Grosser Bruder enttäuscht

Huhu ihr Lieben
Jetzt ist mir wirklich keine passende Überschrifr eingefallen 🙈
Ich bin aktuell in der 20Ssw schwanger und unser Sohn ist 5.
Seit er weiss dass ich schwanger bin (6Ssw) freut er sich extrem auf sein Geschwisterchen,ist total zärtlich zu mir,einfach ein Sonnenschein 😀Er meinte aber immer er wünscht sich so sehr eine Schwester und hat sich die letzen Wochen oft ausgemalt was er dann alles mit ihr machen kann 😄
Wir haben da zwar immer auch gesagt dass man das natürlich nicht beeinflussen kann und nun ist der Fall eingetreten.
Wir haben ihn heute gesagt dass er einen Bruder bekommt.
Die Enttäuschung war anzusehen,er hat geheult und wusste garnicht wie mit umzugehen 😒
Das hat mir so weh gemacht ihn so enttäuscht zu sehen...habt ihr mir Tipps wie ich da bisschen schauen kann dass er sich besser drauf einlassen kann auf ein Mädel? Ich weiss ja das dass bei Kindern nichts heisst und es sich wohl auch wieder ändert wenn das Baby erstmal da ist 🤷Aber mache mir trotzdem so meine Gedanken,ich möchte ja dass er sich trotzdem freut .Oder meint ihr dass vergeht ganz schnell?Im Kiga spielt er hauptsächlich mit Mädels,vllt liegt es auch daran 🤷

Liebe Grüsse Janine

1

Ich meinte natürlich einlassen auf einen Jungen 🤦

2

Hihi, war bei meinem Großen auch so. Nur kam er noch auf die großartige Idee, dass man den Bruder ja verkaufen könne, um nochmal einen Versuch zu starten🤣

Inzwischen ist der Bruder ein halbes Jahr alt und wird abgöttisch geliebt😉

3

Guten morgen,ohweia😄das ist die Idee 🤣🙈

Ja ich bin gespannt,ich denke ich werde mit ihm Mal einkaufen gehen und dann darf er allein etwas aussuchen für seinen Bruder 😀Vllt hilft das ja...

Liebe Grüsse

4

Klar will man, dass sich die großen Geschwister freuen, man kann es aber leider nicht erzwingen. Kinder können ihre Gefühle genauso wenig steuern wie Erwachsene.

ich würde es erst mal nicht überthematisieren. Es dauert ja noch einige Monate bis das Baby zur Welt kommt, für ein 5jähriges Kind ist das gefühlt noch mal ein viel längerer Zeitraum als für Erwachsene. Ich würde ihm erst mal Zeit geben die Enttäuschung zu verdauen und dann immer mal wieder anbieten, dass er z.B. helfen darf Babysachen auszusuchen oder ihn vielleicht auch bei der Namenswahl miteinbinden. Das alles aber nur, wenn er es will. Hat er kein Interesse daran, würde ich ihn in Ruhe lassen.

Das haben wir so bei unserem Sohn gemacht und sind damit ganz gut gefahren. Er war 3, als wir ihm gesagt haben, dass er ein Geschwisterchen bekommt. Er hatte keine Präferenz bezüglich des Geschlechts, aber seine erste Reaktion war: „Nein, ich will kein Geschwisterchen!“. Wir haben ihm einfach Zeit gegeben, sich an den Gedanken zu gewöhnen, ihn immer wieder eingebunden (ohne was zu erzwingen) und heute ist er total vernarrt in seine kleine Schwester.


Alles Gute für euch!

6

Guten morgen 🤗

Ja genau danke auch nochmal für den Tipp,das werden wir deffiinitv machen,bzw ihn halt fragen ob er was aussuchen mag für seinen Bruder oder ihn anderweitig mit einbinden 👍
Ohja das ist schon noch lange bis es schlüpft,wie er immer so schön sagt 😊
Male schauen wie sich alles entwickelt,bin gespannt 🙏
Liebe Grüsse

5

Hallo,

ja, das ist keine schöne Situation für ihn und für euch. Er hatte seine Vorstellungen, die wurden jetzt enttäuscht. Klar, dass er dann erst mal traurig und vielleicht auch wütend ist. Gib ihm erst mal Zeit, die neue Information zu verdauen.

LG Jolly

7

Guten morgen 🤗
Ja das machen wir 👍
Wir versuchen ihn auch mit einzubinden so gut es geht 🙏
Liebe Grüsse

8

Was wollte er denn mit einer Schwester machen, was er mit einem Bruder nicht kann?

9

Hallo🤗
Gute Frage,also ich weiss nur dass er immer davon schwärmt wir lieb die Mädels im Kiga sind und dass er so gern mit denen im Puppenhaus spielt 😀Die Jungs sind ihm oft zu grob,hatte auch bei seiner Geb Feier mehr Mädels dabei 😊Vllt denkt er einfach er kann mit einer Schwester schöner spielen 😀

10

Ich würde zu ihm sagen, du spielst doch auch so toll mit dem Puppenhaus. Dein Bruder vielleicht auch? Oder eine Schwester wäre ganz eine Wilde geworden?

11

Erinnert mich an mich selber, ich war vier Jahre, als meine Mutter wieder schwanger wurde und ich wollte unbedingt eine kleine Schwester. Es wurde aber auch "nur" ein kleiner Bruder, ich wollte ihn damals umtauschen lassen, ging leider nicht 😂
Aber ich habe mich sehr schnell an ihn gewöhnt, so wird es bei deinem auch sein. Einfach gar nicht zuviel diskutieren, dass ist jetzt eben so und gut ist. Dann wird es für ihn auch bald kein Drama mehr sein.
Es gibt da auch sehr liebe Kinderbücher, wo ein kleiner Bruder ankommt. Vielleicht kannst du damit Vorfreude erzeugen bei ihm?

12

Hallo,

bei uns war es genau anders rum. Ein Bruder wurde gewünscht. Wir haben dann gesagt, dass es nach einem Mädchen aussieht, wir es sicher aber erst wissen wenn das Baby da ist.

Es gab Tränen und wir haben viel geredet. Z. B. Dass Mädchen auch Fußball spielen können, Mama kann es auch und ist ein Mädchen. Eine Schwester lässt seine Spielsachen wahrscheinlich in Ruhe, weil sie Puppen geschenkt bekommt 😂. Also ich gib zu, dass die Argumentation total doof ist, sie kommt aber von einer Kindergarten Freundin meines Sohnes. Ihm leuchtete das ein. Wir mussten auch viel Rosa kaufen weil die Mädchen im Kindergarten alle Rosa tragen 🤷‍♀️.

Inzwischen ist die Schwester schon über ein halbes Jahr alt. Die beiden verstehen sich gut. Sie spielen auch miteinander. Er geht total in seiner Beschützer-Rolle (die er von seinem Freund übernommen hat, der schon länger großer Bruder ist) auf.

Vielleicht kann der Papa mit ihm ja jetzt vermehrt spielen was ihm gefällt. Damit zeigt er ihm ja, dass Jungs das auch können. Vielleicht hilft das.

Alles Gute.

18

Huhu

Ja er ist halt echt gern mit Mädels zusammen,im Kiga liebt er es in der Puppenecke zu sein 😀Daheim hat er alles von Puppen bis zu den üblichen Jungs Sachen ...
Ich denke es kommt auch daher da er so gut mit Mädels auskommt .Die Jungs sind ihm zu grob,aber das kann sich ja noch ändern 😊
Ja das stimmt mit dem Papa,das machen wir auch so 👍Da er sowieso alles daheim hat können wir da gut abwechseln.

Liebe Grüsse

13

Meine Freundin hat den Eltern ganz klar angesagt dass das Kind im Krankenhaus bleibt wenn es ein Junge wird. Lach... das legt sich.

14

Huhu,

Mach dir da wirklich keine Gedanken.

In der Grundschule, in der ich mein FSJ gemacht habe, erzählte mir eine Zweitklässlerin stolz, sie bekäme noch ein Geschwisterchen. Bitte einen Jungen, eine Schwester hat sie schon.
Tja... Es wurde eine Schwester. Als das rauskam, kam dieses zuckersüße Mädchen bei mir an und erklärte mir total ernst, dass sie das Baby einfach in den Biomüll wirft, da gehört es hin und alles ist okay.

Das kleine Geschwisterchen wurde, als es da war, auch abgöttisch geliebt.


Vielleicht hilft es, den großen Bruder einfach miteinzubeziehen. Sucht zusammen ein Kuscheltier aus, das er dem Kleinen Bruder schenken kann etc.

17

Huhu

Ja ich bin schon etwas beruhigter mittlerweile 🙈Wir haben jetzt auch zu ihm gesagt er darf ein Kuscheltier aussuchen,da hat er sich richtig gefreut 😀🙏War schön mit anzusehen.

Top Diskussionen anzeigen