas intervallartigem durch die Gegend.. Es ist ein leichter Schmerz Richtung Ausgang, Menstruations-Ă€hnlich... + komisches EngegefĂŒhl in der Brust.. Als wĂŒrde ich schwer atmen können. Gehe stĂ€ndig duschen, aber meistens beruhigt es sich dann ĂŒber Nacht komplett. Frage mich, wann es endlich was ernstes wird.

LG
Liana 40. Ssw

5

Sorry hab den falschen Text reinkopiert und nicht geprĂŒft und weiss nicht wie löschen 🙈 hier noch der richtige:

Hallo Liana, das war es in der tat, es kam zu keinem Zeitpunkt hektik auf und ich hatte ein tolles Geburtsteam. Zudem waren wir die einzigen an diesem Tag unf aufgrund von Corona lief sonst nix.

Wir waren bei ET-12, die kleine lag schon lange mit de Köpfchen nach unten und gut im Becken.

In der tat begann es bei mir wie Regelschmerzen, d.h. ich hatte immer wieder ein ziehen im unteren RĂŒcken, schob das aber auf die SS. Empfand diese jedoch nicvt Wellenartig sondern mehr ein dauerhaftes ziehen. Ich hatte nur im unteren Bauch wehen, erst empfand ich sie mensartig, wie KrĂ€mpfe.. Als ich dann in der Nacht aufstand waren sie wellenartig, erst ein leichtes ziehen und dann immer mehr, bis sie dann wieder nachliess.. Da empfand ich sie in den Höhenpunkten dann schon als stark.. Also stĂ€rker als Regelschmerzen.. Ich hangelte mich von Wehenpause zu Wehenpause, ich wusste ja immer danach kommt wieder eine..
Die Presswehen waren mit sehr starkem Druck nach unten und es fĂŒhlte sich an als ob man gaaanz grossen und harten Stuhlgang hat der einfach nicht kommt..

Das enge GefĂŒhl in der Brust hatte ich nicht, da ich die Wehen mehr im unteren Bauchraum hatte...

Geniess die NĂ€chte, wenn du schlafen kannst 😊 und TrĂ€ume von einer schönen Geburt â˜ș dauert bestimmt nicht mehr lange!

WĂŒnsche dir alles gute fĂŒr die Geburt 💐

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
Herzlichen GlĂŒckwunsch zur Geburt. Dein Bericht liest sich genauso so schön wie meiner 😍 bei mir war alles Ă€hnlich nur das ich es nicht lange zu hause ausgehalten habe 😂 Scheine wohl doch etwas schmerzempfindlicher zu sein đŸ€Ł sogar die Zeiten der Phasen und die Geburtsverletzungen sind die selben 😂 verrĂŒckt 😉🙃
Genießt die Zeit und alles Gute weiterhin 💞
Lg

9

Lieben Dank 😊 hihi das ist ja witzig, dass es bei uns so Ă€hnlich war. Ich war immer der Meinung, dass ich super schmerzempfindlich bin, aber irgendwie ging es bei der Geburt. Vielleicht war es auch einfach gut ertragbar weil man wusste was am Ende dabei raus kommt und dass es sich lohnt 😍

10

Wow. Danke fĂŒr diesen Bericht! Du hast mir ein bisschen die Angst genommen obwohl ich dich eher als sehr gechillten Menschen einschĂ€tze, so wie du schreibst. Klingt aber mega cool und unglaublich dass du die ganze Nacht so ruhig bleiben konntest!
Herzlichen GlĂŒckwunsch zur kleinen 💐

Top Diskussionen anzeigen