Nahrungsergänzungsmittel bei 3-4 jährigen?

Hey,

Wie steht ihr zu Nahrungsergänzungsmittel die über Vitamin D und eventuell Flourid hinausgehen?
Konkret geht es um Omega 3. Eine Dame auf Instagram gibt ihrem Kind (3 oder 4 Jahre alt) täglich eine Kapsel Omega 3. Schliesslich würde er kein fetten Seefisch (Lachs etc) mehrmals die Woche essen deshalb wäre die Gehirnentwicklung in Gefahr. Er bekommt zudem noch andere „Vitamine“.

Mein Kind isst zb. gar keinen Fisch aber ich habe mir jetzt noch gar keine Gedanken darüber gemacht dass da die Gehirnentwicklung gehemmt werden könnte?!

Was denkt ihr generell über Nahrungsergänzungsmittel in diesem Alter und speziell über diese Omega 3 „Problematik“?

Danke schon mal für eure Meinungen 😊

1

Ich hab auch noch nie Fisch gegessen.. und außerhalb der Schwangerschaft keine zusätzlichen mineralien oder vitamine eingenommen.

2

Hallo Jenny89,

Also über Omega3 speziell habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Und an Lachs haben wir uns mit Nudeln mit Lachssahnesauce rangetastet.
Das möchte unsere Tochter auch erst später so mit 4.
Mittlerweile isst sie Lachs auch ohne Sahnenudeln.

Mag dein Kind Nüsse?
Walnüsse zum Beispiel da ist auch Omega3 drin.

8

Gute Idee mit den Nüssen aber ne leider nicht 🙈 aber könnte ich mal wieder testen 👍

3

Dann versuch doch lieber irgendwie Fisch einzuschleichen. Meiner liebt zum Beispiel Omas Fischfrikadellen.
Auch Nüsse und Leinsamen haben viel Omega 3, und auch manche Öle wie Leinöl.

Generell sollte man vor Nahrungsergänzung ein Blutbild machen und die Dosierung mit dem Arzt besprechen.

Ähm und Fluorid bitte nur in der Zahnpasta und nicht über Kapseln.
Wir ergänzen gar nichts. Im ersten Lebensjahr und im zweiten Winter gabs klar vigantoletten oder vie die heißen aber seitdem...

9

Fisch Frikadellen wäre noch eine Idee 👍

Nee ich gebe kein Flourid in Tabletten Form ich habe dass nur als Beispiel genommen als für mich noch „normales“ oder übliches Nahrungsergänzungsmittel.

4

Huhu.

Denke auch nicht,dass das nötig ist. 🤷

Unsere Tochter hat diese Vigantoletten oder wie sie hießen mein ich das erste Jahr bekommen... Vielleicht auch was länger.

Es gibt hier auch nicht mehrmals wöchentlich Fisch. Manchmal auch über Wochen gar keinen wenn wir keine Lust drauf haben. Habe noch nie gehört das es der Hirnentwicklung schaden würde.
Ich achte darauf das wir abwechslungsreich essen und frisches Obst und Gemüse gibt es auch täglich. Nüsse nascht unsere Tochter auch gerne mal.
Unser Kind ist gesund und gut entwickelt.
Würde ihr nicht einfach so Vitamine einflößen.
Wenn ich das Gefühl hätte es wäre etwas nicht ok würde ich auch erstmal zum Kinderarzt.
Ihre Cousine hatte letztes Jahr z.b. einen Vitamin D-Mangel. Da hat man gemerkt das was nicht ok war.


LG

10

Ja so sehe ich dass auch. Ich bin auch nicht für diese Omega 3 Kapseln, überhaupt nicht aber ich wollte eben mal nach Erfahrungen hören.

5

Bei uns gibt es den Winter über Vigantoletten, sonst nichts- also auch kein Flourid, keine sonstigen Vitamine etc - dafür (finde ich) recht abwechslungsreiche Ernährung.

6

Wir trinken hier alle den lavita Saft fast täglich, auch meine Tochter seit sie ca 2 war.
Im Winter gibt es auf anraten, vom Kinderarzt, und weil ich einen extremen vitamin D Mangel habe, auch vitamin D in kleinster Dosierung. Das vergessen wir aber auch mal wieder ein paar Tage.

7

Gibt ja Berichte, dass weltweit der IQ nach Jahren des konstanten ansteigend nun wieder deutlich zurück geht. Vielleicht liegt es am Omega 3 ?!?! Meine Mutter gab uns früher wegen dem Vitamin D Lebertran, meine Kinder bekommen Vitamin D Spray. Vielleicht sollte ich mal umstellen...?!?!

11

Vitamin D Spray? Dass hört sich praktisch an! Weil mein kleiner Sohn hat so Probleme selbst mit dem Vitamin D Öl. Wie heißt denn dieses Spray?

Top Diskussionen anzeigen