Verkleidung als Indianer?!

Hi zusammen,

Meine Kinder haben eine Verkleidungskiste mit vielen Kostümen und verkleiden sich gerne, auch als Indianer. Ich hab mir da erst gar keine Gedanken drüber gemacht, nie wäre ich auch die Idee gekommen, dass das rassistisch sein könnte. Jetzt hab ich mich ein bisschen zu dem Thema belesen und bin verunsichert. Ist es einfach nur übertriebene political correctness oder sollte ich das Kostüm wegpacken? Lasst ihr eure Kinder als Indianer rumhüpfen? Ich finde es eher wichtig, dass man mit den Kindern darüber spricht, wie indianer wirklich gelebt haben, über ihre Geschichte und darüber, dass es nicht "den Indianer" gibt.
Ich fand diese Fantasiewelt, die Nähe zur Natur, das Geheimnisvolle als Kind immer toll, Pocahontas habe ich geliebt.
Wie steht ihr zu dem Thema?

Danke euch:)

13

Hallo,

Finde es übertrieben. Bei dem Ansatz dürfte man sich überhaupt nicht verkleiden, denn jede Verkleidung diskriminiert jemanden bzw.ist rassistisch bzw. jemand nimmt Anstoß an ihr.

Lasst Kinder, Kinder sein und ihr Fantasie frei entfalten.

LG Morgain

17

Eben. Auch für Erwachsene. Sexy Krankenschwester?
Im Prinzip dürfte man nur Phantasie Figuren nehmen.

34

Da aber Achtung, nicht, dass die Figuren an echte Minderheiten angelegt sind. Zwerge sind dann nämlich auch ein No-Go, schließlich basieren sie auf Menschen mit einer Wachstumsretardierung☝️😉

Ich beneide die Kinder von heute echt nicht, denn zu oft schlägt "Political Correctness" einfach ins Absurde um😬 Inzwischen ist es ja schon verwerflich anmaßend, einen biologisch weiblichen Menschen einfach so als "Frau/Mädchen" zu definieren🤦‍♀️

weiteren Kommentar laden
1

Dann dürften sie sich auch nicht als Spanische Tänzerin oder US SWAT (was ich viel gruseliger finde) verkleiden.

Ich finde es auch immer gut über die Hintergründe zu sprechen. Und wenn man durch verkleiden da einen Ansatzpunkt hat, ist das doch prima.

2

Hi!
Ich finde es total übertrieben, den Kindern das zu verbieten.
Dein Ansatz, darüber zu reden, wer/was Indianer sind Kisten doch prima und finde ich total ausreichen um "politische Korrektheit" zu vermitteln.
Unser Sohn liebt zum Beispiel die "Drache Kokosnuss" Geschichten, da gibts auch eine über Indianer mit vielen Infos kindgerecht verpackt.

LG
und viel Spaß beim Verkleiden ;-)

3

"Kisten" sollte "ist" heißen ;-)

4

Echt jetzt?

5

Irgendwie wollten sie das nie, sie haben sich nie so gern verkleidet.
Je nach Alter würde ich da durchaus über Rassismus mit ihnen reden. Aber auch einen Unterschied machen, ob sie zuhause Yakari nachspielen wollten oder zum Fasching gehen.

10

Hallo,

ich musste hier einige Beiträge entfernen. Bitte führt hier keine Grundsatzdiskussion über Rassismus. Es geht darum, ob ihr euren Kindern solche Kostüme erlauben würdet. Politische Diskussionen sind hier nicht erlaubt.

Viele Grüße

Raffael vom URBIA-Team

12

In dem Fall ist doch schon das Ausgangsposting politisch und jedes simple Ja oder Nein eine politische Aussage #kratz.
Man kann doch nicht ohne Rassismus zu erwähnen über Rassismus diskutieren.

14

Sorry, wenn ich das jetzt so schreibe, ist normalerweise nicht meine Art, ABER bei deinem Post habe ich mir nur gedacht, die Menschen werden immer dümmer!
Damit meine ich natürlich nicht dich, aber schon alleine, dass man sich heutzutage so eine Frage stellen muss. Ganz ehrlich, laßt die Kinder Kinder sein! Spielen, verkleiden was sie wollen!
Ich hätte nen Teufel getan, meinen Kindern irgendetwas was nicht wirklich bedrohlich oder verletztend ist zu verbieten. Gott sei Dank, hat das auch immer unsere Kindergartenleitung so gesehen. Es gab schon immer Cowboys mit Waffen, Indianer mit Waffen, Polizisten etc.
Und das ist auch gut so!

LG

16

"Ich hätte nen Teufel getan, meinen Kindern irgendetwas was nicht wirklich bedrohlich oder verletztend ist zu verbieten."
Das ist ja die Frage, ob das verletzend oder beleidigend sein *kann*.
Sicher kann man zu dem Schluss kommen, dass man es okay findet, wie sich kleine Kinder verkleiden. Aber wenn man es nicht mal hinterfragen dürfen soll, ohne
gleich als dumm zu gelten, bekommt das Ganze auch ein Gschmäckle.

37

Gschmäckle 😍😀

weitere Kommentare laden
15

Hi,

Danke für eure Antworten. Ihr habt mich in meiner Meinung bestätigt, die Kinder einfach spielen zu lassen und es nicht zu übertreiben. Der Indianer bleibt in der Kiste 👍

22

Ich denke das ist erst dann verwerflich wenn die Eltern den Kindern dann vorleben vorsagen was rassistisch wäre. Aber im Spiel unter Kindern oder auch an Fasching für Erwachsene, heißt ja nicht das man was gegen Indianer, schwarze usw. hat.

23

Da könnte das Problem liegen.
Anscheinend glauben viele, es handle sich erst dann um Rassismus, wenn man "gegen Menschen mit nicht weißer Hautfarbe *etwas hat*".

weitere Kommentare laden
26

Political correctnes ist ein heißes Eisen, denn das kann auch dazu dienen freie Meinungsäusserung zu unterdrücken.

Ich habe ehrlich die gleichen Bedenken was die Kostüme angeht, wobei ich interessanterweise mein altes Chinesen-Kostüm aussortiert habe, über den Indianer nicht nachgedacht habe. Man verfestigt schon Stereotypen, und das kann durchaus unter Rassismuss fallen. Vielleicht wäre "Schamane" die korrektere Bezeichnung?
Auf der anderen Seite tragen Indios heute noch ihre traditionellen Trachten auf Tänzen. Ich denke es ist wichtig dass man mit den Kindern über das thema redet, so wie du es sagst.

33

Ein Schamane ist aber eine feststehende Berufsbezeichnung in einem Dorf. Wenn, dann müsste man immer "Amerikanischer Ureinwohner" sagen🤷‍♀️

Top Diskussionen anzeigen