Freunde "Briefkasten" im Kiga

Hallo,
Mir fiel kein besserer Betreff ein.

Meine Kinder sind seit Mitte Dezember nun zuhause, unser Kiga bemüht sich wirklich sehr und versorgt die daheim gebliebenen Kids mit Bastelsachen, Geschichten usw. Ich hatte nun noch vorgeschlagen, ob sie so eine Art "Briefkasten" herrichten könnten, wo die Kinder sich gegenseitig mal was malen usw. Donnerstags gehen wir immer zum Kindergarten, weil wir dort Bücher tauschen dürfen, dann gibt's auch Sachen zum basteln.
Da würden meine Mädels gerne mal Briefe für ihre Freunde abgeben und vielleicht auch mal welche bekommen..unsere Kiga Leiterin weiß aber noch nicht genau wie sie das umsetzen soll, es gibt 4 Gruppen und anscheinend kommen auch Donnerstags viele Kinder einfach gar nicht... wäre ja auch doof wenn sich dort die Zettel stapeln und es die Kinder gar nicht erreicht...

Gibt's Kindergärten die sowas in der Corona Zeit umsetzen für die Kinder? Und wenn ja, wie? Wäre für ein bisschen Input dankbar.

LG

6

So ein Briefkasten ist vom pädagogischen Anspekt her eine fiese Sache.
Weil es sehr viele Kinder geben wird, die KEINEN Brief bekommen werden.

Warm bracht es die Kita, um sich auf dem Postweg mit seinen Freunden auszutaiuschen?
Seit Corona werden die Ansprüchen an Kita und Erzieher um ein Vielfaches erhöht. Leute, ehrlich, klärt doch solche Dinge privat, das Personal in den Kitas geht momentan am Stock, weil sie zweigleisig fahren müssen, also die Kinder vor Ort betreuen und die Daheimgebliebenen bespaßen. Das unter den echt strengen Auflagen, was personaltechnisch echt reinhaut.

Wenn dann noch dauernd zig "Anregungen" der Eltern kommen, die man natürlich ernst nehmen möchte, damit diese sich nicht schlecht fühlen, führt das zu ungeheurem Druck.

ICh persönich finde es irre, welche Verantwortung die Kita momentan in jedem Bereich übernehmen soll.

9

Sehe das ganz genauso👍

1

Hier wirft man die Briefe direkt beim Freund in den Briefkasten:) Ansonsten per Post evtl?

Also bei 4 Gruppen sind es ja einige Kinder..da finde ich den Aufwand für den kiga schon recht hoch. Weiß ja nicht wie das Personal aktuell ausgelastet ist

2

Das haben wir natürlich auch schon gemacht 😊 vor Weihnachten... aber bei 2 Freunden wissen wir nicht wo sie wohnen.

Wäre halt praktisch wenn das über den Kiga laufen könnte. Mehr Arbeit möchte ich denen damit natürlich auch nicht machen.. die machen schon soviel. Sind wir neue Ideen aber auch immer dankbar, deshalb fiel mir das ein..

Ich habe das bei dem letzten lockdown schon öfters gehört und gelesen, weiß aber nicht wie es umgesetzt wurde.

3

Sind für neue Ideen dankbar, sollte es heißen..

weiteren Kommentar laden
4

Bringt die Post selbst zu den Freunden hin. Machen wir hier seit längerem so. Unser Kiga macht übrigens gar nichts - die Kinder zuhaus sind vollkommen abgeschottet. Ich wäre schon für das bisschen (wobeibdad echt viel ist) mega froh, den Weg zum Briefkasten findet man doch wirklich alleine ;)

7

Wir haben in unsere Gruppe eine what's app Gruppe wo fast alle Mamas drin sind. Da werden gerne Bilder der Kids eingestellt und auch mal ein kleines Geburtstagsständchen was zwei Brüder für ihre kiga Freundin gesungen haben.
Wenn unsere Kids speziell für ihre Freundin ein Bild malt, wird das dann an die Mama persönlich geschickt.

Vom Kindergarten werden wir seit Anfang des Jahres fast täglich, mit Gedichten, Geschichten und was zum basteln über die App versorgt. Bisher haben wir uns nur 1x die bastelvorlagen im kiga abgeholt. Rest wurde nach dem Bild oder eigene gesuchter Vorlage gebastelt.
Wollte ned immer extra zum kiga fahren und war auch nicht unterwegs um es zu verbinden. Sind immerhin 8 km einfach.

8

Anschrift der Kinder besorgen und zur Post bringen,sie haben einfach viel zutun...

Top Diskussionen anzeigen