Einleitung - die konstruierte Geburt

Der Arzt erklärt mit erhobenem Zeigefinger die absolute Notwendigkeit einer Eileitung und dass es unverantwortlich wäre, noch bis ET+14 zu warten.

Ich gehe am 20.09 acht Uhr ins Krankenhaus bei ET + 9 und lasse an mir herumwerkerln als wäre ich ein Auto.
9:30: Untersuchung: MuMu 4 cm
10 Uhr: Einlauf
10:30 Uhr: Toilettenspülung/fertig
11.00 Uhr: Wehentropf
11:15 Uhr: erste spürbare Wehe
11:25 Uhr: Hebamme dreht den Tropf auf
11:30: Wehen werden nicht stärker, sondern bleiben schwach
11:45: Ich gehe ungeduldig am Tropf umher; esse Müsliriegel; trotz sichtbarer Wehen auf CTG merke ich keine einzige Wehe - herztöne gut
12:15: ich frage die Hebamme, wieso ich keine Wehen spüre: sie antwortet, dass ich mich wieder hinlegen sollte, um welche zu spüren.
12:20: ich liege, aber keine Wehen
12:30: Im Radio läuft Tina Turner; das ganze kommt mir vor als wäre ich ein langweiliger Routine-Check für einen Auto-Mechaniker in der Werkstatt, der nebenbei Radio MV hört
12:35: ich frage mich, ob das eine Gebut wird oder ein Ölwechsel
13:00 Uhr: Hebamme öffnet Fruchtblase und dehnt mit den Fingern meinen "butterweichen" MuMu von 8 cm auf 10 cm, ohne, dass ich irgendetwas merken würde
13: 05 Uhr: erste heftige Wehe; ich werde instuiert, zu hecheln
13: 25 Uhr: ich hechle, bekomme zwei starke Wehen, unter denen ich wie besprochen hechele
13:35 Uhr erste Presswehe: ich schreie laut - die ärztin kommt
13: 40 Uhr - baby ist da

----

keine überraschungsmomente.

keine geburtsverletzung, kein riss, keine schürfwunde, kein nichts

Eine nüchterne Geburt, die total unspektakulär ablief

keine weiteren sätze nötig- aber - schade, dass es keine Höhpunkte gab außer die geburt an sich, die max. eine Minute gedauert hat.

vielleicht hatte ich auch unvorstellbares glück!

toni
3790 g
51 cm
34 cm ku

2

Hallo!

Schade das Du die Geburt scheinbar sehr... ja ich weiss garnicht wie ich das schreiben soll... sehr nüchtern und mit wenig Emotionen erlebt hast.

"Eine nüchterne Geburt, die total unspektakulär ablief"

Was hättest Du Dir denn gewünscht? Ich glaube viele Frauen würden Dich dafür beneiden das Du so problemlos entbinden konntest. Naja, aber was für andere Frauen vieleicht wünschenswert wäre hilft Dir ja nicht.

"keine weiteren sätze nötig- aber - schade, dass es keine Höhpunkte gab außer die geburt an sich, die max. eine Minute gedauert hat."

Auch da wieder, was hättest Du Dir denn gewünscht?
Ich lese hier so häufig das speziell eingeleitete Geburten oft sehr langwierig und äusserst schmerzhaft sind. Ist es da nicht schon ein Höhepunkt und Grund zur Dankbarkeit das Dir solch ein Martyrium erspart geblieben ist?

Wie hast Du Dich gefühlt als Du den ersten Schrei gehört hast, Dein Sohn das erste mal auf Deinem Bauch lag, Du ihn fühlen und riechen konntest? War nicht wenigstens das ein emotionales Highlight?

Versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte Dich nicht kritisieren, das steht mir nicht zu, nur leider muss ich gestehen das ich Dich nicht so ganz verstehe.
So oder so tut es mir aber sehr leid für Dich das die Geburt scheinbar so garnicht war wie Du Dir das gewünscht oder vorgestellt hast. Ich hoffe Dein kleiner Mann wird Dich dafür reichlich entschädigen :-D.

Dir alles Gute und natürlich noch nichts desto Trotz herzlichen Glückwunsch, lieber Gruss,

Claire

1

Ist doch suuuuper gelaufen !
Herzlichen Glückwunsch und einen tollen Namen habt ihr da ausgesucht.

Alles Liebe

3

Sorry, aber sonst gehts Dir gut? Was für einen Höhepunkt hast Du denn erwartet? Dass ein Engelschor das singen anfängt, Trommelwirbel, oder was? Dein Sohn ist einfach und gesund zur Welt gekommen, dass sollte eigentlich Höhepunkt genug sein. Also manchmal frag ich mich hier echt, was in manchen vor sich geht....#kratz

19

also ganz ehrlich, bei meiner ersten geburt habe ich die "engel singen gehört"#rofl

22

#rofl Wie geil, hihi

4

Kein Hoehepunkt??
Bis doch froh das es nur 4h gedauert hat und du den kleinen ohne probleme bekommen hast! Sorry aber ist voellig unverstaendlich fuer mich! Waehre es dir lieber gewesen, wenn du 48h wehen gehabt haettest und das ganze dann doch in einem Notkaiserschnitt geendet haette???

Sei bitte dankbar dafuer,das es schnell ging.
Wuensche dir aber trotzdem alles gute und mit dem kleinen weiterhin viel Spass!!

Gruesse trustac

Mit maeusschen unterm herzen 32 2/7

5

Entschuldige die direkten Worte, aber du solltest deinen Standpunkt etwas ändern, denn meiner Meinung nach hast du vor lauter "Nüchternheit" deine Höhepunkte übersehen.

Was hattest du erwartet? Jede Geburt ist anders und ich schätze mal, dass es auch ohne Einleitung ähnlich schnell und komplikationslos gegangen wäre, auch die Geburtsverletzungen betreffend.

Ich hätte sofort mit dir getauscht, denn die Geburt meiner Tochter, die auch eingeleitet wurde, verlief alles andere als glatt. Und trotzdem muss ich sagen, dass ich zum Glück die Höhepunkte ihrer Geburt deutlich erkannt habe.

6

"keine geburtsverletzung, kein riss, keine schürfwunde, kein nichts"

Och, wie schade auch...
:-p

OMG, ich TRÄUME von so einer komplikationslosen Geburt!

7

Puh,

sei mir nicht böse, aber ich habe noch nie einen so emotionslosen und auch lieblosen Geburtsbericht gelesen.

#sorry

Schade, du erwähnst in deinem Text die Klospülung, den Einlauf...aber nicht den ersten Schrei deines Kindes, das unglaubliche Gefühl aus eigener Kraft einem Baby ins Leben geholfen zu haben, deine ersten Gedanken...nichts:-(

Ich habe in der 34. Ssw ein Frühchen unter nicht ganz so lustigen Umständen zur Welt gebracht, aber auch diese Geburt war voll von Emotionen.

Alles gute für euch,

mukki

8

10 Uhr: Einlauf
10:30 Uhr: Toilettenspülung/fertig

#kratz #klatsch
Sorry aber ich hab hier noch nie so einen herzlosen Bericht gelesen! Schade! Man meint du berichtest über irgend etwas belangloses, bist total gelangweilt #schock

keine Höhepunkte? #kratz

Wie wärs damit:
Du durftest dein gesundes kleines Baby nach einer schnellen, spontanen, komplikationslosen Geburt, ohne Verletzungen, ohne jeglichen Zwischenfall in den Armen halten #aha
Manche Frauen wären dankbar und glücklich so gebären zu können!

LG! august-mama09

12

Und manche Kinder wären froh, wenn sie zur Schule gehen dürften? Pfff...

17

HÄ? Was hat das denn damit zu tun #kratz

9

Sorry aber bei so einem emotionslosen Geburtsbericht ist es kein Wunder, dass du dich wie ein Auto beim Ölwechsel in der Werkstatt gefühlt hast.

Du schreibst dass du keine Höhepunkte erlebt hast? Was hättest du denn gerne gehabt frag ich mich #kratz
Ist es nicht schön, dass du einen gesunden Jungen mit eigener Kraft auf die Welt gebracht hast?
Hat sich der erste Schrei nicht wunderbar angehört? War es nicht traumhaft deinen Sohn zu spüren, zu riechen und vorallem zu sehen wie er aussieht?

Oder hattest du dir Höhepunkte wie "Dammriss", "Scheidenriss", "Nabelschnur um den Hals" oder gar "Geburtsstillstand" bis hin zum "Kaiserschniit" erhofft??

Sei doch einfach froh, dass du eine komplikationslose und vorallem schnelle Geburt erlebt hast!
Ich hab hier schon von so vielen fiesen Einleitungen gelesen - jede andere Frau wäre froh gewesen so eine Geburt -wie du sie erlebt hast- zu haben.

Naja, das Leben ist kein Ponyhof. Es ist schade, dass du so nüchtern über eins der wunderbarsten Dinge im Leben sprichst

Dennoch eine schöne Zeit mit dem Kleinen. Vielleicht erlebst du MIT ihm schöne Höhepunkte in deinem Leben die du nicht als "Ölwechsel" siehst!

Gruß Erdbeer-#hasi

Top Diskussionen anzeigen