Angst vor Entführer...was tun?

Hallo,
schlafen ist phasenweise immer mal schwierig bei unserer 4jährigen. Sie hat es perfektioniert sich abends mit allem möglichen wach zu halten, pünktlich wieder wach zu werden wenn wir die Erwachsenenzeit genießen wollen und kommt regelmäßig nachts zu uns ins Bett (das darf sie natürlich auch). Ab und zu verjage ich auch aktiv Monster aus der Wohnung :-)
Seit ein paar Nächten klappt es aber wieder gut, sie schläft gut ein und schläft durch bis morgens.
Jetzt hatten wir heute morgen wegen Zähneputzen eine Auseinandersetzung. Sie war sauer und sagte fiese, verletzende Sachen zu mir (wollte mich provozieren). Sie sagte, dass sie nicht mehr meine Tochter sein will und sie weg geht und sich eine andere Familie sucht. (Wir haben vor kurzem das Buch "Lotta zieht um" von Astrid Lindgren gelesen. Ich vermute, dass sie deshalb darauf kommt.). Ich blieb ruhig und sagte, solange sie so fies mit mir spricht, möchte ich mich nicht weiter unterhalten und sie soll kurz den Raum verlassen und überlegen, ob sie weiter so mit mir sprechen möchte. Nach kurzem Schmollen entschuldigte sie sich dann bei mir für das Gesagte. Sie weinte dann weil es ihr leid tat. Ich habe sie getröstet und gesagt, es ist schon wieder gut und fragte, ob sie das Gesagte immer noch so machen will. Sie sagte nein, sie will mich als Mama behalten und immer bei uns bleiben. Ich sagte, das ist schön und dass ich immer ihre Mama sein werde. Dann erzählte sie mir, dass sie nicht verkauft werden will?!? Ich sagte, sie wird auf keinen Fall verkauft, sie bleibt immer meine Tochter und wie sie darauf kommt. Dann sagte sie, dass sie nachts nicht tief schlafen darf, weil wenn ein Dieb kommt und sie klaut und sie verkauft, bekommt sie das nicht mit wenn sie schläft. Ich hab gesagt, hier kommt kein Dieb rein, wir schließen immer alle Türen abends ab. Sie sagte dann: aber wenn die Tür mal nicht abgeschlossen ist? Ich habe erklärt, dass wir immer gut auf sie aufpassen und sie keiner klauen kommt. Sie hat sich auch beruhigt. Aber ich habe jetzt die Befürchtung, dass der abendliche Stress mit Schlafen in die nächste Runde geht...Habt ihr eine Idee, wie ich ihr die Angst vor einem Entführer nehmen kann? Mit Monstern bin ich klar gekommen aber das jetzt....

1

Habt ihr kürzlich Zuhause über den Maddie-Fall gesprochen oder hat Sie in den Nachrichten etwas davon mit bekommen???

Hört sich für mich stark danach an...

Ich würd Abends mit ihr zusammen durch die Wohnung gehen und in Ihrem beisein alle Fenster und Türen schließen, so das Sie es aktiv erlebt, vielleicht sogar selbst abschließen lassen etc.
Eventuell gibt es ihr mehr Sicherheit...

3

Nein, überhaupt nicht. Ich wüsste auch nicht, wo sie etwas davon mitgekriegt haben sollte. Wir gucken/hören keine Nachrichten in ihrem Beisein. TV guckt sie nur kontrolliert über Streaming oder DVD in unserem Beisein, sie darf nicht einfach irgendwelche Programme gucken weil ich nicht möchte, dass sie ungefiltert berieselt wird mit Werbung usw.

Das mit dem gemeinsamen Abschließen werde ich auf jeden Fall ausprobieren, danke :-)

2

Davor hatte ich als Kind auch öfter Angst, obwohl es damals (zumindest nicht mir bewusst) einen großen Fall gab 😅

Ich würde ihr immer wieder sagen, dass ihr sie beschützt, ihr alles zumacht und vllt hat sie auch ein Kuscheltier, das beschützt sie natürlich auch 😊

4

Mein 4 jähriger spielte wohl sehr oft in der Kita Dieb und Polizei. Gestern hab ich das auch bei anderen Gleichaltrigen beobachtet. Das kann also auch einfach eine Phase sein, wo die Kinder „gut und böse“ kennenlernen. Und wenn deine Tochter vorher schon eher ängstlich war, dann kommt döse Geschichte jetzt natürlich auch noch dazu :-D

5

Ihr könnt auch euch überlegen was sie schönes träumen möchte. Ich erzähle dann meinen Töchtern von glitzer Einhörner etc die tolle Sachen erleben und schon denken sie an etwas anderes. Vielleicht klappt es ja auch bei euch.

6

Wenn sie wirklich große Angst hat, würde ich behaupten, dass es sowieso fast keine Diebe gibt und schon gar nicht bei euch in der Gegend. Das muss zwar nicht stimmen - kann aber und die Vorstellung dass mein Haus von Dieben umzingelt ist und nur die verschlossenen Türen diese abhält würde bei mir auch keine Beruhigung auslösen.
Lieber sind erst gar keine da!
Das hat übrigens bei meiner damals 4-Jährigen geholfen.

Top Diskussionen anzeigen