Schnelle Geburt unseres zweiten Kindes

Ich möchte mit diesem Geburtsbericht allen Mammis, die mit dem zweiten Kind schwanger sind ,etwas Mut machen.
Die Geburt meiner ersten Tochter vor 1,5 Jahren hat insgesamt fast 4 Tage gedauert. Ich hatte sehr schmerzhaften Wehen , die aber nicht Muttermund wirksam waren, konnte vor Schmerzen nicht schlafen. Es hat 3 Tage gedauert bis ich bei 4 cm war und endlich eine pda haben dufte. Ab dann ging es mit Wehentropf etwas schneller 🙈
Beim zweiten Kind hatte ich auch Angst, dass es sehr lange dauern wird, obwohl alle gesagt haben, dass es beim zweiten Kind sehr schnell gehen wird. Da dachte ich mir nur schnell und ich? Das passt echt nicht zusammen 😂
Der ET war am 15.04. genau an diesem Tag hatte ich Wehen bekommen, die alle 3-4 Minuten kamen. Die waren aber nicht soo schmerzhaft wie ich mit dem ersten Kind in Erinnerung hatte. Als wir ins Krankenhaus fahren wollten, haben die Wehen aufgehört. Immer mal wieder hatte ich diese komischen Wehen die aber nach einer Weile weg gingen.
Am 16.04. wurde ich von meiner Frauenärztin untersucht. Muttermund bei 2 cm aber so weit oben dass kaum tastbar ist . Kind ist auch nicht tief im Becken. Da meinte sie, dass es sehr geburtsunreif ist und bestimmt noch lange dauern wird. So wurde ich am 17.04 zur Einleitung geschickt, da ich Schwangerschaftsdiabetes hab.
Das Krankenhaus war leider so voll, dass kein einziger Kreißsaal frei war. Es wurde mir gesagt ich soll am 19 wieder kommen.
Am 18.04 war ein ganz normaler Tag . Es ging mir sehr gut. Nach dem Mittagessen habe ich mich hingelegt zum Schlafen. Als ich wach war um 16 Uhr hab ich ein Geräusch im Bauch gehört. Das kannte ich schon von der letzten Geburt.. es war die Fruchtblase . Ab dann wusste ich - es wird ernst 😅
Sofort nach Blasensprung hatte ich starkes Ziehen im Unterleib gespürt . In 20 Minuten saß ich schon im Auto, die Schmerzen waren mit jeder Minute immer Stärker. Als wir im Krankenhaus angekommen sind. 16:45 konnte ich vor Schmerzen nicht mehr laufen. Die Abstände zwischen Wehen waren immer kürzer. Schnell Mundschutzmaske an und ab in Kreißsaal.. alle Untersuchungen hab ich nur am Rande mitbekommen.. ich konnte kaum Atmen vor schmerzen .. die Wehen kamen ohne Pause.. habe mich vor Schmerzen verkrümmt und nur geschrien dass ich eine pda möchte. Um 18:40 kam endlich die Hebamme rein und ohne mich zu untersuchen die Wärmelampe eingeschaltet .. ich habe sie noch gefragt was sie macht, ich war doch noch gar nicht so weit 🙈 oh doch meinte sie, Sie bekommen gleich Ihr Kind 😅
Sie hat mich schnell ausgezogen und kurz untersucht.. Muttermund war schon bei 10 cm. Wenn Sie möchten können Sie schon pressen.. meinte sie .. nu ja ich habe alle Kräfte noch eingesammelt und gepresst. Es war sehr schmerzhaft.. der größte Schmerz in meinem Leben.. dachte ich werde auseinander gerissen 🙈 beim ersten Pressen war das Köpfchen unseres Sohnes da und beim zweiten war er geboren 😀 ich habe es geschafft ohne pda und Schmerzmittel in gerade mal 2 Stunden. Ich hatte keine Geburtsverletzungen und konnte nach 1 Stunde duschen gehen .
Es war eine wunderschöne Geburt trotz schmerzen aber es war nur kurz und man hat die Kraft diese Schmerzen zu ertragen. Ich bin sehr dankbar für diese wunderschöne Geburt .
Zur Vorbereitung hab ich Himbeerblättertee getrunken, Akkupunktur gemacht und seit 36 ssw täglich Dammmassage .
Ich wünsche allen Mammis eine schöne und schnelle Geburt und gesunde Babys

1

Dankeschön kuschelt schön!

LG Israna 🤰 38+1 (die panische Angst vor der Geburt hat, obwohl SSW Nr.3)

2

Das hört sich ja super an, eine wunderschöne Kuschelzeit ❤️

Top Diskussionen anzeigen