Schlüsselbeinbruch in kuts

Hallöchen ,

meine Tochter ist heute in der Kita 6 Stufen runter gefallen und hat sich das Schlüsselbein gebrochen . Das Ganze ist kurz vor 9 passiert,
angerufen hat man mich erst um 10.06 Uhr, weil die kleine nicht zu beruhigen war auch nicht mit Bonbons!!
Meine kleine ist 2.5 Jahre alt und wird in einer Nestchen Gruppe betreut , in ihrer Gruppe haben die zum Fenster 6 Treppen worauf die Kinder immer steigen können .

Was mich so verärgert , es sind 2 Erzieherinnen und aufgrund der aktuellen Situation nur 2 Kinder die betreut werden..
Wie kann es sein das mein Kind 6 Stufen runter rollt ?!!
Mein Vertrauen ist gebrochen und ich will am liebsten die Einrichtung wechseln. 🥺🥺🥺🥺

Freue mich auf jede Antwort , danke.

VG Şeyda

2

Hallo!

Zuerst einmal tut es mir leid das deine kleine sich verletzt hat. Ich hoffe es geht ihr schon besser.

Ich findende reagierst total über!
Es kann immer sowas passieren. Auch bei dir zuhause. Denn weder die Erzieherinnen noch du stehen immer zu 100% in Griffweite zum Kind, um Notfalls das Kind fest zu halten. Das ist auch nicht die Aufgabe von den Pädagogen.
Meine kleine ist auch mal vom einem Podest gefallen, wo eine Rutsche dran ist. Sie musste im Krankenhaus genäht werden. Dumm gelaufen.

Das sie erst so spät anrufen ist zwar blöd, aber bei einem Schlüsselbein Bruch würde ich wohl auch nicht sofort sehen das es gebrochen ist. Pädagogen sind keine Mediziner.
Wenn ein Kind weint nach einem Sturz würde ich erwarten das ich nicht sofort angerufen werde, und die Betreuer erstmal versuchen mein Kind zu beruhigen. Obwohl dann eine Stunde schon echt lang ist. Das würde ich wohl tatsächlich mal nachfragen, warum erst so spät angerufen wurde. Und erst dann würde ich, je nach Antwort, unentspannt werden oder auch nicht.

Schlaf mal drüber, rede nochmal in Ruhe mit den Pädagogen und vor allem, denk nach ob dein Kind in deiner Obhut nicht auch mal wo herunter fallen könnte.

LG

1

Hallo, erstmal tut es mir leid, dass sich dein Kind verletzt hat.
Ich finde es ist einfach dumm gelaufen. Ist dein Kind noch nie in deiner Anwesenheit gestolpert oder gefallen?
Mein Kind hat sich mit 2 Jahren auch das Schlüsselbein gebrochen (unter meiner Aufsicht).

Hat die einen Rucksackverband? Gib ihr die ersten Tage Ibuprofen. Das heilt bei den kleinen erstaunlich schnell.

Gute Besserung

3

Erstmal gute Besserung an die kleine 🍀

Es ist leider so, dass immer was passieren kann. Unsere Maus hat sich mit 15 Monaten in der Kita so schwer den Arm gebrochen, dass sie zweimal operiert werden musste, dazu 5 Wochen Gips bis zur Schulter.
Angerufen hat man uns auch erst 1-2h später, weil sie es vorher einfach nicht bemerkt haben. Die kleine hat trotz Trümmerbruch noch gespielt und gegessen 🙈
Am Anfang waren wir auch total geschockt und dann fing die Familie noch an, dass sowas nicht durch einen Sturz passieren kann und da mehr war als sie uns gesagt haben usw.
Das Vertrauen stand also auch auf der Kippe. Wir sind dann in die Offensive gegangen, aber so offen wie nur möglich. Als wir aus dem Krankenhaus kamen, haben uns die Tageseltern gleich besucht und wir haben sie darauf angesprochen, was andere befürchten. Sie waren sehr bestürzt und haben uns immer wieder und wieder erzählt was an dem Tag passiert ist. Und man hat ihnen angemerkt, dass die ganze Sache sie auch mitnimmt. Die kleine (und das war für uns das wichtigste) hat sich so dermaßen gefreut sie wiederzusehen und hatte überhaupt keine Angst oder ähnliches.

Ich glaube, dass es sehr wichtig ist so genau wie möglich zu erfahren was passiert ist, eben weil man nicht selber dabei war.
Mit Sicherheit waren die Erzieherinnen in nächster Nähe, aber dieser eine Schritt hat vielleicht gefehlt.
Auch deine Frage warum sie erst so spät angerufen haben solltest du stellen und zwar so lange bis du eine Antwort hast, die dich beruhigt.
Ich weiß, dass es schwer ist, aber man kann das Vertrauen wieder aufbauen.
Aber glaube mir, die ersten Wochen in denen die kleine in der Kita war (wegen Corona erst 3,5 Monate nach dem Unfall) habe ich praktisch stündlich mit einem Anruf gerechnet, dass wieder was passiert ist.
Der Unfall ist fast ein Jahr her und außer ein paar Beulen und blauen Flecken war zum Glück nichts mehr.
Ich weiß, dass ich den Tageseltern vertrauen kann. Sie mögen unsere Maus so gerne und passen so gut es geht auf sie auf. Unfälle passieren leider und zwar überall.

Jetzt musst du erstmal zur Ruhe kommen und den Schock überwinden. Ich hab auch immer gedacht, dass sich so kleine Kinder doch nicht wirklich weh tun können (außer bei einem Autounfall oder so, aber doch nicht beim spielen 🙈). Leider passiert es manchmal.
Und dann suche das Gespräch und sage offen, dass dein Vertrauen angeknackst ist. Nur durch Offenheit können alle Beteiligten daran arbeiten.

Alles gute 🍀

4

Gute Besserung erstmal. Das heilt ganz schnell. Von allen Knochen ist das der einfachste den sich ein Kind brechen kann.

Und bitte bleib ruhig.
So was geht so schnell, da reicht es wenn sich die Erzieherin kurz umdreht.
Sowas passiert.
Klar hätten sie früher anrufen können, aber bei 6 Stufen fällt da wahrscheinlich jede Woche eins runter und bricht sich nicht direkt was.
Das deine sich was gebrochen hat ist halt dumm gelaufen.

Mein 5 jähriger hat sich im September ebenfalls das Schlüsselbein gebrochen als er über die füsse seines Bruders gestolpert ist. Das ist ihm 100x passiert, an dem Tag ist er halt blöd gelandet.
Ich hab ihn auch erstmal getröstet und keiner der anwesenden Mediziner hat den Bruch gemerkt. Nach 1 Stunde bin ich ins kkh zum röntgen. Komplett durch.
In der Woche vor Weihnachten hat er sich dann im Kindergarten das andere Schlüsselbein gebrochen. Ein Kind ist ihm beim Überfall spielen in die Schulter getreten.
Ja mein Gott, passiert. Ich wurde dann auch erst 1,5 Stunden später angerufen, weil er trotz kühlung noch Schmerzen hatte.
Diagnose gebrochen ohne Verschiebung. Heilt schnell und einfach....naja...
Zwei Wochen später hat er sich direkt neben mir mit dem Schlitten überschlagen und hat sich das Ding komplett durch gebrochen.
Da war ich nur 1 Meter weg. Und es ist passiert. Und er war das einzige Kind welches ich beaufsichtigt habe.

Mit Rucksack Verband ist das in 4 Wochen verheilt, in ein paar Tagen tut es nicht mehr weh.

5

Meine Tochter hat sich auch kürzlich das Schlüsselbein im Kindergarten gebrochen (2 Jahre).
Sie ist von einem kleinen Hocker gefallen, dumm gelaufen halt.

Ich würde mir in Bezug auf die Erzieherinnen da nichts denken, natürlich können die nicht in jeder Minute daneben stehen und sollen das auch nicht!

Bei uns wars 3 Tage sehr schmerzhaft für meine Tochter, danach lief sie rum als wär nichts gewesen. Nach 2 Wochen kam der Verband weg, bei Erwachsenen dauert das eher so 5 Wochen. Die Kleinen sind also dafür ausgelegt 😉

6

Na ja, mein Kind ist neben mir gestolpert und hat sich den Arm gebrochen. Das andere neben mir so unglücklich gestürzt, dass es eine Platzwunde hatte... usw.

Das passiert auch bei einer 1:1 Betreuung. Das passiert auch, wenn dein Kind permanent getragen wird.

Vermeidbar wäre es gewesen, wenn deine Tochter während der Betreuung an einen Marterpfahl gebunden worden wäre. Ich vermute das wäre auch nicht okay gewesen.

Du bist gerade unfair... Wenn du es besser kannst, dann nutz doch nicht die Kita.

8

Also in so einer Situation so eine Antwort zu heben da hätten Sie sich das wirklich schenken können!

Überreagieren?
Also ich habe noch keine Reaktion von mir gegeben, sondern meine Gefühle mit Ihnen im Forum geteilt, dass mal zur Klarstellung.
Schließlich ist das Forum doch dafür da um untereinander auszutauschen.

Das ich es als Mutter besser mein Kind betreuen kann ist unabhängig von der Situation jetzt wohl Tatsache.

Lesen Sie sich mal die Antworten über Ihre durch und im Anschluss dann mal ihre.

😉

11

Wie ich lesen kann, empfinden viele das als überreagiert.

Aber wenn Sie so unfehlbar sind (Gratulation dazu!), dann Zack Zack raus aus dem Kindergarten - und nicht in die Schule schicken... Und nie Kinderbesuch zulassen!

Ja klar, macht man sich Sorgen um das eigene Kind. Aber wie es dazu kam ist ganz sicher weder Absicht, noch der falsche Beruf.

weitere Kommentare laden
7

gute Besserung an Dein Kind. -
Aber auch ich finde, Du reagierst über.

Die Bauart der Räume wird vom Tüv abgenommen sein.

Sobald eine Erzieherin mehr als eine Armlänge weg steht, kann ein Kind stolpern und die Treppe runter fallen. -- Das kann passieren und ist ein trauriger Unfall aber es ist kein Verschulden der Aufsicht oder der Erzieherin. Oder erwartest Du, dass sie Dein Kind den ganzen Morgen am Hemdsärmel hält und führt? nein.

klar: man redet drüber - hinterfragt den Ablauf, führt Gespräche. -- aber warum sollte man deswegen die Einrichtung wechseln ?

9

Hallo,
Erstmal gute Besserung.
Und dann wäre es falsch den Erziehern da Vorwürfe zu machen, sie wird ja nicht ohne Grund in der Notbetreuung sein sondern weil du einen systemrelevanten Job hast. Da überlegt man sich natürlich 2x ob man das Kind jetzt aus der Notbetreuung abholen lässt.

Mein Bruder hat sich mal im Wald das Schlüsselbein gebrochen, wir waren alleine am spielen, er war so ca 8 Jahre. Er hat mir versichert, es würde zwar mega weh tun, aber er hat sich eine Sehne angerissen oder so. Wir sind damals fast 2h durch den Wald zum Krankenhaus spaziert, weil mein Bruder meinte ich müsse nicht meine Eltern anrufen.
Die waren ähnlich fassungslos wie du gerade - aber Schlüsselbeinbruch ist halt nicht so gut erkennbar wie wenn der arm gebrochen ist.

10

Tut mir auch leid für die Maus, dass das passiert ist.
Sowas passiert aber nunmal. Ich kenne ein Kind, dass mit 2, am ersten Tag der Eingewöhnung in der Kita, unter Anwesenheit der Erzieherin UND der Mutter von einer Babyrutsche stürzte und sich auch das Schlüsselbein brach. Das wurde sogar erst nach dem 2. Arztbesuch erkannt.

Top Diskussionen anzeigen