Dreijährige nässt ständig ein

Hallo,

wir haben oben beschriebenes Problem und ich weiß echt nicht mehr weiter.
Meine Tochter ist im August 3 geworden, ist seit Mai eigentlich trocken, aber nässt jetzt schon seit Wochen ein. Jeden Tag und teilweise auch mehrmals am Tag.
Es geht nie alles in die Hose, sondern immer nur ein bisschen, aber eben auch so, dass man sie umziehen muss, meist Schlüppi und Hose.
Es hilft irgendwie alles nichts. Wir erinnern sie daran, dass sie auf die Toilette gehen soll. Sie sagt, dass sie geht, wenn sie muss und dann ist eine halbe Stunde später wieder die Hose nass.
Ich hab keine Ahnung, woher das kommt, sie war schon wochenlang unfallfrei trocken. In Kitazeiten klappt es deutlich besser, als wenn sie zu Hause ist, so wie jetzt seit Wochen.
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich inzwischen genervt und auch enttäuscht bin. 😞 Es hat ja schon geklappt, aber jetzt klappt es überhaupt nicht mehr. Eine Windel will sie nicht, denn „ich bin doch schon ein großes Mädchen“. Nachts hat sie die Windel noch.
Nächste Woche sind wir beim Kinderarzt, da spreche ich das auch mal an, aber vielleicht hat hier ja jemand eine Idee.

1

Huhu,
Mein Sohn ist seit er 3 ist trocken. So nenn ich das mal. Das war für mich der Zeitpunkt, wo er regelmäßig auf Toilette gegangen ist. Dann hat er es eine Zeit nicht rechtzeitig geschafft, dann bei der Toilette daneben/ dazwischen gepieselt, dann nachts ne zeit komplett nass. Mir hat das irgendwie nie etwas aus gemacht. Bin froh, dass er sich ständig entwickelt und da gehören für mich auch z.b. Rückschritte auch dazu. Nun mit 3 3/4 klappt es gerade sehr gut, mir ist aber bewusst, dass es auch wieder anders sein kann. Das lese ich hier auch oft. Ich nehme es jedenfalls immer locker, und bin ehrlich gesagt froh, dass wir nie festes im Schlüppi hatten.
Ich persönlich würde da keinen Arzt fragen und kein Thema daraus machen.
Das ist aber nur meine Meinung.
Lg

2

..ach übrigens landet zur zeit öfter mal n Tropfen in der Hose, weil er warten möchte, bis er " lange pullern" kann. Zum schießen.🤣🤣🤣

7

Danke für deine Antwort. Ich wünsche mir etwas von deiner Lockerheit, ich bin tatsächlich oft zu ungeduldig. 🙈 Ich versuche, mich zu entspannen.
Den Kinderarzt wollte ich dahingehend nur ansprechen, um auszuschließen, dass es etwas Anatomisches ist.

3

Wenn Sie nicht schon Pantys trägt, würde ich es damit versuchen. So bleibt die Wäsche trocken und sie kann trotzdem ein großes Mädchen sein.
Zum Verzweifeln ist das noch lange nicht, sondern normal in dem Alter. Auch wenn sie es schon mal konnte.
Es wird früher oder später wieder funktionieren.
Ja feuchte Wäsche ist nervig, aber es gibt Schlimmeres. Druck raus, Zeit lassen und dann klappt es von ganz alleine. Da muss man nichts versuchen. Das Kind ist einfach noch nicht soweit und das muss man akzeptieren, zumal alles im Rahmen ist.

8

Vielen Dank für deine Antwort! Ja, wahrscheinlich mache ich uns zu viel Stress und bin zu ungeduldig. Es beruhigt mich auf jeden Fall, sowas zu lesen. 🙈

4

Bei meiner Tochter (im Juni 3 geworden, seit April tagsüber ohne Windel) war es exakt genau so. Monatelang völlig unfallfrei und plötzlich ging dauernd, teils auch mehrmals am Tag etwas daneben. Ich war auch echt verunsichert. Gerade als ich überlegt habe, ob evtl ne Blasenentzündung dahinterstecken könnte, war sie von heute auf morgen wieder zuverlässig trocken. Diese Phase ging ein paar Wochen. Geändert haben wir nichts, einfach kommentarlos umgezogen.
Es hat wirklich von völlig alleine wieder aufgehört.

9

Danke für deine Antwort und deine Erfahrungen, das beruhigt mich. ☺️

5

1. Es gibt Kinder, die werden über Nacht trocken.
2. Es gibt Kinder, die üben monatelang bis es zuverlässig klappt.
3. Und es gibt Kinder, die haben noch mal solche Rückschritte.

Beobachten sollte man das 3., wenn das Kind vorher mindestens 6 volle Monate zuverlässig unfallfrei trocken war. Sollte es nur eine kurze Phase (wenige Wochen) sein, dann ist alles gut. Wenn das Kind vorher wirklich 6 Monate trocken war und dann länger wieder einnässt, dann würde ich einen Termin beim Urologen machen.

Wenn es keine 6 Monate unfallfrei war, dann gehört es unter Punkt 2 "üben". Das kann so phasenweise verlaufen. Dann ist alles gut.

10

Danke für deine Antwort. Ja, wahrscheinlich übt sie einfach noch und ich habe sie zu früh als trocken eingestuft.

6

Ich habe keinen ultimativen Tipp, nur den, keinen Druck zu machen.
Bei uns ist es übrigens das gleiche Problem.
Mit 2 3/4 war der Kleine schon tagsüber über Wochen zuverlässig trocken.
Heute ist er 3 1/2 und es passieren fast täglich und auch oft mehrmals täglich „Unfälle“. Auch immer nur kleinere Malheure, aber doch immer so viel, dass umgezogen werden muss.
Das geht nun seit einem halben Jahr so, also keine kurze Phase.
Neuerdings überprüfe ich anhand einer Belohnung, ob er es tatsächlich nicht kann oder ob er einfach keine Lust hat oder keine Zeit dafür hat. Windeln will er ja keine mehr... Mit der Aussicht auf ein Smartis für jedes erfolgreiche Kloaufgesuche ohne „Pipifleck“ klappt es seit ein paar Tagen gar nicht schlecht. Sogar richtig gut im Vergleich zu sonst.
Jetzt weiß ich wenigstens, dass es nichts Anatomisches ist, sondern dass er vermutlich zu wenig Zeit dafür hat.
Ich hoffe ihn durch die Belohnung dahingehend heran zu führen, besser und rechtzeitiger auf die Signale seines Körpers zu hören und sie nicht einfach zu ignorieren, da gerade mitten im Spiel.
Normalerweise halte ich übrigens gar nichts von Belohnen und schon zweimal nichts von Belohnen mit Süßigkeiten, aber mit der Zeit greift man dann auch mal zu unkonventionellen Methoden ;)

11

Danke für deine Antwort. Das Problem scheint ja doch häufig bzw. normal zu sein. 🙃
Ich bin auch nicht so der Süßigkeitenbelohnungstyp, aber habe meine Tochter so dazu bekommen, das große Geschäft in die Toilette und nicht mehr in die Windel zu machen. Das hat prima geklappt.
Ich denke bei ihr nämlich auch, dass es Faulheit oder keine Lust ist und nicht, dass sie es nicht merkt. Ansonsten würde, denke ich, immer alles in die Hose gehen. Ich gebe ihr einfach noch ein bisschen Zeit und versuche es gerade mit festen Zeiten (nach dem Frühstück, vor der Mittagsruhe, nach der Mittagsruhe, nach dem Abendessen). Mal sehen. 😬

Top Diskussionen anzeigen