Die Geburt von Diego Louis- mein größter Schatz!

Hallo ihr Lieben...

nun möchte auch ich über die Geburt von meinem kleinem Äffchen berichten, da ich ja selber gerne eure Geburtsberichte, voller Spannung gelesen habe.

Mein eigentl. ET war der 26.12.2012, am 02.01.2012 war ich nochmal bei meiner Frauenärztin, die mich dann für den nächsten Tag zur Einleitung in die Klinik einweisen ließ, da es mir körperlich sehr schlecht ging. Ich konnte nämlich kaum noch laufen und schlafen, da der Kleine ständig in meine Leißten getreten hat und mir regelrecht "die Füße unter dem Boden weg gezogen hat"...#zitter...ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen vor lauter Aufregung, um 07:00 Uhr sollten mein Freund und ich da sein, der an dem Tag auch noch Geburtstag hatte und sich natürlich gewünscht hat, dass der Minimann auch an diesem Tag noch kommt. Ich habeeinen Wehencocktail u.a. mit Sekt bekommen, kurz danach war ich total dune...hi hi, alle 2 Std. musste ich zum CTG, da tat sich aber nicht wirklich viel. Abends halb acht spürte ich ein "knacken" und dann platzte die Fruchtblase im KH-Zimmer. Ich habe sofort starke Wehen bekommen und musste runter in den Kreissaal, nach $ Stunden Bekam ich meine gewünschte PDA...das Beste was ich machen konnte, der Arzt hat sie super gelegt...ich hatte bis zu den Presswehen keine Schmerzen mehr.;-)...dann ließ die Wirkung nach, weil angeblich die Batterien leer waren:-p Dann sagten mir der Arzt und die Hebamme genau was ich machen sollte und mein Freund unterstüzte mich auch fleißig dabei und nach ein paar mal pressen (ich weiß nicht mehr wie oft#rofl) und leider einem Dammschnitt-den man aber natürlich nicht merkt- war mein Prinz da... wir waren beide so glücklich und stolz... ein unbeschreiblich schönes Gefühl!

Daten: Diego Louis, 04.01.2012, 04:50 uhr, 3700 gr, 53 cm

Dank der PDA muss ich sagen, fand ich die Geburt überhaupt nicht schlimm#winke

1

Gratulation :)

& wow, wunderschöner Namen!!#verliebt

2

dankeschön;-)

Top Diskussionen anzeigen