Ich hab ein Rätsel und brauch unbedingt HILFE!

Hallo!

Meine Freundin hat ein Rätsel und kommt nicht auf die Lösung, ich bin in sowas auch ziemlich ungeschickt :-)

Nun haben wirschon den ein oder anderen Ansatz aber keiner weiß was ist könnt ihr evt helfen?

Hier das Rätsel:

also ein händler verkauft einen lederball für 30 groschen an drei kinder die jeweils 10 zahlen und sich den ball teilen. die kinder bezahlen also und rennen mit dem ball davon. dem händler fällt dann später auf, dass der ball nur 25 groschen kostet. er ist ehrlich und schickt also seinen lehrling mit 5 groschen los, damit die kinder die 5 groschen zurückbekommen. der lehrling denkt sich allerdings, dass 5 schwer durch 3 teilbar ist und steckt sich also 2 groschen ein. er findet die kinder und gibt denen jeweils 1 groschen zurück. die kinder haben also jeweils 10-1=9 groschen bezahlt. wenn man jetzt aber 3 mal 9 rechnet ergibt das 27. plus die 2 groschen die der lehrling eingesteckt hat ergibt das 29. wo ist der eine groschen abgeblieben?

Lg Sabrina

1

>>wenn man jetzt aber 3 mal 9 rechnet ergibt das 27. plus die 2 groschen die der lehrling eingesteckt hat ergibt das 29.<<

was aber keinen sinn macht. 3 x 9 = 27 ist ja richtig. um auf die 30 zu kommen, müssen aber die kids wieder ihre 3 groschen raus rücken.

oder alternativ ziehe ich die 2 groschen vom lehrling ab und bin bei den 25.

3

jep das ist ja keines unsereer ergebisse sondern gehört zum rätsel..

4

was ich geschrieben habe, sollte auch die lösung sein.

das "rätsel" versucht einen einfach zu verwirren, indem es falsch rechnet.

die 2 groschen auf die 27 aufzuschlagen, macht keinen sinn.

weiteren Kommentar laden
2

Diese Rechnung kann man nicht zurück rechnen.
Frag mich nicht, wie dieses Phänomen heisst.

Ich habe im Hinterkopf, dass das etwas mit der sprichwörtlichen Milchmädchenrechnung zu tun hat.

Aber wie gesagt: diesen Rechenweg kann man nicht zurück rechnen.

Es gibt also keine wirkliche Lösung für das Rätsel.

LG
Sandra

5

Hallo Sandra!

Das hab ich auch gedacht. ich dachte nun aber dass es daran liegt dass man die 2 Groschen die dem Lehrling "gehören" auch auf die Kinder aufteilt eigentlich und dann beim Runden was verloren geht, keine Ahnung :-)

Danke und lg Sabrina

11

"man kann es nicht zurückrechnen! "
das stimmt nicht...
man kann alles zurückrechnen. Das ist ja eben Mathematik!

Aber in dem Fall ist es einfach eine falsche überlegung, die 2 euro ADDIEREN zu wollen!

hier die richtige überlegung zum Rück-Rechnen:
jedes kind hat 9 euro gezahlt.
hätte aber nur 8,33333... zahlen müssen.
die zuviel gezahlten 3*0,33333...=2 hat sich der Lehrling eingesteckt.
dh von den 3*9=27 gezahlten euro müssen die 2 euro vom lehrling SUBTRAHIERT werden, um auf den ball-preis von 25 euro zu gelangen.

7

Hallo Sabrina,

mein Ansatz ist der (Gr. = Groschen):
die 3 Kinder haben 27 Gr. für einen Ball gezahlt, der nur 25 Gr. kostet
=> die Kinder haben 2 Gr ZUVIEL gezahlt
=> eben diese 2 Gr., die den 3 Kinder fehlt, hat der Lehrling sich eingesteckt

Ich denke, der Trick des Rätsel ist, daß die Kinder zwar wirklich je 9 Gr. gezahlt haben, aber daß sie nur 25/3 Gr = 8 1/3 Gr pro Person hätten zahlen müssen.

Deswegen ist der Hinweis, daß die Kinder 9 Gr. jeweils gezahlt haben, irreführend.

Ich hoffe, es war verständlich, was ich meinte #gruebel

LG,
J.

8

witzig, das hatten wir letztens im büro, allerdings mit ner bohrmaschine für 30€ :-)

man kann es nicht zurückrechnen!

lg
susanne

9

Doch, aber es ist eben einfach nicht richtig, 2 Groschen zu addieren!

Die Kinder sind ja tatsächlich 27 Groschen losgeworden für den Ball, der eigentlich nur 25 gekostet hat. Also gibt es eine Differenz von 2 Groschen, die muss man also subtrahieren, nicht addieren.

10

"man kann es nicht zurückrechnen! "

;-)
man kann alles zurückrechnen. Das ist ja eben Mathematik!

Aber in dem Fall ist es einfach eine falsche überlegung, die 2 euro ADDIEREN zu wollen!

hier die richtige überlegung zum Rück-Rechnen:
jedes kind hat 9 euro gezahlt.
hätte aber nur 8,33333... zahlen müssen.
die zuviel gezahlten 3*0,33333...=2 hat sich der Lehrling eingesteckt.
dh von den 3*9=27 gezahlten euro müssen die 2 euro vom lehrling SUBTRAHIERT werden, um auf den ball-preis von 25 euro zu gelangen.

weiteren Kommentar laden
13

Groschen ? #schock

Waren das nicht mal die "Pfennige" beim Schilling ? #gruebel

d.H. ca. 1.400, Groschen entsprechen 1 EUR !

Einen Fußball für umgerechnet EUR 0,02 ?

Was ist denn das für ein bescheuertes, realitätsfernes Rätsel ?

Ersetze einfach Groschen durch Euro und Du bist im Jahre 2009. An der Lösung ändert das nichts.


14

Hallo,

heute Nacht denkt keiner ans schlafen, sondern über den Euro nach.#gaehn:-p

15

bzw. den Groschen.:-p

weiteren Kommentar laden
17

Die Jungs bezahlen je 10Groschen= 30G.

Jeder bekommt 3G wieder = 30G-3G=27G

Der Lehrling nimmt sich 2G = 27G-2G=25G


Wenn man jetzt auf 25G+2G+3G addiert, kommt man genau auf 30G.

Anders kann man das nicht rechnen!

18

#pro

Es gab schon mal so ein Rätsel hier - allerdings mit Kellner und Trinkgeld.


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1802946&pid=11578437&bid=41

Gruß,

M. :-)

19

Hallo,

das ist ganz einfach:

1.) Die Jungs haben 27 (3x9) Groschen gezahlt. 25 Groschen für den Ball und 2 Groschen für den Lehrling.

2.) Die Jungs haben die übrigen 3 Groschen zurückbekommen.

Das macht 27+3=30.

LG, Sophie

20


Die Kinder haben aber nicht 27 Euro sonder 25 Euro für den Lederball gezahlt.

Top Diskussionen anzeigen