Geburtsbericht meiner Fina *01.02.2012*18:07 Uhr* **LANG!**

Hier kommt mein Geburtsbericht:

Im Vorfeld muss ich erwähnen, dass ich seit der 33. SSW mit Wehen rumgelaufen bin. Mir wurde immer gesagt, dass ich damit rechnen muss, dass sich unsere Maus eher auf den Weg macht.
Als ich dann den ET erreicht hatte, wurde ich wirklich ungeduldig. Die Wehen habe ich auch immer mehr wahr genommen. Sie sind nur immer wieder weg gegangen...

... Dann Abends, 31.01.2012 um ca. 23 Uhr, wir liegen gemütlich auf der Couch und schauen Harald Schmidt, als wieder einmal Wehen einsetzten. Erst einmal habe ich nichts drauf gegeben, weil das ja schon seit Wochen so ging..
Gegen 0:00 Uhr sind wir dann ins Bett gegangen. Durch die Bettwärme wurden meine Wehen stärker und auch relativ fix bei 5 Minuten Abständen.
Ich bin dann irgendwann aufgestanden, habe mir nochmal die Haare gewaschen und mich ein bisschen hübsch gemacht. Dann sind wir zehn nach Eins los ins Krankenhaus.

Dort angekommen, ersteinmal ans CTG. Die Hebamme die gerade Schicht hatte war doof. Wohl gefühlt habe ich mich da nicht. Das CTG ergab dann, dass die Wehen wieder weniger wurden und auch unregelmäßiger. Mal setzten sie nach 2 Minuten ein, dann waren wieder 10 Minuten vorbei bis zur nächsten Wehe..
Wir hatten dann schon bereut überhaupt schon los gefahren zu sein.
Dann kam eine Ärztin und hat Ultraschall gemacht. Dabei stellte sie fest, dass ich nur noch sehr wenig Fruchtwasser habe (komisch dachte ich, am Tag zuvor hatte meine Frauenärztin noch gemeint, dass die Fruchtwassermenge ok ist).
Aufgrund dessen wurde ich dann stationär aufgenommen. Wir bekamen ein wunderschönes Zimmer, welches eher an ein Hotelzimmer erinnerte, als an Kreissaal.
Mein Schatz hat dann etwas geschlafen.. Ich habe natürlich die ganze Nacht kein Auge zu gemacht. Die Wehen wurden von der Schmerzintensität stärker..
Am nächsten Morgen dann war mein MM gerade mal bei 1,5 cm. Auch den ganzen Vormittag tat sich nicht wirklich was. Ich konnte schon kaum noch...Am Vormittag kam dann zum Glück die nächste Hebamme zur Schicht. Gott sei Dank. Sie war wirklich suoer lieb..
Sie hat mir dann ein Entspannungsbad eingelassen, natürlich mit dem Sinn, dass das Bad die Wehen weiter einheitzen sollten. Die Wehen wurden auch stärker, machten aber nach wie vor nicht wirklich was. So ging das dann am frühen Nachmittag weiter...
Dann konnte ich irgendwann nicht mehr vor Schmerzen und habe mir einen Tropf geben lassen, der bewirkte, dass ich mich wie beschwipst empfunden habe und die Wehen besser auszuhalten waren.
Nachdem sich auch weiterhin nicht wirklich was tat, bekam ich dann gegen 14 Uhr eine Einleitungstablette. Ich war so froh, als sie mir die Tablette endlich gegeben haben. Ab da tat sich dann auch was...
Inzwischen trat Hebamme Nr. 3 ihre Schicht an, die dann nochmal besser war, als Nr. 2!
Ich kannte sie auch schon von der Anmeldung in der Klinik und der Kreissaalbesichtigung Anfang Januar. Sie erkannte mich auch sofort.
Nach einer Stunde waren wir dann endlich bei 3 cm.
Weitere 1,5 Stunden später hatte ich dann 6 cm geschafft.

Mein Mann war zwischenzeitlich nochmal los.. Er war sowas von entspannt und dachte, dass es noch ewig dauert. Gegen 16:30 Uhr war ich dann soweit und die Presswehen gingen langsam los. Die habe ich dann erst einmal versucht wegzuatmen, weil mein Mann noch nicht wieder aufgetaucht war. Habe ihn dann noch angerufen und ihm gesagt, er solle sich beeilen, es würde nicht mehr lange dauern und das ich ihn brauche.

Ich muss dazu sagen, dass er bei der direkten Geburt eh nicht dabei sein wollte und ich wollte das auch nicht. Für uns war klar, wenn es darum geht zu pressen, dass das Kind raus kommt, dann geht er raus.

17 Uhr war er dann da. Er war verwundert, dass ich immer noch in dem Bett lag, in dem er die Nacht mit mir verbracht hatte. Er hat mich dann gestreichelt und mir zu trinken gegeben. Ich habe bestimmt 3 Liter in 1,5 Stunden getrunken... Die Hebamme war dann schon langsam dabei alles bereit zu legen für den großen Moment.

Ich weiß noch, dass ich zum Ende hin wahnsinnig gezittert habe. Warscheinlich vor Erschöpfung, Aufregung, Adrenalin, Alles auf einmal...

Als es dann endlich darum ging zu pressen verließen mich kurzzeitig die Kräfte... Auf mir lag eine Ärztin die meine Maus mit den Armen nach unten gedrückt hat.. Die Hebamme hatte die Finger die ganze Zeit schon um den Kopf meiner Mausi.. Das tat mir mehr weh, als die Presswehen ansich.. Dann bekam ich noch einen Dammschnitt den ich zwar bemerkte, aber den Moment nicht als schmerzhaft empfand.
Als der Kopf dann geboren war, lachten die Ärztin und die Hebamme plötzlich und meinten, dass meine Kleine schon versuchen würde zu schreien, dabei ging das ja noch gar nicht, weil der Körper noch in mir war.
Eine Wehe später war sie dann ganz da und brüllte schön los.

Ich bekam sie sofort auf den Bauch gelegt. Da Papa ja in dem Moment draußen war, wurde mir angeboten die Nabelschnur durchzuschneiden, aber das war mir egal wer das macht, denn ich hatte mein Mädchen endlich auf dem Arm.
Dann kam auch relativ fix die Nachgeburt und dann wurde Papa wieder reingeholt.

Mein Mann war hin und weg. Unser Kind war richtig sauber.. Kein Blut, keine Käseschmiere kein gar nix..

Dann musste ich zum nähen. Meine Maus blieb bei Papa...

Das Nähen hat dann nochmal ne halbe Stunde gedauert. Als ich dann im Rollstuhl zurück ins Zimmer gebracht wurde und ins Bett steigen sollte, bin ich dann zusammen geklappt.
Als ich wieder zu mir kam, dachte ich ich wäre noch mitten in der Geburt und wäre während einer Wehe eingeschlafen und habe mich erst einmal bei der Ärztin und der Hebamme entschuldigt! #rofl

Wir durften dann noch zwei Stunden in de Zimmer bleiben und uns kennen lernen und kuscheln. Dann wurden wir auf Station gebracht.

Zusammenfassend kann ich sagen, jaaaa.. es hat ewig gedauert (19 Stunden insgesamt), ich bin stolz auf mich, dass ich bis auf den einen Tropf auf Schmerzmittel verzichten konnte.

So ich bin durch... ;-)

Liebe Grüße

sani und ihre #herzlich Fina#herzlich (heute 12 Tage alt)#verliebt

1

#herzlich Glückwunsch!!!! Alles liebe zur Geburt! #herzlich

Top Diskussionen anzeigen