Nächtliches einnässen - Kind will keine Windel mehr

Hallo,
Meine Tochter wird im April 4 Jahre alt. Tagsüber ist sie bereits seit einem Jahr komplett trocken. Sie wollte damals die Windel nicht mehr und bis auf ein paar kleine Unfälle war es auch komplett problemlos. Nachts hatte sie weiterhin Windeln getragen.

Vor circa einer Woche äußerte sie dann, dass sie auch die nächtlichen Windeln nicht mehr anziehen möchte und gerne ohne schlafen will. Für mich absolut okay und wir ließen die Windel weg. Die erste Nacht funktionierte es problemlos.
Seitdem macht sie aber jede Nacht ins Bett. Sie sagt selbst, dass sie es nicht merkt. Manchmal wird sie nicht mal sofort vom nassen Bett wach. Wir schimpfen nicht mit ihr und haben sie gefragt, ob sie lieber wieder eine Windel anziehen möchte. Das will sie aber auf keinen Fall.
Wie reagiert am da am besten? Und wann wird es besser? "Lernt" sie es irgendwie den Harndrang zu kontrollieren? Sollten wir sie wecken um auf die Toilette zu gehen? Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann helfen?

1

Sorry, aber bei mir hätte sie wieder ne Windel an. Sie hat es versucht, es hat nicht geklappt, das ist absolut kein Problem, man kann es ja bald wieder versuchen, aber nach 6x Bett abziehen ist wieder Nachtwindel angesagt.
Habt ihr wirklich Windel oder diese hoch und runterziehbaren Höschenwindeln? Das wäre dann ja mal ein Kompromiss.

5

Ja, bisher hatten wir die pants.
Theoretisch sehe ich das ganz ähnlich wie du. Sie beteuert allerdings jede Nacht, dass sie es nicht wollte, dass sie so gerne "groß" sein möchte, dass sie es beim nächsten Mal merkt und alles besser macht und dass sie eben bloß keine Windel mehr will. Es tut mir da halt einfach leid, sie zur Windel zu zwingen. Aber klar, für uns am unkompliziertertesten wäre es...

6

Wenn sie so groß ist, dann kann sie ja selber das Bett abziehen und in die Waschmaschine stecken ;-)
Was ist, wenn sie sich groß genug fühlt um selber zu fahren, gibst Du ihr dann den Autoschlüssel?
Klar ist es Frust, wenn es mit dem Großwerden nicht so schnell klappt, aber das ist halt so.

weitere Kommentare laden
2

Also meine Mutter wollte uns nicht windelfrei machen, oder sie hat es zumindest nie versucht.
Nach der Scheidung bekam uns mein Vater und meine Oma machte es sich zur Aufgabe uns windelfrei zu machen.
Ich war 6, meine Schwester 7 und mein Bruder 4. Alle nachts mit Windel.
Anfangs hat Omi uns 3x nachts aufs Töpfchen gesetzt, damit das mit dem pipi leichter klappt hat sie uns mit Wasser angespritzt unten.
Irgendwann hat sie uns einfach nur geweckt und wir sind von alleine aufs Töpfchen.
Später hat sie uns aus ihrem Bett heraus mit einem stock angestoßen und uns somit geweckt.
Und dann hat sie uns gar nicht mehr geweckt und wir sind von alleine wach geworden.

3

Wie grausam 😳

4

Findest du?
Ich empfand es nicht so. Ich fand es viel schlimmer, dass ich mir meine Windel nicht ausziehen durfte morgens um 10 obwohl sie voll war.
Und es war nicht so als ob und omi hart geweckt hatte. Oft haben wir das wecken anfangs gar nicht mitbekommen, vor allem mein Bruder nicht.
Ich war aber 6, ich erinnere mich also deutlich an die Zeit und ich weiß, das ich es besser fand nicht die ganze Nacht in einer vollen Windel zu liegen.

weitere Kommentare laden
11

Hi. Es gibt doch auch so Übungsunterhosen von Imse Wimse und Windelröcke anderer Firmen und wie sie alle heißen. Die halten zwar nicht viel ab, aber etwas. Wenn es nur einmal geklappt hat und dann eine Woche am Stück nicht, würde ich ihr auch eine Windel anziehen. Dann ist sie einfach noch nicht soweit. Aber das ganze gewasche/neu beziehen würde ich zeitlich einfach nicht auch noch jeden Tag schaffen und wollen. Vg

13

Wenn sie es nicht merkt könntet ihr es mit einer Klingelhose trainierend
Die fängt an zu klingeln, sobald sie feucht/nass.das könnte Ihr vielleicht helfen !

17

Es muss erst ein Hormon gebildet werden um nachts trocken zu werden.
Üben bringt nichts!
Mein Sohn ist 5 und würde auch gern ohne pants schlafen.
In unregelmäßigen Anständen probieren wir es mal. Klappt aber nicht.

Die Kinderärztin ist noch nicht besorgt.

18

Meine wird auch im April 4.
Ist trocken tagsüber seit sie 1.5 war.
Sie sagt auch jeden Abend heute bleibt die Pants aber trocken oder ich gehe dann aufs Klo. Sie wird nicht mal wach wenn sie patsch nass ist. Auch wenn gemeckert wird die Pants wird angezogen, solange nicht mindestens 1 Woche am Stück morgens trocken ist.
Da gibt es kaum mehr Diskussionen.
Und wenn sieht sie es dann doch selbst wieder, wenn sie morgens mal wieder ein anderes Nachthemd an hat und sie nicht weiß warum.
Bei uns läuft leider nachts immer wieder die Pants aus.

19

Das hat nichts mit "groß sein wollen" oder Training zu tun. Es ist ein Schritt körperlicher Reife. Wie schon jemand schrieb muss erst das antidiuretische Hormon in ausreichender Menge produziert werden, bevor das nächtliche Trockenwerden klappen kann.

Ich würde ihr das erklären und ihr wieder die Windel anziehen. Sie kann nichts dafür, sie muss einfach noch wachsen/reifen.

20

Bei unserem Großen (11) war das ähnlich. Tagsüber trocken mit 3, nachts erst mit 6/7.
Waren beim Kinder-Urologen, wurde alles gecheckt. Der Facharzt meinte, dass dieses bereits genannte Hormon erst gebildet werden muss, damit man nachts die volle Blase bemerkt. Bis 8 Jahre wäre es nicht ungewöhnlich, dass Kinder nachts nicht trocken sind.
Klingelhose brachte nichts 😂😂😂. Wir wurden wach, er nicht, er nässte ein und schlief tief und fest. Selbst umbetten wegen des nassen Bettes weckten ihn nicht 😂😂.

Wir haben ihm erklärt, dass wir keine Lust haben jede Nacht geweckt zu werden und sein Bett neu zu beziehen. Und er hat ja vom Arzt auch die Bestätigung bekommen, dass mit ihm alles ok ist 😇. Und er zog freiwillig seine Panties (DryNites mit coolem Print) wieder an.
Tja, eines Tages war es soweit und seitdem hat er nie wieder eingenässt 👍.

Unser 5-jähriger Autist trägt nachts aus reiner Gewohnheit noch seine Stoffwindel, obwohl er sie längst nicht mehr braucht. Auch von ihm klappte es von einer Nacht zur anderen 👍 - ohne Zutun von außen.

21

Huhu

Ich würde da nochmal in einem ruhigen Moment das Gespräch mit ihr suchen, erklären das sie groß ist, egal ob sie nachts eine Windel trägt oder Nicht.
Und dann einen Deal vorschlagen, wenn x Nächte die Winde morgens trocken ist versucht ihr es nochmal.
Ansonsten gibt es auch stoffwindeln die man hochziehen kann, die trägt meine Tochter als „Schlafschlüpfer“

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen