Umgewöhnung von Krippe zum Kindergarten innerhalb des Gebäudes

Hat jemand Erfahrungen und wie verlief die Umgewöhnung? Musste jemand von den Eltern Urlaub nehmen oder haben sie es Gruppenintern gemacht, so dass da keine Mama/ kein Papa notwendig waren, sondern nur die Erzieherin von der Krippe begleitete das Kind in die andere Gruppe, also zu den "großen"?

Wie lief es bei euch ab?

1

Das kommt darauf an, wie eure Kita das momentan mit Corona handhabt.

Bei uns war es eigentlich üblich, dass die Erzieherinnen die Kinder „eingewöhnen“, also dass sie immer mal wieder zu den Großen gehen dürfen. Erst nur kurz und dann immer länger. Wegen Corona durften aber die Gruppen nicht mehr gemischt werden. Daher haben die Eltern die Eingewöhnung übernommen, war aber innerhalb von einer Woche erledigt.

2

Ah ok. Vielen Dank, das werde ich mal morgen nachfragen

3

Bei uns sind die Erzieher zwar immer mal wieder rüber zu den Großen gegangen, eine kurze Eingewöhnung mussten wir aber trotzdem machen. Zum einen waren die Sommerferien dazwischen, dann wurde sich nur jedes Kind Einzeln in die Gruppe aufgenommen und es war halt auch eine große Umstellung von 10 auf 25 Kinder. Mein Sohn hatte tatsächlich auch ein paar Tage gebraucht um damit klar zu kommen, obwohl seine Schwester (Zwillinge) dabei war.

4

Ok. Danke schön.

5

Bei uns wurde das gruppen-intern geregelt.

6

👍👍Danke

7

Wir als Eltern brauchten gar nicht dabei sein.
Die Umgewöhnung dauerte 3 Wochen.

8

Ausserhalb von Corona gibt es bei uns "Schnupperbesuche", die die Erzieher übernehmen. Das ist weggefallen aufgrund der strikten Gruppentrennung.

Dennoch ist so oder so eine Eingewöhnung von knapp 2 Wochen vorgesehen. Da kam mir Corona mit mehr Homeoffice sogar entgegen.

Bei uns lief es wie folgt
Tag 1 - 1,5 Std mit mir in der neuen Gruppe
Tag 2 - 2 Std insgesamt: 1 Std mit mir, eine ohne mich im anderen Raum bzw sie waren draussen und ich drin
Tag 3 & 4 - 2,5 Std ohne mich (konnte heimgehen in der Zeit)
Tag 5 & 6 - 3,5 Std mit Frühstück ohne mich
Tag 7 & 8 - Frühstück bis Mittagessen
Tag 8,9,10 - Frühstück bis nach dem Mittagsschlaf

Alles in allem lief es bei uns sehr gut und viel besser als damals die Eingewöhnung in die Krippe. Er kannte zwar die Erzieher und den neuen Gruppenraum nicht. Aber er kennt ja das Prinzip, das Aussengelände, Turnraum sodass ihm die Umstellung leicht gefallen ist und er stolz ist jetzt ein grosses Kind zu sein - obwohl er vorher immer gesagt hat er will nicht zu den Großen.

9

Bei uns wird das grundsätzlich intern gemacht.
Beim Großen pandemiebedingt ganz spontan von heute auf morgen und sogar das lief hervorragend. Er ist eigentlich ein Gewohnheitstier, aber es gab mot der Umstellung echt null Probleme. Wahnsinn, was hatte ich Schiss davor. Aber alles gut gewesen.

10

Bei uns in der Kita kümmern sich auch die Erzieher um die Umgewöhnung.
Meine Tochter hatte die Kita gewechselt, also von der U3 Gruppe von einer Kita in die Ü3 Gruppe einer anderen Kita. Die Eingewöhnung mit einem Jahr war extrem schwierig und hat Monate gedauert. Die Eingewöhnung in der neuen Kita war nach wenigen Tagen erledigt, obwohl sie weder das Gebäude, die Erzieher oder ein Kind kannte.
Habe ich nicht mit gerechnet.
Aber ich glaube, wenn die Kinder Fremdbetreuung kennen, ist das alles halb so wild.

11

Haben bei uns auch die Erzieherinnen übernommen.
Mal waren sie mit meiner Tochter bei den großen was holen, dann mal beim basteln dabei, mal ein Puzzle machen. Erst kurz und mit der Erzieherin aus der Krippe, dann immer länger und oft alleine.
Sie haben bestimmt 2 Monate vor dem
Wechsel mit den Besuchen angefangen.

Es gab kein Problem nach dem Wechsel, an keinem einzigen Tag. Meine Tochter ging dann selbstverständlich in die große Gruppe und hat auch nicht nach der Krippe gefragt. 😊

12

Ok. Weil mir wurde gesagt, dass ich Sie dann früher abholen sollten, wenn Sie die Umgewöhnung machen, was, meiner Meinung nach, nicht notwendig wäre.

13

Wenn du trotzdem den vollen Beitrag zahlst? Hä? 🙈 da würde ich aber nochmal nachfragen!

weiteren Kommentar laden
15

Hallo, bei uns haben das bei den beiden jüngsten die Erzieherinnen gemacht. Ich fand das gut. Das ganze ging über 4 Wochen und begann damit das die neue Erzieherin die Kinder jeweils in der Gruppe besucht hat. Das hat beide male gut geklappt.

16

👍👍👍

Top Diskussionen anzeigen