Schnelle Geburt nach Einleitung bei ET+3

Hallo ihr Lieben,
nun auch mein Geburtsbericht.
ET war der 29.2 die ganze Schwangerschaft über war alles unauffällig und der FA war sich sicher das Herr Wurm früher kommt. Der 29.2 kam näher und näher, er war da aber es tat sich nichts. Am ET+1 waren wir dann zur Kontrolle im Krankenhaus, ctg ohne Wehen, genug Fruchtwasser vorhanden alles gut. ET+3 wieder im Krankenhaus, MuMu geschlossen und fest, ctg immer noch ohne Wehen allerdings kein Fruchtwasserdepot mehr, ich sagte zur Ärztin das wir gern einleiten können, auf was wir noch warten würden.
Sie sprach mit der Oberärztin und teilte mir dann mit das wir gleich mit der Einleitung starten, das war um 10 Uhr morgens.
Um 14 Uhr gab es dann endlich die ersten 25 Einheiten, um 18 Uhr 50 Einheiten. Die Hebamme teilte mir mit, dass wir dann am nächsten Morgen im 7 weiter machen. Eine Einleitung bei dem Befund wird dauern.
Für mich war der Tag dann gelaufen und ich habe mich drauf vorbereitet, dass unser Sohn noch ein bisschen auf sich warten lässt.
Um 20 Uhr habe ich dann erste Veränderungen gespürt. Um 23.20 bin ich in den Kreißsaal, ich wollte was gegen die immer noch gut aus haltbaren Schmerzen haben, damit ich schlafen kann um Kraft zu sammeln. Habe dann zwei schmerzzäpfchen bekommen und es wurde noch mal ctg geschrieben, erneut ohne Wehen. Da ich Rückenschmerzen hatte, habe ich ein Elektrostimulator bekommen. Damit dann wieder ab aufs Zimmer. Die Nachtschwester war gerade bei meiner Zimmernachbarnin, fragte mich dann, ob ich meinen Mann schon angerufen habe, ich hätte ja schon ganz ordentlich Wehen?!?
Um 0.30 Uhr habe ich ich dann meinen Mann angerufen, immer noch waren die Schmerzen absolut auszuhalten und eigentlich auch nur im Rücken. Nicht einmal war mein Bauch hart.
Ich bin dann wieder rüber in den Kreißsaal, da hat die Hebamme dann erstmal unten geschaut wie weit wir denn sind. Als sie sagte, dass ich bereits 9cm offen bin, ist mir alles aus dem Gesicht gefallen. Sie war auch total geschockt. Wir sind dann in den Geburtsraum, als mein Mann rein kam, platzte die Fruchtblase, da war es 1 Uhr. Das Fruchtwasser war grün, daher musste es schnell gehen. Nach 5 Presswehen sagte der Arzt er würde gern die Saugglocke zur Hilfe nehmen, weil das Köpfchen immer wieder nach hinten rutscht, gesagt getan Saugglocke angesetzt und nach 2 weitern Presswehen war der Kopf draußen 2 weitere Wehen und unser Sohn war geboren.
Herr Wurm kam bei ET +4 am 4.3 um 1.34 Uhr mit 51cm und 3230g zur Welt. Ich hatte eine inneren Scheidenriss Grad 2 und eine leichte Abschürfung an der äußeren Lippe. Es wurde alles genäht und ich bin gleich aufgestanden weil ich zum Klo musste. Mir ging es sehr gut und ich hätte es mir nie so entspannt vorgestellt.

1

Danke für den Geburtsbericht. Lese die zu gerne.

War es deine erste Geburt?

2

Ja es war meine erste Geburt. Ich lese sie auch immer mal gern, deswegen habe ich meinen nun auch endlich mal verfasst.

Top Diskussionen anzeigen