Besondere Filme

Hallo, mein Neffe hat mir gestern eine Nachricht geschickt , das manche Filme einen bewegen.
Er hat das Tagebuch der Anne Frank geschaut. Meine Freundin war von Sophie Scholl bewegt.
Mich haben die Dokumentationen, Was geschah mit Carolin und die Kinder sind Tod., verfolgt.
Letztens die Dokumentation über den Nobelpreisträger Dr. Mukwege. Friedenskämpfer.
Welche Filme, Dokumentationen haben bei euch einen besonderen Eindruck hinterlassen.

1

Oh, das sind viele ...

Der Soldat James Ryan
Schindlers Liste
Unwort
Courageous
Briefe an Gott
Boy A
Wie im Himmel
Wie auch wir vergeben
City of God
Full metal Jacket
Im Westen nichts Neues
Erschütternde Wahrheit (auch wenn ich mit Football nicht viel anfangen kann)
Wüstenblume
Tropa de Elite (den hat mein Mann angeschleppt. Am meisten schockiert hat mich, als wir das Zusatzmaterial gesehen haben, wo gesagt wurde, es sollte eine Dokumentation werden, aber die Polizisten haben sich nicht getraut, vor laufender Kamera zu erzählen, also haben sie aus den echten Berichten einen Spielfilm gemacht)

8

Eine gute Aufzählung. Viel ist dem nicht hinzuzufügen. Was ich auch sehr berührend fand: "Almanya - Wilkommen in Deutschland."
Hat dazu geführt, dass ich das erste Mal bewusst über Diskrimierung und Migration in Deutschland und Vorurteile nachgedacht habe. Außerdem "Der Junge im gestreiften Pyjama".

10

Ja, die auch!
Ich habe auch den Trailer von "Zu weit weg" gesehen, der sieht auch sehr vielversprechend aus.

2

Huhu

Bei mir ganz klar: The green mile!

Habe den Film das erste mal mit 18 Jahren in den USA gesehen, logischerweise auf Englisch aber habe damals die Hälfte nicht verstanden.(Rein wörtertechnisch;-))

Die Handlung habe ich schon vertstanden und der Film hat mich dermassen mitgenommen, dass ich die halbe Nacht nicht schlafen konnte. Weiß ich noch als wär es gestern gewesen:-(

Kann den Film heute, 21 Jahre später noch nicht gucken ohne dass er mich in gewisser Weise "verstört".#schrei

LG#winke

3

"Lawless" ich kann allerdings nicht beschreiben, warum der mich so gepackt hat, den fand ich großartig und hab ihn schon 3 x gesehen. Immer wieder fantastisch, warum auch immer...

4

Die Bücherdiebin fand ich sehr berührend! Das Buch noch viel mehr!

5

Ich kann auch viele der hiergenannten aufzählen. Aber der Film der mir am Meisten unter die Haut gegangen ist, ist Klick mit Adam Sandler. Ich habe schon oft im Kino geweint, aber dieser Film hat emotional sämtliche Schleusen bei mir geöffnet.

6

Bei Julia Leischik. Erst hatte sie "Vermisst", dann "Bitte melde dich!". Sie führt Menschen wieder zusammen, die sich aus den Augen verloren haben (viele Kinder von Gastarbeitern auf der Suche nach ihren Eltern oder so). Da muss ich bei heulen.

7

Filme, die mich tief bewegt haben, waren (nicht vollständig, aber was mir spontan einfiel):

1984
Silent Running
Lawrence of Arabia
The Shawshank Redemption
Husseins Herzblut

Fällt mir gerade auf, als ich es schreibe: Außer dem vierten auf der Liste hatte keiner ein Happy End...

9

Ich liebe die Filme von Xavier Dolan. Die finde ich alle sehr bewegend. Vor allem "Mommy" und "Laurence anyways".

11

Forrest Gump. Alles andere wurde schon genannt

Top Diskussionen anzeigen