Kinderzimmer Nachts abschließen?

Hallo ihr Lieben mich quält da eine Frage und zwar wurde in einer Facebook Gruppe gefragt wie andere Familien das mit dem Schlafen legen Handhaben, ob und wann die Gitterstäbe vom Bett ab müssen und dort habe auch ich geschrieben wie mein Mann und ich das machen und wurde direkt als Rabenmutter verurteilt user Sohn 2,5 Jahre schläft Nachts in seinem eigenem Zimmer in seinem Bett ohne Gitterstäbe aber wir schließen das Zimmer zu da wir direkt neben dem Kinderzimmer eine sehr steile Treppe haben die er auch schon mal fast runtergefallen wäre die Treppe hat natürlich auch ein Sicherheitsgitter aber da kommt er seit ein paar Monaten drüber geklettert vor her haben wir nie abgeschlossen aber seit dem er mal fast die Treppe runtergefallen wäre da er sich über das Sicherheitsgitter drüber geschwungen hat haben wir beschlossen vorsichtshalber ab zu schließen weil die Angst das er sich verletzen könnte für uns zu groß ist und wir haben vorher auch unsere Eltern gefragt ob man das verantworten kann oder gegenvorschläge aber sie fanden es aus der gleichen Angst heraus auch sinnvoll. Dazu muss man jetzt noch wissen mein Mann gelernter Elektriker hat vorher natürlich gecheckt ob wir irgendwas im Zimmer haben was einen Brand auslösen könnte aber da auch das Babyphone kabellos ist geht davon keine Gefahr aus und wir haben natürlich auch nicht vor das noch all zu lange zu machen da er ja immer vernünftiger wird und auch bald nachts keine Windel mehr braucht werden wir das dann auch lassen weil er ja aufstehen können muss wenn er mal auf Toilette gehen muss. Wie hättet ihr das gehändelt auf lassen trotz der Gefahr das er die Treppe runter fällt oder gibt es wen der uns vielleicht versteht das wir das aufkeinenfall schlecht meinen sondern nur aus Angst heraus machen
Liebe Grüße und bitte nett und Respektvoll bleiben wir sind alles gute Eltern die unsere Kinder nur beschützen möchten

2

Hallo!
Ich finde das voll okey, ihr könnt ihn ja übers Banyphone hören also alles in Ordnung!
Verstehe nur nicht wieso du da in Forums rumfragst, es wird sicher aich hier Mamas geben die dir sagen das das falsch ist!
Wenn du und dein Mann das für richtig haltet dann macht das und frag nicht fremde Menschen die dicj dann verunsichern.. Nicht das du desswegen dann die Meining änderst und der kleine fällt... also macht was ihr für richtig haltet solange euer Kind nicht darunter leided!

1

Abschließen geht gar nicht, finde ich.
Gibt es keine Alternativen?
Höheres Treppenschutzgitter? Oder Treppe anderweitig sichern?
Zimmer tauschen?

5

Was ist das Problem? Wieso sollte sie das Zimmer tauschen für paar Wochen? Das Kind wird sich mit den Treppen anfreunden ind alles ist gut!
Es ist ja kein dauer Zustand!

6

Lass doch bitte jedem seine Meinung 😉

Ich finde auch nicht, dass es in Ordnung ist. Aber jedes Kind ist es anders. Mein kleiner tippelt immer rum (auf die Toilette oder kommt zu uns, wenn er schlecht träumt etc). Da wäre ne abgeschlossene Tür ne Katastrophe.

Die Problematik mit der Treppe versteh ich natürlich. Da würde ich auch alternativ schauen, ob man Zimmer tauschen kann oder irgendwie ne andere Lösung findet.

weitere Kommentare laden
3

Ich kann eure Beweggründe gut verstehen, natürlich ist das trotzdem nicht ideal. Wenn euer Sohn es nicht schlimm findet, solltet ihr es auch nicht schlimm finden. Ich gebe nur aus Erfahrung zu bedenken, dass ich ein älteres Kind auf dem Weg zur Toilette schlaftrunken Gefahr läuft die Treppe zu fallen. Kommt vielleicht ein weniger „gefährlich“ gelegenes Zimmer im Haus in Frage für die nächsten Jahre? Oder wäre es eine Option, dass er zwar in seinem Zimmer spielt, aber bei euch schläft, ggf. in seinem eigenen Bett?

8

Zimmer tauschen geht nicht aber ich habe schon überlegt er wird ja immer verständlicher ob ich mich mal erkundige nach nem höheren Schutz gitter und das wir ihm erklären das wenn er wach wird zuerst zu uns ins Schlafzimmer zu laufen also ab dann wieder offen lassen wie gesagt der einzige grund das überhaupt zu machen ist die blöde Treppe da bin ich auch selbst schon mal runter gefallen da ich in socken runter gestiefelt bin und die Stufen etwas glatter sind

4

Hallo, also zunächst einmal du bist auf keinen Fall eine Rabenmutter, du schließt dein Kind ja aus einem wichtigen Grund ein.
Ich kann dir jetzt nicht sagen wie ich das gemacht hätte, so vom Gefühl her würde ich die Tür aber nicht abschließen. Allerdings läuft unser Sohn nachts nicht umher, sondern ruft bzw. weint wenn irgendwas ist und bleibt in seinem Bett liegen (er ist 3,5). Von daher lass ich immer alle Türen offen damit wir ihn auch hören. Wie verhält sich denn euer Sohn nachts, würde er da wirklich drüber klettern?
Viele Grüße 😄

9

Ja er ist da vor 5 Monaten mal nachts wach geworden und ich habe ihn erst schreien gehört bin dann gleich los gelaufen und habe gehört das das Geschrei nicht aus seinem Zimmer kam er hat sich kopfüber über das gitter geschwungen und sich grade noch so fest halten können und da ich die Treppe auch schon selbst mal runtergefallen bin hatten wir unseren Entschluss gefasst allerdings sind wir uns dessen bewusst das das nicht mehr lange so gehen kann und das es keine ideale Lösung ist

24

Dann würde ich zunächst auch die Tür abschließen.
Je nachdem wie gut euer Sohn Treppen laufen kann, kann man dann ja auch bald einfach das Schutzgitter auflassen. Besser er läuft ordentlich runter als sich über das Gitter zu schwingen.

10

Wenn man einen Erwachsenen Menschen in seinem Zimmer einspert, bedarf es einen richterlichen Beschluss, da es Freiheitsberaubung ist . Das ist bei einem Kind das gleiche . Man darf sein Kind nicht in seinem Zimmer einschließen .

Könnt ihr nicht did steile Treppe kindersicher machen ?

11

An der Treppe befindet sich ja bereits ein standardisiertes Schutzgitter wo er aber sich vor 5 Monaten kopfüber drüber geschwungen hat und fast gefallen wäre wir hatten Glück das ich ihn im Flur schreien gehört habe und gleich los gelaufen bin wir haben durch das Babyphone im Schlaf garnicht mitbekommen das er aus seinem Zimmer raus gegangen ist und normalerweise sind wir davon ausgegangen das er zu uns ins Schlafzimmer kommt aber er wollte anscheinend im Halbschlaf nach unten ins Wohnzimmer oder ins Bad und dann ist das passiert wir würden das nicht machen wenn das vor ein paar Monaten nicht passiert wäre wir möchten ihn ja nur beschützen allerdings ist mir auch bewusst das wir das bald wieder ändern müssen weil er jetzt nachts immer besser trocken bleibt und spätestens da muss er sich ja frei bewegen können er macht ja sonst eigentlich immer aufs Babyphone auf sich aufmerksam wenn er was möchte aber ich finde auch das er Nachts selbstständig aufs Töpfchen gehen sollte ich hab die Hoffnung das er vielleicht nach dem Vorfall mit der Treppe etwas vorsichtiger ist beim runterlaufen aber es bleibt die Angst was ist wenn wir aufmachen und er fällt dann wirklich die Treppe runter bei unser Treppe hat er hinter her bestimmt mehr als nur ein paar blaue Flecken

31

Stellt doch nachts das Töpfchen ins Zimmer dann muss er nicht runter.
Machen viele Eltern so, die ich kenne wo oben kein WC ist.

weitere Kommentare laden
12

Hallo,
Ich denke, ihr müsst euch über die Treppenabsicherung Gedanken machen. Auch wenn er älter ist, wäre mir ein verschlafener Gang / Halbschlaf z.b. zur Toilette zu gefährlich.
Also, irgendwie ein höheres Absperrgitter zur Treppe selber basteln (z.b. zwei Gitter übereinander o.ä.) oder eine ganze Tür vor die Treppe.

13

Ja da hab ich auch schon daran gedacht bin im Moment am suchen ob es sowas zu kaufen gibt aber ob wenn nicht müssten wir wirklich noch ne Tür vor der Treppe einbauen
Es bleibt halt sonst immer die Angst was passiert wenn wir nicht mehr abschließen weil wir ja eigentlich nur alles richtig machen möchten und dann fällt er die Treppe runter und bricht sich irgendwas wir würden uns das nie verzeihen können

14

Ich würde einen Treppenbauer fragen ob man oben oder zwei Stufen weiter unten ein sicheres Treppengitter anbauen kann welches hoch genug ist.
Abschließen würde ich niemals ein Zimmer in dem jemand schläft.
Lass es mal brennen und aus irgendeinem Grund kann man nicht schnell genug aufschließen, der Schlüssel bricht in Panik oder sonstwas.
Man kann jede Treppe gut sichern wenn man sich einen Fachmann holt denke ich.

Ich hoffe ihr findet ne Lösung :)

15

Ja wir sind dabei uns nach höheren gittern um zuschen im Kinderzimmer ist nichts was einen Brand auslösen könnte aber sollte es einmal unten brennen verstehe ich ist die Sorge um den Schlüssel die gleiche allerdings sind die Türen nicht so stabil das man sie im Notfall nicht eintreten könnte weil dünne Türen dünne gipskarton Wände das Schloss würde beim dagegen treten einfach rausbrechen aber wir wissen das die Situation momentan nicht ideal allerdings im Moment solange noch keine Lösung gefunden ist lieber abschließen als ins Krankenhaus zu fahren

19

Das Sezenario, dass ihr als Eltern nicht helfen könntet und das Kind selbst aus dem Zimmer muss könnt ihr euch nicht vorstellen? Ganz ehrlich? Ihr redet euch die Situation schön, rechtfertigt euch und sucht nach ausreden...

weitere Kommentare laden
17

Ich würde an Eurer Stelle auch dringend nach einer Alternative für ein höheres Treppenschutzgitter schauen. Zur Not einfach was selber bauen.
Aus feuerpolizeilicher Sicht ist es absolut fahrlässig ein Zimmer abzuschließen.

44

So ist es. Es muss ja nicht mal was im Zimmer brennen sondern in einem anderen Zimmer. Bis ihr oder die Feuerwehr die tür aufgeschlossen oder eingetreten habt vergehen extrem wertvolle Minuten.

50

Und Feuer ist nur ein Teil der Gefahr. Ich war mal Zeuge eines Schwelbrandes, das Glutnest war winzig, ein Eimer Wasser drauf und das wars, aber die Rauchentwicklung war unglaublich und wirklich beängstigend.

weiteren Kommentar laden
18

Wenn ihr die Treppe nicht so sichern könnt, dass euer Sohn die nicht runterfällt - dann ist euer Haus leider nicht für kleine Kinder geeignet und ihr MÜSST umziehen.

Die Türe abzuschliessen geht garnicht!!!

Im Notfall (Brand, Kind braucht Hilfe und Babyphone ist kaputt, Eltern warum auch immer nicht ansprechbar...) ist das sehr schnell fatal für das Kind. So etwas könntet ihr euch nie verzeihen.

23

Wir haben ein Haus umziehen kommt nicht in Frage wie wir wohnen gut und haben viel Mühe und kosten reingesteckt
Deshalb kommt das nicht in Frage wir überlegen ob wir vor der Treppe eine richtige Tür einbauen

32

Wenn der Besitz des Hauses vor der Sicherheit eures Kindes kommt kann ich euch leider nicht weiter helfen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen