Goodbye Deutschland gestern...

Hallo!

Habe mich gefreut, dass gestern mal wieder ne neue Folge von Goodbye Deutschland kam aber sie hat mich wirklich traurig gestimmt.

Die Familie in Kanada ist echt vom Pech verfolgt. Erst wandern sie wegen dem Job aus, dann wird er arbeitslos, dann die Bäckerei die gut läuft und Angestellte die sie extra aus Deutschland holen und die sie ausnutzen, dann läuft die Bäckerei nicht mehr, sie retten sich mit dem Großauftrag und nun hat sie auch noch Krebs (und der hat ja schon gestreut). Ich war wirklich geschockt.
Hoffe sie wird wieder gesund und sie haben endlich mal Ruhe.

Die jungen Leute in Thailand fand ich einfach nur total bescheuert und naiv, das ist ja schon zum Scheitern verurteilt. Und mit dem Mietvertrag haben die quasi ihr Todesurteil unterschrieben.

LG, Nudelmaus

1

Hallo

Wenn die Geschichte so Stimmt ( was ja bei den Auswanderer nicht immer der Fall ist)

Tut mir die Frau von #herzlich Leid .

Endlich Fuß gefasst, jetzt einen Groß Auftrag und dann so was .
Aber ich Denke die Ärzte sind in Kanada genauso gut wie in Deutschland und sie wird dort mit Sicherheit gut Behandelt. Fand es auch von der Schule toll das sie die Familie Unterstützen , indem sie bei den Eltern Geld gesammelt haben

Und sie soll Froh sein, dass in ihr Ort kaum Deutsche wohnen, den die hätten Bestimmt den Spruch auf Lager : gehe nach Deutschland zurück, dort ist die Behandlung besser usw

Die Sprüche kenne ich von Deutschen zu genüge #schmoll

Der Frau alles gute #klee

Saludo Mela

2

Mir tut die Familie auch extrem leid.

Ich glaub ich Schisser wäre sofort wieder zurück nach Deutschland #schein

LG

3

Hi,

sollte ich jemals an Krebs erkranken wäre mein erster Weg ins Flugzeug in die USA denn die behandeln Krebs dort ganz anders als hier. Diesen deutschen Allgemein-Krebstherapie-Irrsinn würde ich mir nicht antun.

So sieht es jeder anders ;-)

Liebe Grüße
Ina #winke

4

Hallo

Da würde mich doch mal interessieren warum ?

Saludo Mela

weitere Kommentare laden
27

Also über das Paar in Thailand konnte ich auch echt nur den Kopf schütteln. Wie dämlich muss man sein?? Die haben es nicht anders verdient. Die hatten ja noch nicht mal eine Unterkunft und der gnädige Herr quartiert sich mal direkt in das teuerste Hotel ein! Da mache ich mir beim Schuhkauf mehr Gedanken, als die sich über ihre zukünftige Bar gemacht haben.

LG

28

zu den angestellten aus deutschland: ok, die wurden schon ziemlich assozial dargestellt, muss man ja sagen. aber so wies aussieht kamen die einfach nur nicht mit denen klar, die scheinen ja weiterhin erfolgreich! in kanada zu arbeiten. ich kann mich noch dran erinnern, daß "er" über seinen chef gesagt hat, daß der selbst garnix drauf hat^^ könnte mir schon vorstellen, daß das stimmt

Top Diskussionen anzeigen