Fernsehen

Hallo

Nochmal ich #hicks#hicks

Bisher ist das Fernsehen bei unserem Sohn (5) noch mäßig interessant. Mit einer Folge Feuerwehrmann Sam (aus der KIKa Mediathek) oder Fußball ist er meist zufrieden.
Ich bin darüber eigentlich h sehr froh, mir ist aber natürlich auch bewusst das er durch Kindergarten etc. andere Einflüsse bekommt.

Mein Mann will ihm nun mal etwas anderes „bieten“, fragt sich nur was?
Was und wie (bzw, wo , welches Medium):dürfen eure Kinder in dem Alter schauen?
Bitte nur kürzere Formate, lange Filme wollen wir definitiv noch nicht.

#winke

1

Falls ihr Disney Plus habt.. Da gibt es Kurzfilme ca 7 bis 10 Minuten meistens von Donald Duck zum Beispiel 😊 Habe ich früher sehr geliebt.

Lg

2

Mein Sohn schaut mit 5 definitiv mehr TV. Fast immer den Sandmann und noch das Programm kurz davor.
Ansonsten wenige Male pro Woche und überwiegend im Winterhalbjahr sowas wie "Der kleine Maulwurf" oder auch halbwegs pädagogisch wertvolle Sachen wie "Es war einmal...das Leben" oder auch den Dinozug...alles auf Ama*on Prim* und Net*lix.
Die Sachen von Disney finde ich alle irgendwie hohl, genauso Tom und Jerry, deren Ziel es ja nur ist, sich gegenseitig zu schlagen. Und auch sowas wie Paw Petrol. Das lieben Freunde in seinem Alter, aber da ist echt garnix dahinter, wenn man das mal anschaut.
Er liebt auch Reportagen aus aller Welt und die Sendung Bares für Rares mit uns zu schauen 😂

3

Mein Sohn liebt, seid er ca. 4Jahre alt ist, diese ganzen 'Kinder-Wissenssendungen'. Ich weiß nicht genau, wie ich sie sonst bezeichnen soll, also z.b. Checker Tobi ( und andere Checker ), Willi wills wissen, Wozzel Goozel, usw.....
Es ist sooo krass, was sich diese kleinen Köpfe alles so merken. Mein Sohn überrascht mich immer wieder. So richtig Bewusst wurde mir dies, als er mir mit mit 5 Jahren, genaue Details über Neuschwanstein aufzählt, als er den Namen im Fernsehen hört.
"Neu Schwanstein wurde von Ludwig II erbaut, er starb noch vor der Fertigstellung...."
Häää ??? Also ICH wusste das nicht, wir wohnen im hohen Norden und die Schlösser "da unten im Süden" sind kein Alltagsthema bei uns.
Vor kurzem kam er mit den genauen Details von Kreis, Rechteck, Quadrat, Dreieck, ... , um die Ecke. Und auch den Unterschieden von Flächen und Körpern, also z.b. Kreis und Kugel.

Interessant wird es dann, wenn der kleine Kerl Sonntagmorgen 5.30Uhr in deinen Armen aufwacht, man nach einer eher schlechten Nacht, noch ziemlich neben sich steht und es so losgeht: "Mama, wo bin ich bei dir raus gekommen?" #schwitz O. k. Versucht das verschlafene Gehirn zu sortieren, um eine korrekte und Kindgerecht Antwort zu geben, MIT am Wissen, dass eine Antwort mindestens eine Folgefrage nach sich zieht. #verliebt

Er ist jetzt 6 Jahre alt.

4

Ich finde, wenn er nicht danach fragt, dann sollte man auch nicht bieten ;-)

In dem Alter war fernsehen schon ein großes Thema bei uns und es gibt immer wieder Diskussionen...

Meistens hat er die Sendungen vor dem Sandmann geschaut.
Aber ja: PawPatrol, PC Masks war auch ne zeitlang in. Auch Ninjago - aber da ist er nie so rein gekommen, weil er das bei mir nicht abends gucken durfte und fernsehen tagsüber doch eher selten vorkommt.

Was ganz groß war (auf Netflix) Die jungen Drachenreiter - also die jüngere Version von "Dragons".

5

Hallo
Sei doch froh, dass ihm das bis jetzt völlig ausreicht. Er muss doch nicht mit den anderen Kindern im Kiga "mithalten" was TV Serien betrifft. So wird er doch nur zum klassischen "Mitläufer" ohne seine eigenen Interessen zu haben.ich finde es toll, das dein Sohn sich nicht von den Kiga Kameraden bezüglich TV beeinflussen lässt. Wenn er das selbst wollen würde, würde er bestimmt auch den Wunsch äußern mal was anderes im TV zu sehen.

6

Hallo,

mein Sohn ist 4,5 Jahre und darf Abends 30-45 Mintuen Netflix schauen. Er sucht sich aus was er möchte (mit FSK 0 Jahre) was davon ist mir relativ egal. Wenn er Sandmann schauen möchte und das davor ist es auch ok.

Er sieht und hört natürlich einiges in der Kita und soll mitsprechen können. Er flippt dann aus und ruft: daaasssss hat XY auch schon gesehen/gehört/erzählt...

7

Mit 5 definitiv Paw Patrol, PJ Masks... Ich finde die Sendungen überhaupt nicht hohl, es steht immer Freundschaft, Zusammenhalt und Hilfe für schwächere im Fokus!

8

Ich kann euch sehr "Wortparty" von Netflix empfehlen. Das schaut meine Tochter seit sie ein Jahr alt ist und hat soo viel gelernt.
Seit etwa einem halben Jahr schauen wir die Papageientaucher, auch auf Netflix. Das sind schöne kleine Geschichten.

Wegen Krankheit haben wir Augsburger Puppenkiste angefangen, Urmel ist ganz toll.

Alles andere ist ihr zu schnell und zu gruselig 😁 (3,5 Jahre).

9

Paw Patrol ist hier bei beiden beliebt (2 und 5).
Wir haben Youtube kids, da kann man für jedes Kind ein Profil erstellen und bekommt dann Altersgemäße Empfehlungen für Videos und Musik und man kann einen Timer einstellen und dann geht die App automatisch aus.
Meiner findet sonst Stinky und Dirty (Amazon Prime exklusiv, daher gibt es das nur, wenn wir mal einen kostenlosen Probemonat haben) gut und auch Ninjago. Das schau ich sogar gerne mit, weil es Lego typisch auch viel Witz für Erwachsene gibt 😅
Ninjago kennt er aus dem Kiga, seine zwei besten Kumpel haben große Brüder, das merkt man dann schon 😅.
Daher haben wir da mal reingeschaut.

Ich persönliche finde Meine Freundin Conni noch ganz toll. Gefällt auch meinem Sohn, es sind alles Geschichten, die wirklich schön aus dem Leben der Kinder gegriffen sind. Eine Folge geht da auch nur 10-12 Minuten, das ist eine gute Länge finde ich.

Top Diskussionen anzeigen