Und plötzlich war es dann soweit...

Also meine Lieben, da ich vor allem die letzten Wochen meiner Schwangerschaft

fast jeden Tag hier online war und all zu gern die Geburtserfahrungen der anderen Mädls
gelesen habe, will ich euch jetzt auch mal von meiner Geburt erzählen...

Es war meine erste Geburt...

Am Sonntag den 08.07.12 war ich zum dritten Termin bei den Hebammen zur geburts-
vorbereitenden Akkupunktur. Dieses mal sollen die Zehen mitakkupunktiert werden..
Das soll die Gebärmutter lockern..."Da führe ich dich mal an den Schmerz heran"

meinte meine Hebamme... Ui Ui Ui, dachte
ich nur... Aber als es dann soweit war empfand ich es als nicht weiter schlimm, also
keine Angst! Dann am Montag war ich mit meiner Mum noch in der Stadt, letzte Besorgungen
machen, wie Still- BH und noch ein paar Babyklamotten... Mein Muttermund stand zwar schon
2cm offen, aber da es mir gut ging, sah ich keinen Grund daheim zu sitzen und die Beine
hoch zu legen... :-)
Dann am Abend ließ ich mir noch eine schöne Entspannungsbadewanne ein. Es heißt ja immer
das könnte was bewirken... Wie sehr, das merkte ich ein paar Stunden später #schwitz
Um ca. 03:40 Uhr wurde ich wach und konnte nicht mehr einschlafen. Ich hatte so

einen komischen Bauch und musste ständig aufstoßen... Es war mir auch ein bisschen
übel irgendwie... Naja... und dann kam da dieses Ziehen im Rücken dazu.. Oh Gott

dachte ich, war das jetzt eine Wehe??? Da kam es wieder #schock und wieder #schock#schock
Dann sah ich um 05:20 Uhr das erste mal auf die Uhr und holte mir Zettel und Stift um

mit zu schreiben.

Irgendwann weckte ich dann mal meinen Mann auf und flüsterte, Schatz... ich glaub ich
habe Wehen!!! Tja , seine Reaktion hab ich mir ein bisschen anders vorgestellt... Es kam

nur von ihm total verschlafen: Echt? Gut... und dann schlief er einfach weiter... Tja
Männer halt ge? #klatsch
Die Wehen kamen von Anfang an alle 15 Minuten.. Manchmal sogar nur mit 10 Minuten
Abstand!
Um 06:30 Uhr fuhr mein Mann dann in die Arbeit.. Auf Abruf natürlich ;-) Er

wäre ja auch innerhalb 10 Minuten wieder da gewesen wenns wirklich schnell gehen
hätte müssen!
Ich ließ mir dann eine richtig heiße Badewanne ein um zu sehen ob die Wehen
blieben oder nur Vorwehen waren... Sie blieben!!!
Die Wehenabstände waren dann den Vormittag immer so bei ca. 10-12 Minuten.

Aber dann so gegen 14:30 Uhr wurden sie auf einmal kürzer. Auch die Intensität nahm

natürlich stetig zu #schwitz

Als ich so bei 7 Minuten Abständen war, rief ich meinen Mann an, er sollte doch bitte
heim kommen. So gegen 16:20 Uhr war er dann da. Da das Krankenhaus in dem

ich entbinden wollte nur 5 Minuten von uns weg ist, wollte ich so spät wie möglich

daheim weg fahren. Aber so um kurz nach fünf wollte ich dann selber losfahren.
Ich wollte einfach wissen, wie weit mein Muttermund auf war. Wenn sie mir gesagt hätten, dass
er immer noch bei 2 cm wäre, dann wäre ich sofort wieder heimgefahren... Dachte ich..

Oben an der Treppe angekommen überrollte mich nochmal eine ziemlich fiese Wehe, die
ich kurz am Treppengeländer hängend veratmen musste. Dort wurde ich gleich von
einer netten Schwester begrüßt und auf ein Zimmer gebracht.

Dann musste ich in ein Untersuchungszimmer, ein CTG wurde geschrieben und nach
dem Muttermund wurde geschaut. CTG war in Ordnung und mein Muttermund
war mittlerweile bei 4 cm! Mit dem Befund war ich erstmal zufrieden. Kurz darauf
wurde ich schon von einer Hebamme in den Kreissaal runter begleitet. Ich wurde
erneut ans CTG angeschlossen. Genau wie vor 15 Minuten immer noch alles

in Ordnung :-D
Dann war Hebammenwechsel und ein bekanntes Gesicht kam zur Tür herein!

Die Hebamme die ich schon vom akkupuntieren her kannte! Ich fühlte mich sofort
wohl und gut aufgehoben. Sie untersuchte mich nochmal und meinte wir sollten
ein bisschen spazieren gehen, da der Kopf von unserem Bub noch nicht richtig
ins Becken gedreht war. Gesagt getan. Als sie mich nach einer halben Stunde
spazieren gehen nochmal untersuchte meinte sie, es hätte super viel gebracht und
schickte uns nochmal für eine Stunde spazieren. Da war es 19:45 Uhr.

Ich wollte an die frische Luft. Mein Mann und ich gingen die Treppen hinunter vor die
Tür. Gerade als wir zur Tür raus waren wurde ich wieder einmal von einer Wehe überrollt und wollte mich noch

am Geländer einhalten als es plötzlich "WRATSCH" machte und es mir ganz warm
die Beine runterlief... #schock Mein Schatz und ich mussten lachen und machten kehrt

wieder Richtung Kreissaal. Die Hebamme konnte es kaum glauben als wir wieder
zur Tür herein kamen und ihr erzählten was passiert war. Sie meinte nur, Super,

wieder ein Schritt in die richtige Richtung!

Bis dahin konnte ich die Wehen den ganzen Tag über wirklich gut aushalten. Aber
ab da an wurde es richtig heftig und sehr schmerzhaft!!! :-[ Ich verlangte kurz
darauf nach Schmerzmittel und es wurde mir eine Infusion angehängt.

Ich merkte jedoch leider keine Schmerzlinderung... Es wurde nur noch heftiger und
die Wehenabstände wurden kürzer und kürzer.. Eigentlich wollte ich noch in die Badewanne, die gerade am volllaufen war. Doch dann kam der Zeitpunkt wo ich

nicht mehr konnte.. Ich wollte sofort eine PDA!! Die können gerne ohne mir weiter
machen dachte ich, aber ich will jetzt sofort nachschauen ob es noch geht mir eine
PDA legen zu lassen!! Beide redeten sie auf mich ein, die Hebamme wie mein Mann..
Schatz du schaffst das auch ohne, du hast das bis jetzt auch so toll gemacht... Ich

dachte nur klar, leg du dich doch her wenn du willst :-[

Ok, kurz hingelegt ( im Liegen hielt ich es eigentlich überhaupt nicht aus) und dann
sagte die Hebamme : " Oh ihr Muttermund ist komplett geöffnet, da können wir keine
PDA mehr machen, sie habens bald geschafft!" Tja, ich schaffte es nicht mal mehr
in die Badewanne, da kurz darauf der Pressdrang einsetzte!! Wow, was für

ein Gefühl... Einmal angefangen zu pressen kann man nicht mehr aufhören, echt

Wahnsinn!!! Und dann griff die Hebamme zum Telefon und rief die Frauenärztin... mit den Worten: Frau Dr. L. könnten sie bitte kommen die Frau H. bekommt jetzt ihr Kind!!"
#schock#schock Als ich das hörte, dachte ich nur... Oh Gott, jetzt ist es soweit!!!
Die Presswehen empfand ich dann wirklich als Erleichterung, da ich vor lauter pressen
den Schmerz irgendwie vergessen habe! Ich dachte nur noch, so jetzt alles geben und
dann kannst du dein kleines Wunder in den Armen halten!!! Ja und so war es dann auch, keine 5 Presswehen später war der Kopf da und noch einen kleinen Stupser später
war unser Engel um 20:58 Uhr geboren!! Sie konnten ihn mir leider nicht auf den Bauch legen, da
die Nabelschnur zu kurz war... Also konnte ich ihn mir solange die Nabelschnur noch
auspulsierte nur ankucken.. Wahnsinn, es ist echt ein Wunder und Mädls es stimmt wirklich, die Wehenschmerzen sind sofort wie weggeblasen!! Als dann der stolze

Papa die Nabelschnur durchgeschnitten hat, hab ich ihn endlich zu mir gelegt bekommen!
Nach kurzem beschnuppern nahm ihn die Hebamme dann mit, um ihn zu vermessen. Geschah aber alles im selben Raum neben mir. Ich erlitt, da es dann doch so schnell gegangen ist, einen Scheidenriss, einen Labienriss und einen Dammriss zweiten Grades und musste noch versorgt werden. War aber alles nicht tragisch! Aber solange hat sich sein Papa um ihn gekümmert und ihn das erste mal im Arm gehalten... #verliebt

Ich hab die ganze Zeit geweint, als ich den beiden so zugesehen habe...

Das Gefühl sein eigenes Kind in den Armen zu halten ist echt unbeschreiblich...
Wir waren vom ersten Moment an bis über beide Ohren in unseren kleinen Schatz
verliebt #verliebt#verliebt
Und hier noch seine Daten:
Lukas Maximilian
10.07.2012
34cm Kopfumfang
51cm Größe
3140 Gramm

Und noch zum Schluss...
Ich empfand die Geburt wirklich als nicht schlimm, klar sind es Schmerzen die man
noch nie in seinem Leben hatte, aber man kann es schaffen... Auch ohne PDA #schein

1

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu eurem kleinen Sonnenschein und danke für den wirklich schönen Bericht!

Da hat man glatt ein bisschen weniger Angst vor allem was noch so kommt ;-)

Liebe Grüße, Denise

2

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Und danke für den tollen Bericht, so würde ich es bei mir auch wünschen #schein leider kommts ja meistens anders als man es sich wünscht... weiterhin alles Gute mit eurem Schatz.

3

Oooh, jetzt hab ich Pipi in den Augen! So ein schöner Bericht! So eine Geburt kann man sich doch nur wünschen. #herzlich

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Schatz! #herzlich#herzlich#herzlich

4

Hallo,

Herzlichen Glückwunsch, ein sehr schöner Bericht. #pro

"Am Sonntag den 08.07.12 war ich zum dritten Termin bei den Hebammen zur geburts-
vorbereitenden Akkupunktur. Dieses mal sollen die Zehen mitakkupunktiert werden..
Das soll die Gebärmutter lockern..."Da führe ich dich mal an den Schmerz heran..."

Das kommt mir sehr bekannt vor, ich hatte diesen Montag die 3.gv. Akupunktur, auch das 1. Mal mit Zehen.

1 Tag später hatte ich den ganzen Tag krampfartige Bauchschmerzen, zeitweise Übelkeit und später noch Durchfall, abends zog es dann rundrum. Wir riefen die Hebi an und machten den Badewannentest, es war blinder Alarm und beruhigte sich wieder. :-) Sie sagte 1 Tag später es könnten starke Senkwehen gewesen sein, ich dachte anfangs noch an einen MD-Virus. :-)
Dienstag ist die 4. gv. Akupunktur, bin gespannt ob es dann wie bei Dir losgeht, habe Donnerstag ET.

LG
Anja

5

Erstmal herzlichen Glückwunsch Also ich habe 46 Stunden gebraucht und nach 43 Stunden haben sie mir eine pda gelegt weil ich nichts mehr getan geredet oder sonstiges die Gebiet meinte ohne die PDA hätte ich es nicht mehr geschafft aber die preiswerten habe ich wieder alles mit schmerzen gemacht und ich muss sagen wo der Kopf dann kam dachte ich meine Hüfte bereits es aber so trotzdem eine schöne Geburt und ich würde sie trotzdem immer wieder machen..

6

was? sorry, aber dein text ist unverständlich. beim nächsten mal vielleicht nochmal durchlesen und den ein oder anderen punkt bzw gern auch mal ein

komma einsetzen...

danke

7

Sorry, bin mit Handy oh. Und da schreibt es das was nicht ich will sondern er ... Nervt mich !

8

Ein sehr schöner Geburtsbericht - wirklich toll geschrieben!

Musste anfangs schmunzeln und jetzt habe ich Tränen in den Augen :-)

Alles, alles Liebe für euch #herzlich

GLG Kiki mit Bauchmaus, 36.SSW

9

Wow Mädls... Es freut mich total so viele Kommentare bekommen zu haben #freu#freu

Ich hoffe dass ich der einen oder anderen Erstgebärenden ein bisschen Angst nehmen
konnte... Also ich habs mir bei weitem schlimmer vorgestellt!! Klar ist jede

Geburt anders, aber ich denke wenn man positiv in das ganze reingeht und nicht

von Anfang an denkt: "Oh Gott, ich schaff das bestimmt alles nicht", dann tut man

sich um vieles leichter!!!

Alles gute für euch!! Ihr macht das bestimmt auch mit links ;-)

Ganz liebe Grüße und nochmal DANKE

Binchen mit schlafenden Lukas neben sich #verliebt

Top Diskussionen anzeigen