Ist das planschbecken zu klein oder in Ordnung von der Größe?

Hallo!

Ich stelle die Frage für eine Freundin die 2 Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren hat. Bisher hatten sie ein Planschbecken mit 150cm Durchmesser, allerdings ist das nun leider kaputt gegangen. Da die Kinder gerne planschen, möchte sie nun ein neues kaufen. Sie hat eines mit 168cm Durchmesser im Auge, ist sich aber nicht sicher wegen der Größe.

Meint ihr für die beiden passt die Größe? Oder ist es zu klein?

1

Ähm, wenn das alte mit 1,50m Durchmesser nicht zu klein war, warum sollte das mit fast 20cm mehr Durchmesser zu klein sein?

Ich glaub beim Thema Planschbecken ist das einfach erstens eine Platzsache, man muss eben den Platz haben, und zweitens eine Geschmackssache. Da das ja keine Investition für nur eine Saison ist und die Kinder größer werden würde ich bei vorhandenem Platz gleich ein größeres kaufen...

2

Naja so einen richtigen Pool können Sie tatsächlich nicht aufstellen, da sie u.a. auch Bäume und Pflanzen im Garten haben und deshalb der Platz einfach nicht ausreicht.

Ja, bisher reichte das Planschbecken mit 150cm wohl. Aber Kinder werden ja auch größer und sie will wohl kein Planschbecken kaufen was dann in 1-3 Jahren schon zu klein ist und nicht mehr benutzt wird...

3

Damit hat sie sich doch die Frage selbst beantwortet 😆

weitere Kommentare laden
6

Meine 8jährige "planscht" zwar noch, weil nichts anderes zur Verfügung steht, aber wenn sie zu einer Freundin mit Pool kann, wird das jederzeit vorgezogen.

Ein Planschbecken bietet (egal ob 10cm größer oder kleiner) durch die fehlende Tiefe nicht mehr den riesigen Spaß.
Die mögen die Großen fast schon den Rasensprenger oder die Wasserrutsche lieber. ;-)

VG Isa

8

Meine Freundin hat auch so eine Art Wasserrutsche. Also nicht so ein Teil was auf dem Boden liegt, sondern eine normale 2m-Rutsche die sie ins Planschbecken stellt und wo die Kinder dann ins Wasser reinrutschen können. Macht beiden noch einen riesen Spaß, aber ich denke auch, dass das irgendwann auch uninteressant werden wird.

9

Wenn Sie sowieso nichts Größeres aufstellen kann, erübrigt sich die Frage doch...

10

Unsere Kinder sind mittlerweile 11, 9 und 7 Jahre alt. Wir hatten jedes Jahr ein großes Plantschbecken,…meist sogar 3 pro Jahr, weil die nicht so lange halten (Katzen balancieren drauf und so).
Das war letztes Jahr schon kaum besucht das Plantschbecken. Aufgrund der fehlenden Tiefe machte das einfach keinen Spaß mehr. Mal Füße rein halten, das war es aber auch. Da war das tägliche entleeren viel mehr Zeitaufwand, als die Zeit die sie mit dem Wasser verbracht haben.

Für meine Kinder wäre ein Plantschbecken nichts mehr. Hier haben aber auch alle einen Pool. Da wir unseren Garten neu gemacht haben, wird es spätestens im nächsten Sommer auch einen geben.

Soooo teuer sind Plantschbecken ja nun nicht, das man sich da soooo den Kopf drum machen muss. Selbst wenn es nur für dieses, oder nächstes Jahr der Renner ist, ist das doch toll.

12

Ja, so ein Pool ist schon klasse. Klar, aufwändiger in der Pflege als ein Plantschbecken, aber dafür bietet er halt viel mehr Spaß und Erfrischung!

Wir haben ein RMH und einen ultrawinzigen Garten - lediglich ein schmaler Streifen, da lohnt sich noch nicht einmal wirklich ein Rasenmäher *g* Da wir nicht so die Gärtner sind, hat es uns damals nichts ausgemacht, aber nun schaue ich schon manchmal neidisch in die Pool_-Gärten! Aber naja, man kann halt nicht alles haben, oder?!

11

IM Graten ist ein Pool doch einfach nur für's erfrischen da. (außer man hat ein reisen Becken ein gelassen in den Boden) Dann reicht doch so ein kleines. unsere hatten (auch als Schulkinder) lange mit so einem Teil ihren Spaß. https://www.google.com/search?q=gartensprinkler+Blume&rlz=1C1CHBF_deDE744DE744&ei=ZZTRYOC2HY2P9u8Pgq6q-A4&oq=gartensprinkler+Blume&gs_lcp=Cgdnd3Mtd2l6EAwyBAgAEAo6BwgAEEcQs

13

Wenn kein Platz ist erübrigt sich die Frage. Ansonsten Pool.
Wir haben einen Framepool Platzbedarf ca. 2,5 x 4,5 m. Mit Bauchgurt, kann man tatsächlich darin schwimmen.
Planschbecken ist bei uns uninteressant. Da lieber Rasensprenger

14

Bei uns war das Planschbecken nur in den ersten beiden Lebensjahren praktisch. Danach waren die Kinder zu lebhaft dafür und es ging ständig kaputt. Außerdem ließ es sich auch nur schwer reinigen und entleeren.

An einem ultraheißen Tag war mal wieder das Planschbecken kaputt und wir haben in unserer Not meine beiden Ikea Wäschekörbe benutzt.
https://www.ikea.com/de/de/p/torkis-waeschekorb-flexibel-blau-80339224/
Mittlerweile hat jedes Kind so eine Wanne und es klappt super. Baden kann man darin nicht wirklich, aber zum Planschen kenne ich nichts besseres.

Außerdem kann man die Teile natürlich auch für die Wäsche verwenden.

Top Diskussionen anzeigen