Richtigen Kita Platz finden

Hallo,

Ich habe keine Ahnung, ob ich hier richtig bin. Ich komme aus einer Großstadt, in der man sich noch vor Geburt um einen Kita Platz kümmern muss... Dementsprechend setzte ich mich aktuell mit dem Thema auseinander. Eigentlich habe ich keine großen Ansprüche- lange Öffnungszeiten, weil das Job bedingt nicht anders geht, Nähe zum Wohnort. Das wars eigentlich schon. Es gibt vier Kitas in meiner Nähe die passen, bei denen ich alle mal anfragen möchte.

Jetzt bin ich verunsichert, ob ich nicht vielleicht vorher die Kitas unbedingt anschauen sollte (wobei ich mir denke- Warteliste kann nicht schaden und hier eher die Regel gilt "Nimm was du kriegen kannst") und mir irgendeinen Kindergarten mit einem tollen Konzept raussuchen sollte, der vielleicht etwas weiter weg ist.

Ehrlich gesagt, bin ich einfach nur froh, wenn ich weiß, daß ich einen Betreuungsplatz für meinen Kleinen habe und wieder arbeiten gehen kann. Ich weiß nur nicht, ob ich das nicht bereue, wenn der Kleine dann da ist und denke:"Hättest du dir mal mehr Mühe gegeben."

Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass eine Kita wirklich "schlecht" ist. Ich meine, die Erzieher machen doch alle einen guten Job und sind alle ausgebildet. Und komplett verdreckt wird eine Kita jetzt auch nicht sein... Ich bin etwas hin und hergerissen, wie ich es machen soll.

Ich hoffe meine Gedanken sind euch nicht zu wirr. 😅
Worauf habt ihr bei der Kita-Platz-Suche geachtet? Muss man sich zwingend mehrere Einrichtungen anschauen oder dachtet ihr auch eher:"wird schon passen"? Und vor allem: seit ihr danach enttäuscht worden?

Liebe Grüße

1

Bei uns (auch Großstadt) bekommt man keinen Platz, wenn man nicht bei der Besichtigung war. Das ist für die ein Zeichen von Interesse.

2

Du willst dein Kind zur Betreuung in einer Kita geben...da sollte man Zeit investieren sich das Personal, die Einrichtung und das ganze Drumherum anzuschauen. Oder bestellst du dir einen Babysitter und hoffst, dass alles gut geht?

3

ich denke, jede Kita ist gut und in jeder Kita hat irgend eine Mutter mit mirgendeiner Erzieherin auch schonmal Klinsch gehabt. Buschtrommeln wirst Du zu jeder Kita finden.

Besichtige alle, melde Dich an, wo Du kannst udn schau was passiert.
Die Zeiten sind wichtig. -- und einigermassen in der Nähe wäre toll.
Und was jucken Dich Erzieher, die in 3 Jahren eh nicht mehr da sind und die Leitung sich ändert oder eine neue Erzieherin neu da ist, die voll Konflikte auslöst?
Kann alles passieren. Deshalb kuck auf die Rahmenbedingungen und Zeiten und ob im Groben alles stimmt und nicht nach dem Geschwätz der Leute. - Der Rest wird sich finden, wenn Dein Kind dann mal dort ist.
Aber ja: geh überall persönlich hin - bei uns ist das auch so, dass man damit Interesse zeigt.

4

Wenn du die Möglichkeit hast, dir die Einrichtungen anzuschauen, dann mach das auch!

"Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass eine Kita wirklich "schlecht" ist. Ich meine, die Erzieher machen doch alle einen guten Job und sind alle ausgebildet."
-> Verlass dich da nicht drauf! Die meisten Erzieher machen einen guten Jobb, ja klar! Aber schwarze Schafe gibt es überall!

5

Wir wohnen auch in einer Großstadt, hier nimmt man was man bekommt. Mein Sohn war damals in 15 Einrichtungen angemeldet, davon hatten wir uns 10 angeschaut, den Platzt hat er dann in einem Kiga bekommen den wir weder kannten, noch bei dem wir uns angemeldet hatten, da war halt ein Platzt frei, also haben wir den genommen.

6

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich werde jetzt bei den Kitas wegen Besichtigungen anfragen und hoffe, dass ist trotz Corona möglich. Und einfach schon mal mein Interesse bekunden. 😊

Ich werde noch ein paar mehr Kitas anfragen, denn wie hier schon geschrieben wurde und auch eine Freundin von mir meinte, gehe ich mit 4 Kitas dann doch etwas naiv an die Sache ran! 😅

Danke nochmal und liebe Grüße!

7

Auf jeden Fall anschauen, ob du dort ein gutes Gefühl hast. Rahmenparameter sollten natürlich passen.

Aber, ich möchte dir noch einen Punkt mit auf den Weg geben. Du wünschst dir lange Öffnungszeiten, es kann aber erstens sein, dass die Kita die plötzlich runtersetzt, zweitens kann es sein, dass dein Kind das gar nicht so lange in der Kita schafft. Da ist echt jedes Kind anders und man weiß es vorher leider nie.

8

Ich würde mir die Einrichtungen auf jeden Fall angucken! Hier gibt es Kitas die direkt an Hauptverkehrsstraßen liegen, welche mit uralter Ausstattung und minikleinen Räumen.
Ich habe auch eine Krippe besichtigt die nur sehr wenige Schlafplätze hatte und darauf vertraut hat, dass die älteren nicht mehr schlafen möchten...
Das Außengelände ist auch wichtig. schattenspendender Baumbestand oder knallt die Sonne im Sommer erbarmungslos?

Ich dachte früher auch, dass doch jede Einrichtung geprüft wird und gut sein musst. Klar darf man leider nicht wirklich wählerisch sein...Doch vorallem wenn dein Kind aufgrund deiner Arbeit lange dort bleibt würde ich versuchen, das Beste zu ergattern.

9

Hi!

Nein so würde ich auf keinen Fall denken. Ich komme auch aus einer Großstadt und so habe ich es bei meiner Tochter gehandhabt. Sie geht mittlerweile in die erste Klasse, nicht mehr in die Kita.
Ich sag Dir, ich war am Anfang so froh diesen Kitaplatz gehabt zu haben, so froh, das ich mir alles schön geredet habe. Hauptsache einen Platz! Kleine süsse Kita, alle jaso nett, meine Tochter liebt es dort, usw.

Das Ende vom Lied war, das ich mit den Erziehern dort überhaupt nicht klar gekommen bin und mein Kind mit Bauchschmerzen gebracht und abgeholt habe. Das waren noch 2 sehr junge und eine andere im mittleren Alter und wenn sie jemanden von den Eltern nicht mochten, wurden die richtig ekelig.
Das ging bis zum Ende so. Es kam dann Corona und dann habe ich die Chance genutzt, sie daraus zu holen und dort abgemeldet.

Ich habe mir jetzt gesagt, das ich bei der nächsten Kita ein komplett gutes Gefühl haben muss und noch dazu werden es nur größere Kitas sein, die ich suche, keine kleinen mehr, wo die Erzieherinnen und die Kitaleiterin quasi Best Buddys sind und man sich an niemanden wenden kann, wenn es ein Problem gibt.
Nein, das muss eine große Einrichtung sein, wo es eine richtige Leitung gibt, die unabhängig und fern ab der Erzieher arbeitet und einen großen Träger hat.

Und schau in die Google Rezensionen. Das sagt auch schon viel aus.

Top Diskussionen anzeigen