Geburt ohne Dammriss????

Ich habe soooo angst vor einem Dammriss und irgendwie steht auch in jedem Geburtsbericht was davon drin! GIbt es denn niemanden der bei der Geburt nicht gerissen ist????

1

Hallo,
also bei mir ist gar nichts gerissen und das bei einem stattlichen jungen Mann von 4.100g und einem KU vom 37cm.
Die Hebamme war aber auch super muss ich dazu sagen.
Schönen Gruß,
Birdy

15

Dem kann ich nur zustimmen. Die Gebärposition spielt eine große Rolle, wenns um Schnitt/Riss geht. Dazu gibts Studien etc. kann man sicher ergoogeln (?) Hilfreich ist es sicher auch, der Hebamme vorher zu sagen, dass sie sich die Schere sonstwohin stecken kann. (Sorry für die Ausdrucksweise, aber teilweise schneiden die einfach drauflos, wenns gar keinen Grund dafür gibt). Kurze Begründung: Ein Riss heilt besser als ein Schnitt, deshalb wird beim Kaiserschnitt das Gewebe auch gerissen und nur leicht angeschnitten. Dazu gibt es ebenfalls Studien.

Jedenfalls:
Wannengeburt: Das Wasser bietet widerstand, sodass das Baby langsam austritt und dem Gewebe genug Zeit gegeben wird sich zu dehnen.

Gebärhocker/Hocken: Auf dem Hocker wird im Schnitt am wenigsten geschnitten/gerissen.

Ich würde dir raten auf keinen Fall im Liegen zu entbinden, da es dabei wirklich die meisten Verletzungen gibt! Auch eine PDA in der Austreibungsphase erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Schnitt/Risses.

Ich habs so gemacht: PDA vor der Austreibungsphase nicht mehr nachdosiert, sodass ich wieder alles gemerkt hab. Und dann Geburt auf dem Hocker. In die Wanne darf man mit PDA nicht.

2

Ich :-p

hatte nämlich einen Kaiserschnitt #rofl

Ne im ernst, warum hast du angst davor. Die Natur hat sich schon was dabei gedacht als sie diese "Sollbruchstelle" eingerichtet hat.

Außerdem hab ich schon mehrere Berichte gelesen wo es zu keinem Riss kam der genäht werden musste.

Lg

3

Hallo,

ich hatte 5 Geburten und hatte nie einen Dammriss.

Meinen Geburtsbericht von unserer Hausgeburt vor ein paar Wochen findest Du hier:
http://www.urbia.de/forum/43-geburtsberichte/3322962-hausgeburt-von-hanna-tabea-am-28-9-2011/21068024

LG Sabrina

4

Ich hatte zwar einen II. Grades und dazu noch einen Scheidenriss, aber ich kann Dir etwas sagen, was Dich beruhigt: Du merkst von dem Riss während der Geburt rein gar nichts und die Näherei im Anschluss wird betäubt. Ich konnte mit den dicken Binden schon zwei Stunden später schmerzfrei sitzen. Also keine Panik, das ist alles überhaupt nicht schlimm.

LG
Eva

5

schreibt man sowas nicht woanders ?? sorry das ich so frage

und nein es muß nicht bei jeder geburt sein , dases nen dammriss gibt

6

Mach Dir doch bitte darüber keinen Kopf. Das viele Lesen macht einem wirklich nur verrückt. Gut, ich hab 4 Kinder geboren. Die ersten beiden kamen mit der Saugglocke und da kannst Du Dir sicherlich vorstellen, dass das nicht ohne war, aber es war halt einfach so. Ich hab die Schnitte/Risse auch zum Teil gemerkt, aber sie sind dennoch kein Vergleich dazu, was "normale" Wehenschmerzen sind. Wenn Du Glück hast, läuft alles super, und wenn Du leider etaws Pech hast, ist ein Schnitt oder ein Riss nicht unvermeidbar, aber locker zu verarbeiten, bzw. locker dahinnehmbar. Kopf hoch, wird schon werden. Drück dich

Alles Liebe

7

Hallo
ich hatte bei beiden Kindern nur einen Mini-Riss. Der wurde war genäht, aber ich habe nie was davon gemerkt. Konnte ohne Problem sitzten usw. Ich hatte vor meiner 1.Geburt auch Bammel wegen dem Damriss, aber der ist wirklich weniger tragisch, wenn er nicht so groß ist, als man denkt.
lg luise

8

In meinem stehts auch nicht^^ hatte bei beiden geburten keinen riss obwohl der kopf 37 cm war und 4 kilo schwer

9

Hallo,

also ich bin bei meinen 3 Kindern nichts gerissen und hatte auch keinen Dammschnitt und mein großer Sohn hatte ein gewicht von 4.100g und einem KU vom 37cm, die zwei anderen Kinder waren leichter und hatten einen kleineren KU.

LG kathrin72

Top Diskussionen anzeigen