Spontan Geburt von Elias am 11.10.11 15 Tage vor ET (Achtung lang)

Ich nutze die Ruhe um meinen Geburtsbericht zu schreiben.

Mein ET war der 26.10.2011 aber schon zum 8.9.11 zeichnete sich ab das die Schwangerschaft evtl schneller zu Ende ist als gedacht. Es wurden Noches an der linken Arterie zur Gebärmutter gefunden, CTG galt als eingeschränkt und auch unser Zwerg wurde im Gewicht als deutlich zu leicht gemessen.
Nach nem Schock und ner direkten Kontrolle in der Uni Klinik Ulm hies es teil Entwarnung. Aber trotzdem ab sofort 2mal die Woche zur Kontrolle.
Die Werte blieben Gott sei dank stabil :-)

Ab Anfang Oktober bekam ich die ersten Wehen und das blieb auch so. Nicht eine wurde vom CTG erkannt :-p aber es tat sich was.

Dann gings mir am 7.10. nicht so gut das ich ins KH musste zum Gestose Test und unser Großer wurde dann von den Großeltern abgeholt für einige Tage. Dies war gut so. Denn ich bekam dann ab sofort Wehen im Abstand von ca 4-5min aber alles suuuper erträglich. So ging das übers ganze Wochenende.
Sonntags haben wir dann Nelkenöl und Mandelöl besorgt um einen Wehenfördernden Tampon zu machen.

Montags waren die Wehen noch immer da im 3min Abstand aber noch immer alles super zu verkraften und wir sind noch einkaufen. Mein Mann wurde langsam nervös weil ich in so kurzen Abständen vor mich hin wehte.
Nach dem Mittagessen hab ich dann gesagt. Schatz gehen wir mal in Kreissaal zum schauen ob sich was getan hat.

Tja dort angekommen, herzlich Begrüßt worden und ab ans CTG. Wie zu erwarten die Wehen waren außer durch höhere Herztöne vom kleinen nicht zu erkennen. Dann machte es plötzlich "PLOPP"
Da schaute ich meinen Mann an und sagte nur noch "ähm ich glaub das war die Fruchtblase"
Ich sollte recht behalten. Nach nem gang zur Toilette lief es dann und ab da gingen die Schmerzhaften Wehen langsam los.

Sollten von 15-17 Uhr ne Runde laufen. Daraus wurde nichts gegen 16Uhr waren wir wieder oben weil die Wehen immer stärker wurden #schwitz
Es ging dann in den Kreissaal und dort wieder ans CTG (allerdings mobil ich konnte einfach nicht liegen) und mein Mann litt sichtlich mit.

Bekam dann nen Tropf gegen die Schmerzen und was gegen Übelkeit. Damit gings dann besser. Leider hielt die Freude nur bis zum Ende des Tropfes an und danach hab ich nur noch nach ner PDA gefragt.
Diese bekam ich dann gegen 21 Uhr. Muttermund war da bereits bei 5cm.
2 Std später hies es 10cm !! Mal sehen wann der kleine kommt entweder noch am 10.10. oder am 11.10.
Meine Prognose war 11.10. :-)

Die PDA saß so gut das ich noch unter den ganzen Wehen incl Pressphase nur noch nach was zum Essen gefragt hab :-p mir knurrte der Magen #rofl

Nach zig mal umlagern durfte ich dann endlich richtig mit pressen (zwischendurch durfte ich mal nach dem Köpfchen tasten) und um 1:59 Uhr war er dann da.

Elias Joel 2760g 48cm und 33 KU

Leider gabs dann wegen unklar ob Plazenta vollständig oder nicht unter PDA eine Ausschabung. Gegen 11 Uhr durften wir dann auch nach Hause.

Inzwischen gewöhnen wir uns ein und stellen uns den neuen Herausforderungen.

1

Herzlichen Glückwunsch zu eurem kleinen schatz...

2

Schöne Geschichte *Schnief*
Herzlichen Glückwunsch und alles gute :*

3

glüüüückwunsch !!!!! Schöner Bericht. HAb deinen Knirps ja schon in der Babygalerie gesehn und er ist einfach wunderhübsch !!!!!!!!!!

Grüße Angi

Top Diskussionen anzeigen