Doku über Bence Toth gestern abend: Unfassbar

Hallo Ihr Lieben,

hat gestern zufällig jemand die Dokumentation: Anklage Mord: Ein Freund vor Gericht
gesehen? Hat mich total aufgewühlt. Finde es unfassbar, dass sowas passieren kann. Beweise werden einfach ignoriert, Zeugen nicht befragt oder falsch zitiert usw. Ein Mensch wird lebenslang weggesperrt und dem Gericht scheint es vollkommen egal zu sein, ob er schuldig ist, oder nicht.

Hoffe nur, dass eines Tages die Gerechtigkeit siegen wird.

http://www.probence.de/

https://www.facebook.com/BI.ProBence?hc_location=stream

1

Ich hab sie vor ein paar Jahren mal gesehen - allerdings nicht von Anfang an. Und gestern hab ich mich geärgert, als ich beim Zappen grade noch die letzten Minuten davon mitbekam.

Ich hätte sie gern mal komplett gesehen, online finde ich sie leider nirgends.

Aber war es nicht so, dass auch einige Beweise für Bence sehr belastend waren? Ich kann mich nur noch so blass erinnern und glaube, am Ende wusste ich gar nicht, was ich glauben sollte....

LG

2

Hallo

ich habe diese Dokumentation gesehen, allerdings nicht von Anfang an, leider.
Ich war sehr überrascht von der schwammigen Urteilsbegründung und unangenehm berührt von diesem Staatsanwalt.
Wieder mal ein Verfahren in Bayern-siehe Gustl Mollath.

L.G.

3

Ich habe schon einiges zu dem Fall gelesen und gesehen und meiner Meinung nach wurde der Richtige verurteilt.

6

Es spricht vieles für den Verurteilten, trotzdem bleiben Zweifel.
Für ein "Lebenslänglich" ,einer Meinung nach zu viele.

8

Ich habe das gesamte Urteil gelesen, in dem Dinge stehen die weder durch die Presse gingen, noch die Freunde und Familie irgendwo erwähnen. Danach hatte ich keinerlei Zweifel mehr, dass er es war.

Die "Show" die jetzt dazu abgeht, passt auch dazu.

IM Urteil stehen die Beweise die gegen ihn sprechen detailliert und genau deshalb lautet das Urteil Lebenslänglich.

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Ich habe es leider auch nicht von Beginn an gesehen (also wenn jemand weiß wo man es noch mal schauen kann....). Ich war erschrocken darüber wie jemand in einem reinen Indizienprozess (keine eindeutigen Beweise) zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wird/werden kann.

LG Ida

5

P.S.: Und mindestens genauso erschreckend die Tatsache das eine Revision sowohl beim Verfassungsgericht wie auch beim BGH ohne Begründung etc. abgewiesen wurde.

7

Ein Armutszeugnis für einen Indizienprozess.

weitere Kommentare laden
14

puh, das irgendwie ne schwierige kiste..............

Top Diskussionen anzeigen