Hobbies mit 5 Jahren?

Hallo!

Wann haben eure Kinder mit Hobbies begonnen? Macht das jetzt schon Sinn oder erst ab Schulalter?
Eigentlich dachte ich, das Kind solle erstmal schwimmen lernen, aber da sich der schwimmkurs sicher verzögert wegen Corona, überlege ich, ob es an der Zeit wäre ein anderes hobby anzubieten. Wenn ja, was wäre sinnvoll in dem Alter? Ich will nur mal was anbieten oder wartet ihr, bis die Kinder selbst etwas machen wollen?
Fahrradfahrern etc und sonstiges kann das Kind natürlich, für genug Bewegung ist gesorgt, aber wäre vielleicht ein Mannschaftssport schon was, oder ist das alles viel zu früh? Das Kind ist sehr aufgeschlossen und fit. Hier in der Stadt gibt es auch ewige Wartelisten für manches, daher ginge es ohnehin wohl nicht sofort los..

Vielen Dank für eure tips!

1

Viele Vereine beginnen ab 3-4 Jahren.

Wir waren früher beim Mutter Kind turnen. Mit 3,5 war mein Sohn für 6 Monaten beim Kampfsport und fand es dann doof.
Fußball beginnt hier mit 4 aber er mag kein Fußball.

Zur Zeit macht er nichts im Verein, im Sommer jetzt nur den Seepferdchenkurs.
Ich lasse ihn selbst entscheiden ob und wann er was ausprobieren möchte.

2

Je nach Interesse des Kindes kann man mit 5 schon einiges ausprobieren.

Meine Tochter war mit 4 mal beim Ballett ein Jahr lang, dann ein paar Monate einen Tanzkurs. Anfang letzten Jahres wollte sie Turnen, aber dank Corona fand das leider ja nicht lange statt. Schwimmen hat sie meist zusätzlich gemacht (samstags).
Jetzt ist sie gerade mit der 1.Klasse fertig und hat im 1. Schuljahr Handball und Schwimmen gemacht, soweit es durch Corona nicht ausgefallen ist. Das möchte sie auch gerne weitermachen (wobei sie eigentlich gerne noch 100 Sachen ausprobieren möchte :-p).
Mein Sohn ist jetzt 5 und hat im Mai mit Fussball angefangen und es macht ihm Spass.

Ausprobieren ja, aber wenn man merkt es wird zuviel oder macht keinen Spass, dann aufhören. Das Wichtigste ist, dass das Kind Spass hat!

3

Beide Kinder waren ab 2 Jahren erst beim Eltern-Kind-Turnen, dann beim Kinderturnen. Meine Tochter würde da noch dabei sein, wird aber wegen Corona seit einem 3/4 Jahr nicht angeboten. Hoffentlich bald wieder.

Mein Sohn hat mit 4 Jahren mit Fußball angefangen und mit 4,5 mit Karate. Da gab es einen Aushang im Kindergarten und das gefiel ihm.

Meine Tochter hat mit 4 mit Kindertanz angefangen. Das wurde coronabedingt ausgesetzt und sie möchte nicht wieder anfangen. Ballett wünscht sie sich und Geräteturnen. Da steht sie auf der Warteliste. Ihr großer Traum ist schon lange das Reiten und seit Kurzem geht sie in die Ponystunde.

Meine Kinder haben schon früh ihre Hobbies selbst ausgesucht. Mit 3-4 Jahren. Manches ging dann noch nicht. Wie zb das Geräteturnen geht jetzt erst mit 6 Jahren.

Wir haben aber auch kein Hobby-Hopping. Karate musste mein Sohn aufgeben, da der Kurs geschlossen wurde. Aber das Fußballtraining mit Spielen frisst genug Zeit.

Das Reiten wird bestimmt lange Freude machen und Turnen auch.

Und wir wohnen ländlich. Also das Angebot ist jetzt nicht so groß.
Aber anbieten würde ich auf jeden Fall. Man kann auch meistens Schnuppern und sich die Kurse anschauen.

4

Meine Kinder spielen Tennis seit sie 3 sind. Die kleine ist jetzt mit 5 noch zusätzlich im Kindertanzen. Der große war in dem Alter mal beim capoeira. Schwimmkurs läuft aktuell 1x pro Woche für die 5 jährige. Mannschaftssport wäre für meine eher nix, beide viel zu verträumt. Natürlich würde ich sie probieren lassen wenn sie wollen. Ich habe verschiedene Vorschläge gemacht aber letztlich haben sich due Kinder ihre hobbies selbst gesucht.

5

Meine drei Kinder haben mit 5 alle schon längst was gemacht.

Dabei waren und sind:

Fußball
Tanzen
Schwimmen
Zumba
Turnen

Ich kenne Kinder in der Musikschule, beim Leichtathletik, beim Trampolinsport, in der Tennishalle, beim Kampfsport,…

6

Mit dem Großen war ich ab 1,5 Jahren beim Eltern Kind Turnen. Musikschule haben wkr mit 3 ausprobiert. Wsr aber nicht so seins.

Mit 4,5 wollte er zum Fußball. Hat er gemacht bis er 7 war, dann ist er zum Judo.
Schwimmen hat er mit 4,5 angefangen. Das macht er jetzt 12 immer noch bei der Dlrg in der Staffel.

Der Kleine ist 5 und hat bisher nix geäußert.
Seit kurzem hat sein Schwimmkurs endlich angefangen. Schwimmen ist für mich bis mind. Bronze Pflicht.

Werden erstmal nix ausprobieren. Wir fahren viel Fahrrad, sind oft im Wald oder auf dem Spielplatz. Wenn er irgendwann den Wunsch äußert etwas machen zu wollen, weil er es vielleicht bei den Freunden mit bekommen hat, dann gerne.

7

Ich bin pro Hobby! Mit 5 spricht gar nichts dagegen, etwas auszuprobieren, was den Interessen und Neigungen des Kindes entsprechen könnte. Hobbies können so viel Spaß machen und so bereichernd sein!

Mit meiner Tochter war ich ab dem 1. Lebensjahr beim Eltern-Kind-Turnen. Das hat ihr wahnsinnig viel Spaß gemacht, Turnen ist voll ihr Ding.
Außerdem mag sie Tiere. Mit 3 Jahren bin ich zusätzlich zum Turnen 1 mal in der Woche mit ihr zum Ponyreiten gegangen. Hat ihr auch sehr viel Spaß gemacht.
Kurz nach dem 4. Geburtstag hat sie dann mit dem Ponyreiten und Elternkindturnen aufgehört und mit Kunstturnen angefangen. Heute ist sie 8 und trainiert seit 4 Jahren 2 mal wöchentlich Kunstturnen. Es macht ihr nach wie vor sehr viel Freude, sie hat in 4 Jahren (!) nicht einmal gesagt, dass sie nicht hin möchte! In dem Verein hat sie viele gute Freundinnen gefunden und auch schon 2 Wettkampfreisen mitgemacht.
Seit einigen Wochen reitet sie zusätzlich noch. So hat sie 3 "Termine" in der Woche, das finde ich vom Umfang okay. Mehr dürfte es meiner Meinung nach nicht werden, damit auch noch unverplante Zeit für Verabredungen etc. übrig bleibt. Wenn es nach meiner Tochter ginge, würde sie gerne noch ein 3. Mal zum Turntraining oder noch mit Schwimmen anfangen. Sport ist ihre Leidenschaft.

8

Unser Sohn spielt seit er

9

Unser Sohn spielt seit er 5 Jahre ist Feldhockey...erst in der Bärchengruppe (spielerischer Umgang mit dem Hockeyschläger )
Nun wird er morgen 16 Jahre und spielt immer noch Hockey.🙂👍

10

Entweder vor der Einschulung oder ein halbes Jahr nach der Einschulung, nicht gleichzeitig.
Ich habe immer gewartet bis die Kinder etwas wollten. Es ist ja nicht mein Interesse.

Top Diskussionen anzeigen