Die Geburt von Liara im Geburtshaus Köln

Unser kleiner Sonnenschein Liara Veronika ist am 04.01.2012 um 8:22 Uhr im Geburtshaus in Köln auf die Welt gekommen.

Bei der Geburt wog sie 3650g, war 53cm lang und hatte einen KU von 34,5cm.

Und so war es;-):

Der eigentlich ET war der 30.12, also war ich schon sehnlichst auf meinen kleinen Schatz am warten. Am ET selber war auch noch keine Geburt in sicht. Ich hatte zwar schon in der Woche vorher immer mal wieder Wehen, aber die schienen noch nicht so viel gebracht zu haben, da der MuMu noch komplett zu war am 30.12.

Am 01.01 war dann zwar endlich Wehen auf dem CTG zu sehen, aber leider wieder keine "richtigen".

Auf zur nächsten Kontrolle am 03.01. und das war überhaupt nicht mein Tag-.- war total down und hatte einfach keine Lust mehr. Silke, meine Hebamme hat mir gut zugeredet und mir Globulis für die Wehen gegeben. Sie meinte, wenn sich dann nix tut könnten wir ja beim nächsten mal eine Eipollösung machen, wenn ich das möchte. Zum Schluss konnte sie mir dann noch richtig mut machen, weil die bei Untersuchung feststellen konnte, dass der MuMu schon bei 3cm war. Sie war der festen Überzeugung, dass es jetzt ganz bald losgeht :-) Und sie sollte natürlich recht behalten ;-)
Nachts um 1:30 hab ich die erste "richtige" Wehe bemerkt. (Soviel zu der Angst, ich könnte sie verpassen ;-)) Die 2. kam eine halbe stunde später und als danach die Wehe bereits nach weiteren 15min kam , hab ich um 2:30 meinen Mann geweckt. Wir haben die Wehen dann erstmal gemeinsam beobachtet.
Um 3:45 hat mein Mann dann meine Hebamme angepiept, die Wehen kamen zu dem Zeitpunkt knapp alle 10 min.
Um 4:45 sollten wir dann im Geburtshaus sein.

Ich wurde erstmal ans CTG gehängt und was war!?!...meine Wehen waren noch nicht mal wirklich zu sehen :-( Da hab ich schon richtig angst bekommen, dass es doch noch nicht losgeht. Silke meinte dann auch, dass sie uns zwar nicht mehr nach Hause schicken würde, aber wir wahrscheinlich noch ein bissl "arbeiten" müssten.

Sie war dann selbst überrascht, als bei der Untersuchung ein paar minuten später mein MuMu bereits bei 6 cm war.

Somit durfte ich mich dann ab 5:45 ein wenig in der Wanne entpannen, wobei da nicht soviel mit entspannen war, denn die Wehen legten wohl aufgrund des schönen warmen wassers den Turbo ein ;-)
Um 6:30 war der MuMu offen und Silke meinte, wenn ich den Drang verspüre dürfte ich jetzt sogar ein wenig mithelfen. Zu dem Zeitpunkt dachte ich schon, dass ich nicht mehr aus der Wanne rauskommen würde. Irgendwann in der Zeit in der Wanne ist auch meine Fruchtblase geplatzt, aber ich könnte nun nicht mehr sagen wann ;-)
Silke rief Ihre Kollegin an, die zur Geburt selbst mit dabei ist und ich veratmete und schob noch ein paar Wehen in der Wanne.
Gegen 7 Uhr wollte ich dann aber aus der Wanne raus, was mit minütlichen Presswehen nicht ganz so einfach war, aber wir haben es irgendwie hinbekommen und ich bin dann auf dem Geburtshocker vorm Bett, mit meinem Mann im Rücken gelandet.
Die nächsten 1,5 sind dann in den verschiedensten Positionen vergangen, mal Hocker, mal so in der Hocke oder halb stehend am Tuch und liegend im Bett, alles damit Mausi die Kurve kriegt.

Die Presswehen wurden immer stärker und ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass ich so laut schreien würde. Aber nur das hat mir die Kraft gegeben richtig mitzuschieben.

Leider hing die kleine Maus dann an meinem Damm fest, so dass Silke sagte, dass sie jetzt doch schneiden würde.

Mit dem Dammschnitt kam unsre kleine Maus dann auch auf dem Gebärhocker auf die Welt

Der Kleinen ging es sehr gut und auch das Stillen nach der Geburt hat schnell geklappt, so dass wir um 12 Uhr schon weider zu Hause waren.

Jetzt müssen wir uns erstmal aneinander gewöhnen und freuen uns auf die Zeit zu dritt.

LG, Nina mit der 5 Tage alten Liara

1

Herzlichen GlÜckwunsch <3 !!!!!
#herzlich alexandra

2

herzlichen glückwunsch zur eurer maus und eine schöne kennenlernzeit

3

Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Maus.
lg luise

4

Oh wie schön! Eine Kölnerin! Warst du in Bensberg oder was meinst du mit Geburtshaus? Meine herzlichsten Glückwünsche und eine tolle Kennenlernzeit wünsche ich euch!!! Ich werde voraussichtlich Anfang März in Hohenlied entbinden :-)

Lg, lunja

5

Hallo lunja,

Köln hat auch ein eigenes Geburtshaus:

http://www.koelner-geburtshaus.de/

ist wirklich eine schöne Atmosphäre dort und die Hebammen sind auch toll!!

Ich wollte nie im KH entbinden, aber zu Hause hab ich mir auch nicht zugetraut...im Nachhinein auch gut so bei der Lautstärke mit der ich die Presswehen "veratmet" habe ;-)
Das Geburtshaus war da eine schöne Alternative und ich habe es auch nicht bereut.

Zu dem Zeitpunkt, wo ich im Geburtshaus gedacht habe, dass ich nun vielleicht doch was gegen die Schmerzen haben wollen würde, hätte ich wohl auch im KH nix mehr bekommen ;-) Das war einfach zu kurz vor der Geburt.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und eine schöne Entbindung!

LG, Nina mit Liara

6

prima gemacht! herzlichen glückwunsch!!

7

Herzlichen Glückwunsch! #fest

Berichte von Geburten die nicht im KH stattfinden lesen sich viel angenehmer! :-)

Alles Gute für Euch!

8

Hach Nina,

hab gerade voll mitgelitten beim lesen;-) Genießt die Zeit zu 3 und meld dich, wanns dir passt!!!

Lg

Melanie

Top Diskussionen anzeigen