Welche Macken habt ihr?

Hallo.

Keine Ahnung, ob es hier richtig ist... aber habt ihr Macken, die ihr in dem Moment, wo sie passieren, merkt, aber nicht "zurückhalten " bzw ändern könnt ?

Mir ist es gerade wieder aufgefallen. Ich habe mit einer Verwandten telefoniert und muss dabei immer umherlaufen. Egal bei wem, egal wie lang das Gespräch. Ich laufe dann um den Tisch, in die Küche, hin und her . ( das Gespräch ging 50min) und so ist es immer.

Weitere Macken:
- ich kann nur links laufen. Sobald ich rechts laufe, muss ich das korrigieren. Es fällt mit sooo schwer und ich kann einfach nichts rechts laufe . Da werde ich tatsächlich nervös.
- ich korrigiere immer meine Kinder bei Sätzen wie "ich will", "ich und....". Auch Menschen, die ihren Satz mit "wo ich....", in meinem Kopf direkt "als".
- ich kann mich nicht entspannt auf die Couch setzen, wenn der Tisch noch Krümeö hat. Die stören mich
-ich muss beim Einparken, das Radio leise stellen; ebenfalls den Ton ab, wenn Werbung im Fernseher läuft

Das sind so ein paar.... was sind eure Macken, die euch im Alltag begegnen?

Schönen Abend 😀

Ich schreibe den Einkaufszettel nochmal ab, wenn er nicht ordentlich ist bzw. ein wildes Sammelsurium. Ich notiere dann alles in der Reihenfolge, wie es im Supermarkt anzufinden ist...

Beim Wäsche aufhängen nutze ich immer 2 Klammern gleicher Farbe für ein Kleidungsstück.

Ich räume das Geschirr im Geschirrspüler nochmal um, wenn es nicht "effektiv" eingeräumt ist (also immer, wenn es jemand anderes gemacht hat).

Der Reißverschluss an der Bettdecke gehört Richtung Füße, sonst kann ich nicht schlafen...

Ohje, mir würde noch so manches einfallen - ich glaube, ich habe viele "Macken"... Aber ich steh dazu und kann reflektieren 😉

Der Reißverschluss an der Bettdecke....

Damit macht macht man kein Spaß!!!😂😂😂

Ich finde auch.... es gibt Regeln. Und eine lautet, dass Knopfleiste oder Reißverschluss ans Fußende gehören.... 😂😂😂

weitere 13 Kommentare laden

Hallo
Ich habe das auch, wenn ich so darüber nachdenke durchaus ausgeprägter als bei den meisten die ich kenne #schwitz
Solche Zwangsgeschichten habe ich einige. zB. bei der Arbeit immer die gleiche Toilette aufsuchen, immer an den gleichen Stellen parken, Abläufe möglichst gleich halten (Reihenfolge beim anziehen),... Wenn es nicht geht, stört es mich schon irgendwie. Es schränkt mich aber im Alltag nicht ein. Gebt also ;-)

LG

Das sind Macken? Ich dachte das sei normal! 🤣🤭

Das kenne ich, beim Treppen laufen zähle ich die Stufen, Geschirr wird in der Spülmaschine um geräumt wenn es nicht richtig einsortiert ist.
Bei Autofelgen zähle ich die Strebe, im Kühlschrank muss alles an seinem Platz stehen :-)
Lg

Das Geschirr neu verräumen mache ich auch. Und ich falte die Wolldecken nochmal neu im Wohnzimmer, wenn mein Mann sie nicht so gefaltet hat wie immer 😅

😂😂😂 Das mit dem Geschirrspüler kenn ich auch😂😂😂
Oder wenn es um Wäsche aufhängen und zusammen legen geht. Hängt sie nicht so wie ich das gerne hätte wird sie höchstpersönlich von mir nochmal angenommen und neu aufgehangen.😂😂😂
Mein Mann und ich haben mal zusammen Wäsche zusammen gelegt. Ich wollte nicht gucken und auch nichts sagen als ich sah wie er sie zusammengelegt hat, aber irgendwann konnte ich nicht mehr inne halten und dann ist es aus mir herausgeplatzt." Schatz, was tust du da???"😂😂😂 Er hat mir dann die Wäsche zugeschmissen und gesagt wenn es mir nicht passt dann soll ich es selbst machen.😂😂😂

weitere 2 Kommentare laden

Ich mag keine ungeraden Zahlen 😉 das Autoradio ist auf 6, 8 oder 10 aufgedreht - ich korrigiere es sofort, wenn mein Mann nicht darauf geachtet hat.

Ich sehe abends 6 mal nach, ob die Türen auch wirklich abgeschlossen sind.

Wenn ich abends ins Bett gehe, fällt mein erster Blick auf den Kleiderschrank. Könnte ja jemand oben sitzen 🤦🏼‍♀️
Danach wird rund ums Bett genau nachgesehen, ob eine Spinne da ist.

Ich lasse prinzipiell einen Schluck Kaffee über.

Ohne Handcreme geh ich nicht fort. Ich nutze sie mehrmals täglich, da ich dieses trockene Gefühl an den Händen absolut nicht ausstehen kann.

Nachdem ich das Licht in Bad oder Toilette abgedreht habe, riskiere ich keinen Blick mehr in den Spiegel.

Bisschen irre 😂😂

Wir könnten nie zusammen Autofahren oder Fernsehen, bei mir muss die Lautstärke immer ungerade sein, sonst werde ich ganz nervös 😅🙈

😂😂 das ist ja witzig 🙈

weitere 5 Kommentare laden

Hallo

Oh jaa... ich habe auch etliche Macken.

Spontan fallen mir gerade ein:

Ich muss beim Fernseher, Radio etc. die Lautstärke immer auf geraden Zahlen haben oder auf der nächsten 5er oder 10er Reihe.

Es macht mich wahnsinnig, wenn ich beim Zebrastreifen zwischen die gelben Streifen trete (wie als Kind... ist bei mir nur irgendwie nicht weggegangen😂)

Ich schreibe für jedes kleine Ding eine To-Do-Liste... und habe dann gefühlt 10 Listen gleichzeitig.

Ich bin ein extrem pünktlicher Mensch und achte immer auch auf die Sekunden... Ist bei Bähnlern normal, die anderen stört es mega. Ein Beispiel ist beim Zugfahren. Während andere auf den Zug sprinten und Panik schieben, weil es 2 Minuten vor Abfahrt ist, schländere ich gemütlich zum Zug und finde, dass ab Zeigersprung immer noch 60 Sekunden habe.

Ich muss im Zug die Klapptische immer zuklappen, das stört mich sonst tierisch.

Ich muss bei Zügen oder Trams mit Stufen den untersten Tritt immer auch benutzen, da die meisten einfach über den hinwegsteigen und er sich so ja unnütz fühlt😂.

Wehe jemand macht die Kloppapierrolle falsch herum in den Halter... das geht mir gewaltig gegen den Strich...

Und so könnte das noch immer weitergehen...

Diese Macken sind einfach, aber sie stören mich ja nicht wirklich im Alltag.

lg nic.ole.

Die Klopapierrolle falsch herum in dem Halter...

Da bekomme ich Herzrhythmusstörungen. Das regt mich tierisch auf.
Das macht mein Mann zuhause, wenn er mich ärgern will. 🤬😂😂

Mein Mann und ich können es auch nicht leiden wenn das Toilettenpapier "falsch herum" hängt. Nur leider ist das jeweilige richtig herum unterschiedlich. Die Folge, ich nutze ausschließlich die Gästetoilette.

weitere 10 Kommentare laden

Der klo Deckel gehört geschlossen 😂

Auf jeden Fall! Genau wie der Kleiderschrank! Ich weiß nicht, wie oft ich die Schiebetür an der Kleiderschrankseite meines Mannes zu mache.

Ich ärgere mich dauernd über diese Schiebetüren, weil man sie meist nicht ganz zu macht. Immer federt die Tür wieder ein bisschen zurück, und dann ist sie nicht ganz zu. Inzwischen mache ich schon nur fast ganz zu, weil ich damit rechne, dass die Tür noch ein paar Milimeter weiter zugeht.

Ich ziehe meine Kleidung aus, meist im Schlafzimmer und werfe sie dann aufeinander.... Also mehrere Outfits. Ich ziehe mich mehrmals am Tag um. Auch die Unterwäsche. Nur räume ich die Stapel dann nicht weg. Die liegen einfach nur so rum.

Ich gehe am liebsten im Regen raus, damit ich keine andren Menschen sehen und ertragen muss...

Kleiderschränke werden auch völlig überbewertet 😂

Aaahhh, mein Mann hat auch immer so ‚nen Klamottenstapel irgendwo rumliegen, und ich HASSE es!

weitere 4 Kommentare laden

Puh.
Da sind wir uns wohl sehr ähnlich #rofl

- beim Einparken gehört das Radio mindestens leise!
- ich habe eine Krümelphobie. Am schlimmsten ist es, wenn mein Mann morgens die Krümel vom Tisch nicht entsorgt hat. Unverständlich für mich. Die springen mich förmlich an.
- Falten der Wolldecke, muss ordentlich Ecke auf Ecke sein.
- wir könnten wunderbar nebeneinander her gehen. Ich kann nur RECHTS gehen #augen wobei das witzigerweise tatsächlich die letzten Jahre nachgelassen hat.
Mein Ex vor 15 Jahren (oh je, bin ich alt) fand das immer total niedlich an mir #rofl
-das mit den Einkaufszettel schreiben, was ich hier gelesen habe, kenne ich auch. Die müssen irgendwie schön und ordentlich aussehen

Ich werfe nochmal was neues in die Runde:
- Ich ziehe immer erst den rechten Schuh an, alles andere bringt mich durcheinander, sowie ich morgens mit dem rechten Fuß als erstes aufstehe. Scheinbar ist das meine "gute Seite"

Nur meine Tochter ist noch krasser. Wenn jemand in ihrem Kaufmannsladen etwas falsch einsortiert hat, muss das sofort an die richtige Stelle. Wie alles andere in ihrem Zimmer auch. Vorher kann sie sich auf nix anderes konzentrieren #augen
Da wünschte ich mir manches Mal, dass sie sich eine Scheibe von ihrem Chaos Bruder abschneidet #rofl

Hallo,

So manche Macke von hier kenne ich auch zu gut xD

Kühlschrank, Bettdecke und Klopapier sind nicht verhandelbar!

Ich plane manche Sachen schon fast zwanghaft. Wenn Ausflüge anstehen: ausreichend Getränke, haben wir Snacks/Essen, wann gehen wir los, usw.
Das nervt dann die Menschen die "planlos" los gehen.

Ich hasse es wenn mein Mann den Einkaufskorb an der Kasse einräumt oder das Kassenband auflegt. Nie ist es in der richtigen Reihenfolge.
Sprich, er zahlt, ich räume ein...

Ich hab auch noch mehr davon, aber das sind wohl meine Schlimmsten

Aiaiai,

ich kontrolliere die Türen vorm Abfahren, die Kaffeemaschine und die Fenster.
Bevor ich schlafen gehe, schließe ich die Kellertür ab. Altes Überbleibsel aus der Kindheit. Anderes Haus, anderer Keller, gleicher Tick;)
Auch muss ich jedem Kind nochmal eine gute Nacht wünschen und jedem einen Kuss geben. Ich würde sonst nicht schlafen können.

Vorm schlafen muss ich auch immer kontrollieren, ob mein Schlüssel in meiner Tasche ist. einmal ist mein Mann mit meinem Schlüssel zur Arbeit gefahren, 130 km entfernt. An meinem Schlüsselbund sind Auto-, haus und Dienstschlüssel. Ich war aufgeschmissen und konnte an dem Tag nicht arbeiten. Das will ich nicht nochmal erleben.

Ich hasse ungerade Zahlen, aber noch mehr Primzahlen. Bei den Geburten der Kids hatte ich wirklich die Ziffer des Datums im Kopf (sie sind am zweiten und zehnten geboren in geraden Monaten in geraden Jahren).

Ich dreh das Radio auch auf grade Zahlen.

Am liebsten esse ich von Plastikgeschirr, trinke aus Plastikbechern (die von Ikea beispielsweise, kein Einweg).

Ich hasse schlechtes Besteck. Besonders bei der Arbeit gibt es Gabeln und Löffel, die mag ich nicht benutzen, weil die so eckig sind und so scharf an den Kanten.

Wenn ich länger überlegen würde, müsste mir noch mähr einfallen;)

Echt? Ich finde Plastikbecher und Teller, grade die von IKEA, haben einen faden Beigeschmack.
Ist mir erst durch meine Kinder bewusst geworden. Also, mir schmeckt das gar nicht davon.
Ich mag nur aus Gläsern trinken.

#rofl

Ich gehe vor dem Schlafen nochmal mindestens zweimal aufs Klo, weil ich auf gar keinen Fall Nachts aufstehen möchte, was ich dadurch glaube zu verhindern.
Ich schlafe immer mit Oropax, weil ich bei dem kleinsten Geräusch wach werde
Ich ziehe meine Kinder grundsätzlich zu warm an, aus Angst sie könnten frieren
Wenn ich lache, zwinkere ich mit mit dem rechten Auge
Butter darf nur von einer Seite abgeschnitten werden

Die Macke mit dem abendlichen auf Klo gehen habe ich auch. Mittlerweile ist es so verinnerlicht, dass ich tatsächlich nicht einschlafen kann, wenn ich nicht noch zweimal gegangen bin.

Das mit dem Klo mache ich so, bevor ich irgendwo hinfahre. Das war auch in der Uni so. Ich hatte 1,5h lang eine Vorlesung, mein Weg waren 10 min und die Toiletten waren sauber. Aber ich musste vorher 2x gehen:-)

Hallo

Oje ich habe viele.

Zb: ich kann nur rechts laufen
Ich hasse ungerade Zahlen
Alles was ordentlich aufgereiht ist, muss
ich zählen (zb Knöpfe auf einem Mantel. Diese zähle ich immer einzeln und dann in zweier Schritten durch und das mehrmals)
Ich lasse generell immer einen Rest in meinem Glas/Flasche drin.
Ich hasse angefangenes Essen. (Buffets sind der horror)
Wenn ich mir ein neues Glas nehme, puste ich immer rein bevor ich mit etwas einschenke

So das wars erstmal.

Schönen Abend noch 😊

Das mit den Resten in Gläsern hab ich hier ja öfter gelesen und schon bei Bekannten mitbekommen. Woher kommt das bzw. was steckt dahinter? Rein gefühlsmäßig?
Manche Ticks haben ja eine ganz banale Erklärung, gibt es dazu bei dir auch eine?
Bei mir ist es nämlich genau andersrum. Bei meiner Freundin auch, die muss alles leer machen, aus Respekt vor dem Koch und den Menschen, die weniger haben und aus gelernter Abneigung gegen Verschwendung. Wenn ir im Studium beim Essen saßen, hat eine Kommilitonin immer prinzipiell Reste auf Teller und in Gläsern gelassen. Brisante Mischung. Ich frag mich das wirklich schon ewig;) woher das kommen könnte.

Schöne Grüße

Das habe ich mich auch gefragt. Ich lasse nie einen Rest im Glas.

Und was mich noch interessiert: warum schaut man nicht mehr in den Spiegel, wenn man das Licht ausgeschaltet hat 🤔

weitere 7 Kommentare laden

Ich mache mir Notizen von den Notizen im Büro. Super nervig 😄

Auch besitze ich die Angewohnheit, dass ich wahllos in meinem Notizbuch schreibe, mal mitten drin, mal am Ende und die Seiten sind desöfteren mal auf dem Kopf. Aber wirklich niemals schreibe ich Seite für Seite, ich kann es einfach nicht abstellen 🙄😄

Das mit dem Notizbuch mache ich auch 😂🙈

Oh mein Gott ich hoffe ich bekomme dein Notizbuch niemals zu Gesicht, diese Unordnung würde mich in den Wahnsinn treiben 🤣

weitere 2 Kommentare laden

Sowas hat jeder, glaube ich 😅

- Bettdecke ist nicht verhandelbar
- alles muss genau an seinem Platz stehen. Wenn irgendjemand etwas verschiebt oder etwas dazustellt, kribbelt es gleich in meinem Nacken, wenn ich den Raum betrete. Ich muss es dann sofort wieder in den Ausgangszustand bringen.
- beim Treppensteigen zähle ich die Stufen
- ich schlafe mit Ohropax, weil ich sehr geräuschempfindlich bin
- außerdem muss es absolut dunkel sein
- vor dem Schlafen wird das Schlafzimmer immer nach Spinnen abgesucht
- mein Morgenablauf ist immer gleich, bin ich gezwungen ihn zu verändern, vergesse ich Dinge oder komme mit der Zeit nicht hin
- beim Einparken muss die Musik leise sein
- beim Fliegen beruhigt es mich in einer Reihe zu sitzen, die ein Vielfaches von 7 ist. Außerdem ist es ideal, wenn die Quersumme der Flugnummer 7 ergibt

Das ist ja mal ein herrliches Thema ☺️

Also:

Ich muss Leute korrigieren, die falsche Artikel verwenden

Ich gehe abends vor- und nach dem Zähneputzen aufs Klo.

Ich mache jeden Morgen die Betten aller Familienmitglieder,sonst werde ich unruhig.

Ich kann nur mit offenem Fenster schlafen, egal wie kalt es draußen ist. Und die Knopfleiste ist unten!!

Ich lasse immer Kaffee übrig.

Meine Kinder werden jeden Morgen gekämmt und eingecremt, der kleine wird geduscht nachdem er in die Windel gekackt hat (am Morgen.. Sonst könnte ich ihn nicht entspannt in die Krippe bringen).

Ich rieche an allem 😁🙈..

Hallo,

ich muss hartgekochte Eier nach dem Pellen immer abspülen ,ebenso Gurken nach dem Schälen sonst kann ich sie nicht essen....

Ich trinke nie Reste aus Flaschen.

Mich machen Kaugeräusche von meinem Sohn und Mann wahnsinnig (und ich meine wirklich wahnsinnig...ich kann das nicht ausblenden) außer ich esse auch gleichzeitig....

Ich schlafe immer mit einem Kissen zwischen den Knien ein...

Ich kann kein Wasser aus dem Wasserhahn trinken ....

Aber sonst bin ich fast normal :-)

Und ich kann nur telefonieren wenn ich alleine im Raum bin....

Mein Mann hat vor Kurzem meiner Mutter erzählt, ich würde immer extra das Radio zum Essen anschalten um seine Kaugeräusche nicht hören zu müssen. Ich war etwas perplex, dass er das tatsächlich durchschaut hat 🤣

weitere 3 Kommentare laden

-Die Badetücher müssen zusammen passen (mein Mann nimmt gerne die Sets auseinander)
-Die Bettwäsche muss zusammen passen (auch da nimmt mein Mann keine Rücksicht drauf)
-Wenn die Wäsche auf der Leine nicht mein System hat, drehe ich am Rad
-Wenn ich beim Häkeln eine Masche vergessen habe, mache ich die letzten 2 Reihen wieder auf, obwohl man gut fuschen könnte
-Wir haben 2 verschiedene Sorten Teller und ich hasse es, wenn die durcheinander sind und muss sie dann sortieren
-Wenn die tupperdosen nicht ineinander gestapelt sind krieg ich nen Anfall
....

Unordnung ist so unästhetisch! Ich kann es schwer ertragen. Aber leider sieht mein Umfeld (Ehemann, Kollegen) das anders. 😂
Mein Sohn (3 Jahre) kommt zum Glück nach mir und sieht Unordnung auch nicht gerne.

Huhu,
Wirklich lustig, diese Frage!

Ich kann auch keine Krümel auf meinem Tischplatz ertragen. Am schlimmsten ist es im Restaurant, wenn es vorab Brot gibt....
Meinem Mann ist es immer peinlich, wenn ich danach grundreinige ;-)


Beim Abwischen dreckiger Flächen kneife ich die Augen zu.

Ich kann nur rechts im Bett schlafen.

Ich ziehe immer zuerst den rechten Schuh an.

Wäsche wird penibel geordnet zum Trocknen aufgehängt.

Spülmaschine wird immer gleich eingeräumt, Besteck in das Gitter, sortiert nach Artikel.

Ordnung im Bad ist auch wichtig- mein Mann hängt das Duschhandtuch nie glatt auf, immer etwas zusammengeschoben, und immer korrigiere ich es.
Und die Klopapierrolle- keine Frage, dass sie richtig rum hängen muss.

Jedes Kleidungsstück, was mich interessiert, wird zuerst nur berührt. Dann erst nach Schnitt und Preis beurteilt.

Die Anziehsachen der Kinder liegen immer nach Anziehreigenfolge für den nächsten Tag.


Undundund.... ich hör lieber auf ;-)

Liebe Grüße
Love

Und ich mag nichts essen, was in Plastikboxen aufbewahrt wurde....allerhöchstens, wenn noch Folie darum war.
Tupperware-Spülmaschinen-Trauma aus meiner Kindheit.....

Oh Gott, ich liebe euch gerade alle für diesen Thread und eure Antworten!!! Ich dachte echt, ich bin die Einzige...

- Ich kann keine Wurstzipfel essen. Ich hasse sie und mich würgt es, wenn ich nur daran denke...
- Ich hasse Krümel, Haare und sonstiges im Bett. Jedes Mal, wenn ich mich reinlege, muss ich mit den Händen die ganze Matratze abfegen.
- Schon genannt: GERADE Zahlen bei der Lautstärke!!! Alles andere ist unnatürlich! 😂
- Auch schon genannt: Der sortierte Einkaufszettel
- Wenn ich einparke, muss im Auto Stille herrschen - da ruf ich meinen Kindern schonmal zu: "Ruhe auf den billigen Plätzen!!!" 🙈😁

Iiihhh... dieses Wurstende... bah, ich mag den auch nicht. 😂😂🙈🙈🙈🙈

Ich danke euch für die Antworten. Wirklich sehr lustig 😂

Und ich liiiebe Wurstzipfel. Die gebe ich ungern her. Meine Söhne lieben die ebenso wie mein Mann und ich nasche sie schnell und heimlich 😁

weitere 3 Kommentare laden

Hallo,

ein netter Thread ;-)

- Musik leise beim rückwärts fahren: hab ich auch und wisst ihr das beste? Mein neues Auto macht das automatisch #huepf sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, geht die Musik auf ganz leise ;-)

- ich muss auf beiden Seiten gleich viel gekaut haben. Beispiel: ich esse grad nebenher pombären. Eben hab ich zwei auf links gekaut. Es folgen also gleich zwei auf die rechte Seite. Am Ende muss es sich „ausgewogen“ anfühlen.

- Mein Einkaufswagen muss immer korrekt ordentlich parallel zu oder an an einem Regal stehen. Ich kriege innerlich Ausschlag wenn jemand den Wagen einfach schepp im Weg stehen lässt. Warum nur?

- Temporolle verkehrt rum und Knopfleiste nach unten: scheinen viele zu haben

- ich muss immer mit dem Gesicht Richtung Fenster liegen beim schlafen und auch auf der Bettseite die zum Fenster geht

- ich kaufe mir jede drei Monate ein neues Notizbuch, weil ich „jetzt wirklich!“ alles aufschreibe, was mir durch den Kopf geht um mehr Ruhe und Struktur zu finden. Rekord pro Buch waren 6 Seiten vermutlich...

So, ich glaub mehr hab ich nicht ;-)

LG

Auch schlimm ist, wenn jemand gemusterte Teller hat und so eindeckt, dass die Muster verkehrt herum sind. Z.b ein Blumenprint und die Blume steht Kopf.... das macht mich fuchsig. Es bringt mein ganzes Gefüge dermaßen durcheinander, dass ich nervös werde. 😅

Oder ein schiefes Bild an der Wand... das bringt mich zum stolpern🙄

Meine Kleidung im Kleiderschrank ist nach Farbe und Anlass sortiert.
Und obwohl ich bügle, muss ich jedes Teil vor dem tragen nochmal bügeln, weil ich die Falten der zusammenlegten Wäsche hasse oder mich bei einer aufgehängten Bluse ein Knick auf die Palme bringt.

Beim telefonieren kritzle ich ständig. Ich kann nicht ohne Stift und Papier telefonieren. Entweder kommt ein Kunstwerk heraus oder auf einer Seite steht akkurat mehrmals das gleiche Wort oder der gleiche Satz hintereinander.

Die Gardinen müssen immer gerade sein, ich sehe sofort, wenn jemand am Fenster war.

Fingerabdrücke machen mich aggressiv

Ich fasse mit der Hand keine Türklinke an, außer die eigene oder von Familie. Sonst nehme ich den Ellbogen oder unauffällig den Pulli oder hab ein Taschentuch in der Hand.

Den Einkaufswagen Wisch ich mit einem Feuchtetuch ab, weil mich sonst das Gefühl nicht los lässt, dass der Griff klebrig ist.

Wenn ich mich schlafen lege muss ich alles nochmal durchschauen. Liegt die Decke auf dem Sofa ordentlich zusammengelegt? Liegt noch irgendwo Geschirr? Ist alles ordentlich?
Sonst kann ich nicht schlafen.
Ein Fenster muss immer geöffnet bleiben über Nacht, aber nie das gleiche, wie am Tag zuvor.

Ich bin genauso groß, als wie du... geht für mich überhaupt nicht. „Als wie“ ist für mich unakzeptabel.

Ich hasse es, wenn jemand sagt Stube... topen kann man es nur, indem jemand sagt Wohnstube😱 wir sagen Wohnzimmer.
Ich hasse es, wenn jemand meistens, meischtens ausspricht, zum Glück hier im Norden kein Dialekt.

Ich bremse beim Autofahren immer mit.

Wenn ich bei der Einkaufsliste aus der Reihenfolge im Supermarkt fliege, muss ich Sie neu schreiben.

Gummibärchen kann ich nur einzelne essen oder zwei/drei mit der gleichen Farbe oder.. Orang und grün.
Zum Glück sind Tabletten ja meist farblos, sonst...😂

Ich ziehe immer erst die Hose und dann ein Oberteil an, nie anders herum.

Der Haushalt muss strikt nach Plan erledigt werden.

Die Kloeppel muss immer richtig herum im Halter hängen
Und die Handtücher im Bad zur Fußmatte passen.


Ich glaube ich mach mal Schluss, das nimmt sonst kein Ende😂😂

Lass uns Frauentausch machen 🙈
Was du als Macken aufzählst, empfinde ich als total bewundernswert. Ich würde so gerne quasi automatisch aufräumen können.
Ich bin ein totaler Chaot. Zumindest im Haushalt.
Wenn ich etwas aufräume, dann extrem ordentlich. Nur leider darf zwischen den Anfällen von Ordnung das Chaos herrschen. Ich ertrage also die Decken auf dem Sofa völlig zerknüllt oder gar auf dem Boden. Sind sie aber gefalten, dann muss es absolut ordentlich sein, Ecke auf Ecke, rechte Winkel, die dunkle Decke unten, die helle oben, und sie müssen mittig auf einem bestimmten Element liegen.
Auch beim putzen kenne ich nur extrem ordentlich, mit nachpolieren, bis in die letzte Ecke.... schnell drüber wischen damit es wieder einigermaßen OK ist kann ich nicht. Also entweder ganz oder gar nicht.

Im Büro bin ich anders. Durchorganisiert und ordentlich. Da räume ich ständig auf. Manchmal sieht es aus als würde ich nicht arbeiten, weil ich so penibel Ordnung halten muss. Stifte müssen in einem bestimmten Winkel zur Tastatur liegen, Blätter müssen zwingend absolut gerade übereinander liegen. Und wehe irgendjemand locht schief... zum Glück sind wir annähernd Papierlos. Ansonsten würde ich wohl Mordgedanken hegen.

Und keine Deko. Ich ertrage keine Deko am Arbeitsplatz. Bilder, Blümchen, tickende Uhren......

weitere 26 Kommentare laden

Ich muss auch immer rechts laufen und korrigiere das auch. Ausser bei meinem Mann, da laufe ich lieber links.

Top Diskussionen anzeigen