Essen in Tagespflege

Hallo ihr lieben!
Meine Tochter 20 Monate ist seit 3 Wochen in der Eingewöhnung der Tagespflege. Bis jetzt läuft alles wunderbar und sie isst auch schon reichlich beim Mittagessen mit. Jetzt zu meiner Frage. Seitdem sie dort Mittagessen bekommt, hat sie deutlich häufiger Stuhlgang der auch sehr weich ist. Heute hat sie zum Beispiel ganz normal und fest in die Windel gemacht und heute Mittag kam gleich zweimal das Mittagessen ziemlich weich wieder raus. Von den Sachen her werden wohl ganz klassische Dinge gekocht wie bei uns auch. Ich frage mich nun, ob sie evtl etwas empfindlich auf das fremde Essen reagiert, weil ja nun doch auch bei ausreichender Sauberkeit in der Küche fremde Bakterien im Spiel sind. Oder ob es Aufregung ist? Hatten eure kleinen sowas auch, oder muss ich mir Sorgen machen, wegen der Hygiene. Vielen Dank 🤗

1

Hallo,
bei einer Freundin war’s genauso, anscheinend weil die Tagesmutter deutlich mehr mit Öl gekocht hat. Das hat den Stuhl deutlich weicher gemacht…

2

Meine hatten das anfangs im Kindergarten auch.. obwohl mit 3 Jahren der darm/Magen ja quasi alles gewohnt ist.

Als mit knapp 5 Jahren nun die Küche gewechselt hat, hatten wir es nochmal kurz. Anderes Öl.. Andere Gewürze? Keine Ahnung.. im Ausland Urlaub ist es manchmal auch

3

Ist sie dort mehr in Bewegung?
Bewegung regt ja auch den Stuhlgang an.

4

Ich würde erstmal überhaupt nicht an Bakterien oder ähnliches denken. Das würde ja bedeuten, dass dein Kind krank ist und Durchfall hat. Damit dürfte es dann auch nicht mehr in die Einrichtung bis es wieder gesund ist.
Zudem wären bei mangelnder Hygiene dann auch andere Kinder davon betroffen.

Viel wahrscheinlicher ist, dass dort eben einfach anders gekocht wird. Vielleicht hat dein Kind deutlich mehr Bewegung, trinkt mehr oder das Wasser ist anders oder so was in die Richtung.

5

Die Darmflora ist ziemlich spezifisch auf das Essen ausgerichtet, dass man gewohnt ist. Wenn es plötzlich anderes Essen gibt, muss sich die Darmflora erstmal umstellen. Das kann grob geschätzt ca. 3 Wochen dauern, soweit ich weiß.

Es könnten aber auch viele andere Faktoren eine Rolle spielen. Vielleicht ist deine Tochter beim Essen aufgeregt und die Verdauung wird dadurch leicht beeinträchtigt. Auch das sollte sich mit der Zeit ja legen. Ich würde mal ein paar Wochen abwarten.

6

Hallo wahrscheinlich isst sie von der Menge her mehr, daher auch der vermehrte Stuhlgang. Unser kleinerer Enkelsohn isst auch mehr wenn andere Kinder dabei sind.(so nach dem Motto:alles meins, ja nichts abgeben,lol) Gruß

Top Diskussionen anzeigen