Schnupfen

Hallo zusammen!

Ich würde gerne mal wissen, wie das in Eurer Kita mit den Schnupfnasen gehandhabt wird.
Dürfen die Kinder kommen? Bei uns ist es so, dass ganz klarer Rotz kein Problem ist, aber sobald es auch nur leicht grünlich oder gelb wird, müssen die Kinder zu Hause bleiben.
Versteht mich nicht falsch: kranke Kinder bleiben auch bei uns zu Hause. Immer. Bis alles wieder richtig gut ist. Aber die Kinder wegen jedem Schnupfen zu Hause zu lassen…ich bin bald meinen Job los 😅

Wie macht ihr das?

Danke für den Austausch!

1

Hallo, was bei dem einen Kind ein Schnupfen, kann bei dem anderen Kind eine Hirnhautentzündung werden! Wenn mein Kind in der Kita wirklich mehr als nur ein bisschen feuchte Nase hatte, blieb sie daheim. Auskuriert und dadurch ganz selten krank. RS-Virus kann für Säuglinge z. B. sehr gefährlich werden! Es gibt einen Spruch..,der Erreger ist nichts, dass Milieu ist alles...gilt übrigens nicht nur für RS-Viren! Ein bisschen mehr Eigenverantwortung würde so manch einem gut tun, dann bräuchte er nicht auf die Solidarität anderer zu hoffen, wenn es um sie eigene Gesundheit geht! Liebe Grüße

2

Bei uns genauso. Auch schon vor Corona! #pro

3

Klarer Schnupfen ist kein Problem... Aber auch bei uns ist es so, dass wir keine Kinder betreuen, denen es grün und gelb aus der Nase läuft.

4

Bei uns wird es nicht soooo genau genommen, sondern auf den Allgemeinzustand geachtet. Fieber, Durchfall, Erbrechen sind natürlich Ausschlusskriterien für den Kindergartenbesuch. Aber mit etwas Husten oder Schnupfen darf man die Kinder schicken. Zu Coronazeiten war es etwas strenger aber jetzt schon nicht mehr. Meine Kinder waren nach 5 Wochen Urlaub nur 3 Tage in ihren Einrichtungen und schnieften und husteten schon...

Ich bin da allerdings auch etwas hin und her gerissen, was das Thema betrifft. Husten kann sich ja wirklich auch mal über 3 Wochen ziehen, ohne dass das Kind krank wirkt. Schnupfen ebenso... Wiederum gibt es viele Krankheiten, die schon vor Ausbruch ansteckend sind, vor denen man sich auch nicht schützen kann. Nicht jeder hat gute Betreuungsalternativen.

5

Danke! Ich weiß auch nicht, was richtig ist. Aktuell hat der kleine Mann klaren Nasenfluss mit ein paar Popeln und ab und an mal einer gelben Schliere. Das wurde dann schon wieder angemerkt. Für mich hat das keinen Krankheitswert. Ich hatte ihn damit 4 Tage zu Hause und hab mir das angeguckt. Er war die ganze Zeit topfit. Kein Fieber, kein Husten, nicht schlapp oder angeschlagen.
Meine Große war mit Schnupfen damals immer bei der Tagesmutter. Die liefen da alle mit rum. Da hat nie einer was gesagt. Ganz im Gegenteil hieß es immer, das sei in dem Alter normal.
Das Immunsystem entwickelt sich ja auch nicht beim gesund bleiben.

Ach Mann….mir graust es vor dem Winter!

11

Aber was ist mit den Kindern die sich an diesen gelben schlieren anstecken?

6

In unserem Kindergarten dürfen Kinder mit Schnupfen und auch mäßigem Husten kommen.

7

Ja, ist bei uns leider auch so.
Klare Rotze ist ok, bei grünem/gelben Rotz sollen die Kinder zu Hause beiben.
Find ich leicht übertrieben. Nur weil die Schnoddernase nicht passt, kann das Kind aber trotzdem fit sein.

Bei meiner Großen damals war farbiger Schnodder nie ein Problem.
Aber dank Corona drehen nun alle am Rad

8

Generell lassen wir Kinder mit Schnupfen zu uns in die Kita.
Wenn Fieber dazu kommt, oder das Kind total schlapp ist und nur in den Seilen hängt (Wesensverändert), Erbrechen und Durchfall, sind das absolute Ausschluss Kriterien.
Ich habe aber auch Kinder schon abholen lassen die „nur“ Schnupfen hatten.
Wenn die Kleinen in ihrem Leben noch nie ein Taschentuch gesehen haben, völlig überfordert sind was sie damit tun sollen und ihr Nasensekret wirklich überall verteilen, dann ist bei uns auch Schluss mit lustig.
Also wenn ein Kind ein Taschentuch benutzen kann und sich danach die Hände waschen kann, geht um einiges mehr als bei einem Kind, was nach 2 Stunden klatschnasse Ärmel hat, weil die Nase nur da abgewischt wird. Oder noch schlimmer mit Handinnenfläche oder Handrücken die Nase geputzt und danach das Spielzeug angefasst wird oder andere Kinder.

9

Ab und an ein niesen oder Husten ist okay.
Laufende Nase, auch wenns klar runter läuft bleibt zuhause., selbst wenn es allergie bedingt ist! Zumindest mein Kind.
Kind muss 24 Std Fieberfrei sein. Meine bleibt min 48 Std zuhause.

Bei uns ist es aber so, daß jedes Kind welches mit Halsschmerzen, erhöhter Temperatur, Übelkeit, Durchfall usw zuhause war, einen negativen Test vorweisen muss.
Selbsttest die eh 2x die Woche durchgeführt werden gelten nicht, test muss bestätigt sein.
Mit negativ Test durfte dann theoretisch das Kind auch mit schnupfen oder Husten gehen, solange es fit und Fieberfrei ist.

Zum Glück sind unsere Mamas der Gruppe aber alle so eingestellt, daß ein nicht fittes Kind zu Hause bleibt.
Bei uns gibt es das nicht, das schnell noch fiebersaft gegeben wird in der Hoffnung, daß es nicht auffällt daß, das Kind eigentlich ins Bett gehört.
Oder das ein Kind gezwungen wird, ja nicht zu sagen das es Bauchweh hat oder vor dem Kiga sich übergeben hat.

10

Bei uns wurde das sehr streng gehandhabt und dies ist auch gut so!
So gab es keine Krankheitswellen und auch die Erzieherinnen sind nicht ausgefallen weil dauerkrank.
Was für viele normal ist,ist eben nicht normal nur weil alle ihre Kinder krank abgeben müssen.
So konnten wir Eltern trotz 6 Kinder berufstätig sein und mussten nicht dauernd schauen wie wir unsere Kinder betreuen.
Wir sind ganz bewusst in diese private Kita und dies aus dem Grund.
Die Tage die dein Kind seinen Schnupfen auskuriert bedeuten für viele Eltern gesunde Kinder….-
In welchem Zustand so einige ihre Kinder in der Kita abgeben,eigentlich unglaublich und in der Schule erst…

Top Diskussionen anzeigen