Sprachentwicklungsstörung - Klinik

Hallo,
mein Sohn 3,5 hat eine Sprachentwicklungsstörung und wir überlegen eine Kur zu machen. Hat jemand von Euch schon mal so was gemacht? Wenn ja, wo?
Wir sind natürlich in einer Logopädischen Praxis aber ich hab das Gefühl dass wir einen neuen Input brauchen.

1

Hallo Aweiku,
ich würde das Thema ganz offen beim Kinderarzt und der Logopädin ansprechen - sie können dir sicher weiterhelfen und etwas empfehlen! Am besten so schnell wie möglich thematisieren, da das ganze ja auch noch beantragt werden muss und es mitunter sehr lange Wartezeiten für einen Platz (und auch die Genehmigung) gibt. Ein ganz wichtiger Punkt bei der Auswahl ist - vor allem in diesem Alter! - ob ein Elternteil dabei sein kann. Es gibt nämlich auch Kliniken, welche nur das Kind alleine aufnehmen. Darüber hinaus haben die Kliniken zum Teil unterschiedliche Schwerpunkte. In der Regel sind Logopäden sehr offen bezüglich Sprachheilkuren, da sie keine Konkurrenz darstellen, sondern eine kurzfristige Intensivierung. Auch ein Austausch zwischen den Therapeuten und/oder die Mitgabe eines Therapieberichts wäre auf jeden Fall sinnvoll!
Alles Liebe für Euch #blume

2

Hallo. Werscherberg wurde mir ganz oft empfohlen. Da es sich bei meinem Sohn aber quasi von selbst gebessert hatte, war es nicht mehr nötig dorthin zu fahren. Aber über diese Klinik habe ich ausschließlich nur Positives gehört.

Alles gute 🍀 lg

3

Ich glaube es heißt Heilsprachkurs. Habe mal gehört,dass es sehr schwer einen Platz du bekommen und die Kuren nur für die "Härtefälle"sind. Wir haben es auch überlegt mit unserem Sohn zu machen, aber der Kinderarzt, Logopädin und die Pädaudiologin meinten, wir haben da keine Chance

4

Hallo

Ich war mit meinem Sohn am Werscherberg und würde da immer wieder hinfahren.

Ich war als Jugendliche auch am Werscherberg aber da war es noch anders.

Es ist mit Mutter oder Vater. Am Wochenende kann auch Besuch kommen.

Auto wäre nicht schlecht da es außerhalb ist.

Verbilligte Zookarten gab es direkt am Werscherberg.

Geh mal auf Reha kids da findest du mehr dazu.

LG

5

Werscherberg ist bei Osnabrück in Bissendorf

6

Überlege dir genau was dein Kind braucht UND was du bereit bist dafür zu investieren (sowohl an Zeit, an Nerven und an Geld).

Mein Ältester hatte sowohl eine NPK (die gibt es noch in Geesthacht), als auch eine stationäre Intensivlogopädie.
Ersteres beinhaltet ein durchorganisiertes Komplexprogramm an Therapien für das Kind mit Lerneinheiten für die Begleitperson. Ich weiß jetzt auch keinen weiteren Anbietet außer Geesthacht für die NPK. Die Kosten werden voll von der GKV und auf Antrag auch von der PKV übernommen.
Die stationäre Intensivlogopädie ist nicht ganz so perfekt, aber schon nahe dran. Man darf damit rechnen, dass man einen ganz ordentlichen Teil der Zeit gar keine Therapien hat, weil es keinen Behandlungsplan gibt. Sobald der steht, läuft es. Die Kosten werden von der GKV und von der PKV auf Antrag übernommen.
Baiersbronn ist eines der Besten Therapiezentren, nur nehmen die nicht alle Kinder (hier kommt es auf andere Baustellen an) und es gibt einiges an zusätzlichen Kosten, da hier für die Übernachtung selbst gezahlt werden muss.
Werscherberg und Thalheim sind Rehakliniken für Kinder, die sich damit beschäftigen und langjährige Erfahrung gesammelt haben.

Wenn dein Kind also wirklich eine SES hat und nicht nur eine SEV, dann würde ich keine Reha machen, sondern eine NPK oder stationäre Intensivlogopädie anstreben. Für dich ist das sicher nicht so toll und erholsam, aber deinem Kind bringt es mehr.

7

Vielen Dank für das Feedback. Ich werde es mal beim Kinderarzt und der Logopädin ansprechen und auch nochmal überlegen was genau das richtige für ihn ist. Gut zu wissen dass die Vorlaufzeit sehr lang ist und man lieber früher anfängt zu suchen. Ich hab immer noch die Hoffnung dass es sich noch bessert. Fortschritte sind auch von aussen erkennbar.

Top Diskussionen anzeigen