Haben eure Kinder ein Tablet?

Huhu
Ich habe schon mal ekne Frage zum Them gestellt, weil sich unser Großer (fast 6) ein eigenes Tablet zu Weihnachten gewünscht hat. Wir haben ihm keins geschenkt, er hat es auch nicht wirklich vermisst. Mich würde trotzdem mal interessiert wie hier so der Schnitt ist. In unserer Nachbarschaft gibt es ca. 8 Kinder (3-7 Jahre), davon haben 6 Kinder ein eigenes Tablett. Die anderen zwei sind unsere Jungs ;-)
Gestern waren zwei Nachbarskinder bei uns. Unsere Jungs durften ausnahmsweise eine Weile mit meinem Tablet spielen. Das ist wirklich selten, daher wollten sie den anderen zeigen was sie da machen. Die Nachbarskinder haben kurz geguckt und dann fanden sie es langweilig. Vielleicht weil sie es schon kannten und wollten lieber im Zimmer spielen. Ist es wirklich so, dass das Tablet irgendwann "langweilig" wird?
Ich verteufel die Medien nicht, bin selber mit Tv und PC aufgewachsen. Es gibt ja auch viele Möglichkeiten die Medienzeit zu begrenzen.

Wie siehts bei euch aus?

Haben eure Kinder ein eigenes Tablet?

Anmelden und Abstimmen
22

Hallo,

frühe Beschäftigung mit dem eigenen Smartphone und Tablet bringen Kindern keine Vorteile, sondern verführt zu übermäßigem Gebrauch. Dadurch kann die Gehirnentwicklung gehemmt werden, weil nötige Erfahrungen mit der echten Welt fehlen. Es kann auch zu Konzentrationsschwierigkeiten führen. Da hilft keine noch so tolle Lernsoftware.
Wir sind nun einmal analoge Lebewesen und seit Jahrtausenden auf echte Erfahrungen getrimmt, um uns richtig entwickeln zu können.
Das ist mittlerweile schon ein Problem bei nicht wenigen Kindern (kann man googeln).

Im Silicon Valley halten die IT-Experten ihre Kinder bewusst lange von Smartphone, Tablet und ähnlichem fern.

Der Umgang mit den Geräten ist mittlerweile so simpel, dass jedes Kind in kürzester Zeit damit klar kommt- jedenfalls so weit es um Spiele und Surfen geht, auch, wenn es erst mit 12 ein eigenes Smartphone oder Tablet bekommt.
Sinnvolles Arbeiten mit Notebooks müssen alle erstmal lernen. Da hilft die Erfahrung mit Spielchen gar nicht.
Das ist überhaupt kein Argument für ein Tablet im Kindergartenalter. Man tut seinem Kind damit nichts Gutes. Es nimmt höchstens keinen Schaden, wenn man die Zeit am Tablet stark genug eingeschränkt.

LG

Heike

1

Mein Sohn darf das alte iPad von mir benutzen und dort Die Sendung mit der Maus und die Sendung mit dem Elefanten schauen und dort auch die Spiele nutzen.

Er ist jetzt 3.

Wir haben Tage da ist mehr Interesse da und mal auch keine.

2

*hust*
Womit sollten Sie euch sonst das Frühstück ans Bett bringen
*hust*

Es gibt extra Tablets für Kinder, bei den so zu sagen eine Kindersicherung eingebaut ist.
Warum sollten Kinder das nicht haben? Sie können sich mit den neuen Medien vertraut machen und es gibt tolle lernspiele für Kinder.

Mein Kind hätte eins, mir mangelt es nur am Kind.

12

Super Humor 😂

3

Mein Jüngster hat zum 5. Geburtstag eins bekommen.
Der Mittlere wollte keins, und als der älteste klein war, waren Tablets für Kinder noch nicht so angesagt.

4

Hallo, unser Sohn hat mit 1,5 Jahren ein eigenes Handy bekommen. Es war das alte von meinem Mann, wir wollten nicht das Geld für so überteuerte Musikboxen für Kleinkinder ausheben und Spotifyabo hatten wir eh 😄
Er ist jetzt 3, für mehr als Hörspiel und selten Kinderlieder nutzt er es nicht. Ginge auch gar nicht, das Ding macht auch nicht mehr lange, ich glaube wir brauchen bald eine Alternative.
Ich habe jedoch beruflich ein iPad und bin ganz begeistert, wie viele -auf den ersten Blick sehr sinnvolle und gute- Lernspiele auf dem Ding installierbar sind.
Ich hatte auch früher Nintendo zum Hundewelpen füttern :D und Mario spielen und den Computer meiner Mama für Lernspiele. So wandelt sich halt die Zeit 🤷‍♀️
Unser Pflegesohn und unsere Pflegetochter (5und 10) haben ein gemeinsames Tablet zu Weihnachten geschenkt bekommen. Es wird zum Streamen auf den Fernseher benutzt und für Lernspiele. Bisher bin ich ganz beeindruckt was es da für tolle Sachen drauf gibt.

Und ja, der Reiz der macht es aus ;-) ich weiß noch wie extrem ich auf Wiis bei meinen Freundinnen abgefahren bin. Die waren alle nur total genervt von mir, weil ich die ganze Zeit nur an die Konsole wollte und die gar nicht verstanden haben, was mich so fasziniert. Weil sie es eben jeden Tag zur Verfügung hatten und ich nicht 😄 (übrigens genauso wie mit dem riesen Spieleparadies im riesen Garten meiner Eltern - das fanden dann wiederrum die Kinder aus den Stadtwohnungen unfassbar faszinierend, während es für mich eben normal war...)

5

Hallo
Nein, in dem Alter bisher nicht. Hier hat aber jeden vollen Zugang zu unseren Geräten und auch der Fernseher ist nicht abgehängt ;-) Bisher gab es einfach keinen Bedarf.
Unsere 5 jährige hat jetzt einen uralt iPod für Musik und Hörspiele bekommen. Ein Spiel wäre kein Thema, aber sie interessiert sich einfach nicht dafür.
Es hängt also auch sehr vom Charakter ab.

LG

6

Ja haben sie.

Der 5 jährige hat es vor 2 Jahren bekommen und jetzt zu Weihnachten ein neues.
Das alte hat der 2 jährige geerbt.

Wir haben das Amazon Fire Kids tablet. Da sind kinderprofile drauf.
Man kann Bücher, Serien, und spiele spielen.
Für jedes einzelne kann man die Zeit begrenzen.

Sie bekommen es nicht täglich und nur für kurze Zeit. Bei längeren Autofahrten auch mal.

7

Achso... man kann es im Erwachsenen Profil auch als normales tablet nutzen.

8

Ich würde niemals auf die Idee kommen, meinem Grundschulkind ein Tablet oder ein Handy zu schenken. Brauchen die nicht. Warum können Kinder sich denn heutzutage nicht mehr alleine beschäftigen? Und warum ist es für Eltern so schwer geworden, am Tag Mal für eine gewisse Zeit mit seinen gewünschtesten Wunschkindern zu spielen? Traurige Entwicklung.

11

in maßen find ich das völlig i.O

13

Mein Sohn Sitz täglich am Lap Top....homeschooling.

Ich bin froh, das er mit diesen Medien klar kommt.er ist 9 und hat ein Tablet seit dem er 5 ist.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen