Guter Kindergarten in München gesucht z.B. Au oder Glockenbach!

Hallo, ich bräuchte dringend Hilfe bzw Empfehlungen für einen Kindergarten in München. Meine Tochter und ich sind gerade hier her gezogen und ich kenne niemanden den ich sonst fragen könnte. Aufgrund der Corona Beschränkungen ist es mir nicht möglich die Kindergärten zu besichtigen und die Erzieherinnen kennenzulernen.
Ich würde mich über Erfahrungen und/oder Empfehlungen für einen Kindergarten in Isarnähe freuen. Ich wohne in der unteren Au, könnte also Richtung Glockenbach oder Giesing. Der nächstgelegene Kindergarten ist der in der Falkenstraße am Kolumbusplatz, kennt den zufällig jemand?

1

Guten Morgen :)

Ich bezweifle das du dir die Kita aussuchen kannst.
Habe von 2015 bis 2019 mitten in München gewohnt und mich erstmal nur an den startlichumliegenden Kindergärten beworben. Nur absagen .. am Ende habe ich mich bei 150 Kitas in ganz München beworben. Und mich dann für eine Private Einrichtung entschieden.


Das du dir vorher nicht die Kita anschauen kannst ist natürlich doof, vielleicht gibt es zu den Kitas Webseiten? Und man könnte sich vorab da mal umschauen?
Was für mich persönlich nicht in Frage kam war ein offenes Konzept mit offenen Gruppen.

Hoffe ihr findet das richtige für euch.

Liebe Grüße

2

Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich wusste gar nicht dass das mit den Kindergarten Plätzen genauso schwierig ist wie bei den Kitas! Einen Kita-Platz hat sie derzeit. Meine Tochter wird 3, tatsächlich bin ich auch unsicher ob ein offenes Konzept das Richtige ist. Was spricht dagegen wenn Kinder auch mit älteren Kindern zusammen kommen? Hier in der Nähe wäre der Kindergarten Klenze Straße, das hat tatsächlich ein offenes Konzept da es ein Haus für Kinder ist mit Hort.

3

Huhu 🙋‍♀️

Das offene Konzept bedeutet eigentlich das die Gruppen, Gruppenübergreifen sind.
Sprich die Türen stehen offen (wie es jetzt in Coronazeiten aussieht weiß ich nicht)

Bei uns war es der Fröbel Kindergarten, 4 Gruppen mit je 20 Kindern. 80 Kinder! auf einen Haufen, die Lautstärke war enorm, die Kinder durften machen was sie wollten, dass tolle war das es verschieden Räume gab, Bauraum, Puppenraum, Mal-Bastelraum usw.
Aber leider ein einziges Durcheinander.
Das Kinderland war da auch ganz ähnlich und ist für uns rausgefallen. Ich muss dazu sagen unser Kind ist auch ein sensibelchen. 🙈 klappt aber für viele richtig gut.


Das die Altersklassen buntgemischt sind ist nicht das Problem. Mein jetzt dreijähriger ist auch mit Vorschulkindern in einer Gruppe :)


Ich hoffe ihr findet das richtige für euch 🙏

Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen