unfreundliche frisörin erwischt

Hallo zusammen,

ich weiß jetzt gar nicht wohin damit. Aber ich muss mich das jetzt irgendwo los werden.

Mein sohn ist 4 und findet frisör nicht ganz so toll. Endlich wird es langsam wieder besser. Heute war er zum ersten mal seit längerer zeit bereit zum hasre schneiden zu gehen, ohne dass er geweint hat usw.

Mein mann hat sich die haare zuerst schneiden lassen. Dabei hat die frisörin unseren sohn schon einmal zurechtgewiesen, dass er sich da hinsetzen soll, weil sie da arbeiten muss. Nicht besonders freundlich, aber na gut, war ja nicht schlimm.

Dann kam mein sohn dran. Er war sichtlich aufgeregt. Dann fragte sie uns welche frisur usw. Und zack gings los. Mit der schermaschine am hinterkopf hoch. Er ist richtig erschrocken und hat zu papa geschaut. Da drückt sie sein gesicht nach vorn "gerade ausschauen". Und zack wieder die schermaschine.

Sie hatte bis zu diesem zeitpunkt kein einziges wort zu unserem sohn gesagt. Außer die ermahnung während papas haarschnitt. Dann noch ordentlich wasser aus der sprühflasche. Er hatte wasser im gesicht. Keine vorwarnung, kein schutz des gesichtes mit der hand um das bisschen abzuschirmen. Unser kleiner war echt tapfer und machte keinen mucks mehr. Die ins gesicht fallenden haare und das wegblasen mit dem fön auf volle pulle ließ er ohne bewegung über sich ergehen. Ich bin immer noch geschockt.

Wir haben natürlich immer mit ihm geredet und versucht es von unserer seite so angenehm wie möglich zu machen.

Danach war es mein mann, der heraus pmatze wie unmöglich er sie fand. Leider, leider haben wir nichts zu ihr gesagt.

Ich weiß ehrlich nicht warum. Normalerweise sage ich in solchen situationen schon was. Aber vielleicht wollte ich meinem sohn nicht noch mehr angst machen, oder ich war einfach zu geschockt von dem verhalten. Ich bin jetzt stunden nachher noch wütend und würde am liebsten nochmal da hinfahren und ihr sagen, dass das scheiße war.

Unserem sohn haben wir dann gesagt, dass das verhalten der frau nicht nett war und wir sehr stolz auf ihn sind, dass er es trotzdem so toll gemacht hat.

Ich stelle mir da ein kind vor, das da wirklich angst hat. Das bekommt ja einen schock fürs leben.

Wie geht ihr mit solchen situationen um? Könnt ihr dann direkt was sagen, oder seid ihr auch manchmal einfach nur sprachlos?

Lg julia

Ohje, das klingt ja wie in einem Horrorfilm! Ich hoffe, dein Kind hat dieses unverschämte Verhalten der Frisöse überlebt und ohne bleibende Schäden überstanden.

Meine Güte, was habt ihr erwartet? Das wegen eurem Kind das große Programm aufgefahren wird? Die Frisöse hat es sich tatsächlich gewagt, direkt mit dem Haareschneiden zu beginnen, ohne dem Kind eine Geschichte vorzulesen?!

Wenn das Kind im Weg steht und die Eltern nichts unternehmen, muss es eben wer anders machen.

Ich sehe da kein Fehlverhalten...

Wow. So geile beiträge lese ich immer am liebsten. Da weiß man wenigstens direkt dass man es nicht ernst nehmen muss.

Eins muss ich aber noch loswerden. Ich hatte schon etwas mehr erwartet, als eine geschichte. Ein puppentheater wär nett gewesen.

Und die viertelstunde, die er genau in ihrem arbeitsbereich gestanden hat, war auch echt nicht so dramatisch. Ich habe ihn ja schon 33 mal gebeten da wegzugehen. Wenn er nicht reagiert, was sollte ich da machen.

Moment mal...Wir hatten doch tatsächlich bei unserem normalen frisör mehrere nette frisörinnen. Dann waren die also alle übertrieben und nur die heute macht ihren job richtig. Und ich hab das all die jahre nicht gewusst. Danke für die aufklärung lieber Troll... ;-)

'Ich habe ihn ja schon 33 mal gebeten da wegzugehen. Wenn er nicht reagiert, was sollte ich da machen'

Ich hoffe das war jetzt Ironie....

weitere 14 Kommentare laden

Blöd gelaufen. Aber bei sowas versuche ich (auch wenn ich mich ärgere) immer diplomatisch zu sein. Auch ich hab im Job mal schlechte Laune und nicht immer lässt sich das verbergen...
Ich könnte mir außerdem vorstellen, dass euer Verhalten sie zusätzlich "angestachelt" hat und sie vielleicht daher noch genervter war. Ist jetzt nicht böse gemeint, aber vielleicht war es ihr zu viel, wie ihr (wir = zu zweit) euren Sohn animiert habt und das er ihr vorher im Weg rumstand (das sollte man tatsächlich vermeiden).
Ist ja alles auch eine Typfrage. Ich finde es zum Beispiel durchaus gut, wenn es schnell geht und klare Ansagen gibt. Bin bei solchen Sachen nicht so der "Ach bitte, komm, bitte, willst du jetzt, bitte..."-Typ sondern schnell setzen, Haare ab und Tschüß.
Wie gesagt, deinen Ärger verstehe ich durchaus aber könnte mir vorstellen, dass da ein paar Dinge zusammenkamen.

Also wir haben nicht die ganze zeit da geredet. Ich hab in den 10 min vielleicht 5 mal gesagt "das machst du echt super" oder "ui jetzt bekpmmst du schöne haare haare".
Znd ne ich verstehe auch dass man mal nen schlechten tag hat. Aber die war wirklich doof zu ihm.
Ich mag auch, wenn sowas schnell geht. Aber in der zeit nicht ein nettes lächeln oder ein wort fürs kind zu haben, fand ich echt sehr unmöglich.

Hätte mein Kind Angst und es gibt keine Möglichkeit diese Situation freundlicher zu gestalten hätte ich sofort abgebrochen.

Meine dürfen immer diese 10min peppa wutz oder so aufm Handy gucken. Wobei es auch schon mal ohne ging.. sind dann halt nur schnell abgelenkt.

Moin,
Selber als Friseurin sage ich folgenes :

Nicht jeder Mensch ist jeden Tag gut drauf, nicht jeder kann gut mit Kindern umgehen, das sind leider Tatsachen - helfen dir nur leider nicht.
Auch ich kann dich verstehen, jedoch weiß man nicht, wieviele Kinder sie schon vor euch hatte oder gestern, manchmal ist man von den kleinen ziemlich genervt (oder auch von den Eltern oder beidem ;)) Kinder schneiden ist sehhhhr anstrengend und der Zeitaufwand ist sehr hoch, weil sie nicht immer still halten, die Gefahr ins Ohr zuschneiden ist dabei sehr hoch, oder auch der eigene Finger. Möchte nicht wissen, wie einige Eltern dabei austicken,wenn es mal passiert. Es ist auch anstrengend dem "gutzureden" oder "du bist so mutig" zuzuhören. Abgesehen von denen, die einem in den Haaren noch dazwischen fassen, oder das Gesicht zuzuhalten.... Es behindert uns
Und wenn man solche Kids vor einem lieben jungen hat, da wird man schneller und zackzack Haare ab.

Mein Tipp an die Muttis mit Angsthase : sucht euch einen Friseur, der mit Kindern umgehen kann, der Geduld hat. Fragt nach, es freuen sich, die die es nicht hintersich bringen müssen. Bringt Zeit mit und ein waches, fites Kind und nicht unbedingt direkt vor dem mittagsschlaf oder wenn der Tag rum ist. Bringt lieber sein Lieblingsbuch mit, als das Handy (spritzgefahr Wasserflasche!) und eine Belohnung (Naschi) oder nimmt einfach den lolli von uns an - ein 3 jähriger oder älter wird schon nicht "sterben" von dem Zucker ;) oder fragt ob die Damen einen kecks haben - ihr geht ja auch nicht jede Woche zum Frieseur mit eurem Kind...

Ich hoffe, ich konnte dir für deinen nächsten Besuch Tipps geben

Hallo. Das verstehe ich wirklich gut und da bin ich auch bei dir. Grade deswegen versuche ich da möglichst wenig aufriss drum zu machen. Mein kind ist natürlich nicht der nabel der welt und dass ihn nicht jeder genauso toll findet wie ich, ist auch klar. :D

Aber auch wenn man keine kinder mag oder schlecht gelaunt ist, darf man sich so nicht verhalten. Dann muss ich so egrlich zu mir sein, dass ich das kind an eine kpllegin weitergebe, oder mich eben auch zusammenreißen können. Und da gehts nicht darum z.b zu sagen: "och wie toll du das machst "usw.

Sondern um ein "vorsicht es wird gleich nass" oder "setz dich bitte da hin". Wie man halt respektvoll mit jedem menschen umgeht.

Lg

Ehrlich gesagt würde ich voraussetzen, dass - wenn schon beide Elternteile dabei sind - diese darauf achten, dass das Kind nicht im Weg rumläuft … das Ihr Euch darum nicht gekümmert hat, hat die Frisörin sicher (verständlicherweise) schon genervt.
Vor jedem Handgriff zu "warnen", dass jetzt Wasser, Haarschneidemaschine, Fön ins Spiel kommen, hat sie wahrscheinlich nicht für nötig gehalten, er war ja nicht das erste Mal da und hatte auch offenbar keine Angst... und mit ihm gesprochen und ihn mehr als ausreichend gelobt habt Ihr ihn ja schon, das hat doch genügt, oder?

Hab ein Kind, dass sich genau wegen sowas seit Jahren nicht vom Friseur die Haare schneiden lässt. Nur von Mama, und ehrlich, ich hab da kein Auge für. 🙈

Das würde bei uns ganz schlimm aussehen. :D

Ich kann dich total verstehen und habe auch kein verständnis, weil die arme vielleicht schlechte Laune hat...es ist ihr Beruf und egal wie genervt die Madame war " Kunde ist König" sie wird dafür bezahlt!

Akkord Schafescheren fällt mir da nur ein... 😲

Es muss bei Kindern schnell gehen, mehr als 5 Minuten bleiben die wenigsten ruhig sitzen,
aber sooooo ... ??? 😱

Hallo,

Ich würde mir einen anderen Frisör suchen. Mein Sohn war auch ein Angsthase, daher habe ich am Anfang die Haare geschnitten. Er hat sehr dickes Haar und schwitzt schnell, daher sollten sie schon immer kurz gehalten werden. War aber immer mit Theater und Tränen. Er hasste es einfach.
Er ist bestimmt ein Jahr lang mit mir zum Friseur und hat nur zugeguckt, wie meine Haare gemacht werden und die seiner großen Schwester. Die Friseurin hat immer gefragt, ob er auch möchte. Nach einem Jahr ist er mit ihr ins Nebenzimmer mit Kinderstuhl marschiert und hat sich die Haare schneiden lassen. Hat keinen Mucks von sich gegeben und war hinterher total happy. Seitdem liebt er unsere Friseurin, sie muss irgendwelche Muster in die Seiten rasieren und es wird sich gestritten, wer von den Kids zuerst darf.

Ich empfehle also Geduld und den richtigen Friseur finden.

Ja unser normaler frisörsalon hatte leider zu und man denkt sowas ja nicht.

Heute vorm schlafen hat er von sich aus gesagt: "mama die frau war heute echt blöd. Da gehen wir nicht mehr hin, nur noch zum anderen".

Zumindest denkt er nicht dass er schuld hat und hat auch keine angst generell vorm frisör.

Ich kenne das nur all zu gut, wenn man total geschockt und verärgert von dem Verhalten ist und nichts gesagt hat. Das ärgert einen sehr und verfolgt einen die ganze Zeit. 😄

Ich würde jetzt erstmal damit abschließen und Euch selbst vornehmen bei so einem nächsten Mal etwas dazu zu sagen. Vielleicht am besten nochmal! beim nächsten Mal zu ihr gehen um allen und auch Euch nochmal eine zweite Chance zu geben, es anders anzugehen.

Bei frechen Reaktionen gibt es bei mir auch eiskalt Google Rezensionsbewertungen. Da bekommen die dann vom Chef einen auf den Deckel. 😁

Ja nächstes mal wenn mir sowas wieder passiert, sag ich definitiv was.

Aber zu der gehen wir nicht mehr. Dann gehen wir wieder zum anderen, wo sie alle sehr nett sind. Die hatten aber leider zu.

Das tut mir leid für Euren Sohn. Das Verhalten der Friseurin geht gar nicht. Ich wurde an Eurer Stelle nochmal hin und mich beschweren. Kinder sind Kinder, egal, wie genervt man vom Tag ist, es ist ihr Job. Und gar nicht mit einem 4 jährigen zu sprechen und ihn nur zurechtweisen, das geht nicht. Eine Rezension würde ich auch abgeben. Dann soll sie halt einen neuen Job suchen. Sowas macht mich aggressiv. Gut, dass Euer Sohn so tapfer war und es gut überstanden hat.

Wenn die Eltern ihn im Weg rumlaufen lassen, darf die Frisörin ihn nicht auffordern, aus dem Weg zu gehen bzw. sich hinzusetzen? Sie soll sich einen neuen Job suchen, weil sie einfach nur ihre Arbeit gemacht und nicht mit den Eltern um die Wette lobt und bewundert und vor ganz normalen Abläufen (Haare anfeuchten, fönen, schneiden) warnt?

Ich les ehrlich in keiner Zeile wirklich dass es Deinen Sohn auch nur annähernd so berührt hat wie dich. Wenn es ihm nicht gepasst hätte, er ist vier, wäre Alarm gewesen. Und sei mir nicht böse, aber das klingt schon echt so als wolltet ihr das Kind in Watte packen, die böse Schermaschine und der böse Fön auf "volle Pulle".... sorry, aber ich denke die meisten Kinder juckt das in dem Alter nicht mehr. In meinen Augen war die Friseurin einfach nur etwas resolut und anscheinend hat es deinem Sohn nicht geschadet er hat wenn ich das so lese besser mitgemacht als sonst. Vielleicht gerade weil kein Heititeiti gemacht wurde sondern so getan wurde als sei es das normalste auf der Welt. Man unterstützt Kinder manchmal nicht wirklich wenn man zu sehr auf sie eingeht und sie damit in ihrer Aufgeregtheit nur bestätigt.

Wenn es für dich heititeiti ist, wenn man respektvoll mit jemandem umgeht, dann sind wir da keineswegs auf einem nenner.

Ich erwarte einfach, wenn mein sohn in dem moment kunde ist, dass er wenigstens einmal angesprochen wird. Dass man ihm nicht ohne vorwarnung volle pulle mit der schermaschine übern hinterkopf fährt. Also ein empathischer mensch würde ihm das gerät wenigstens einmal vorher zeigen und dann etwas vorsichtig beginnen. Usw.

So würde man nicht mit einem erwachsenen umgehen, warum sollte das bei einem kind in ordnung sein. Wenn das für dich in watte packen ist.

Und nein, nicht jedes kind das 4 ist, macht alarm. Er hat zwischendrin immer mal wieder leise geweint und "mama" gesagt.

Außerdem war das problem nie beim haareschneiden selber. Sondern vorher ihn dazuzubewegen, dass wir das jetzt machen. Wenn er dann saß gabs nie ein problem.

Wir haben den ganzen tag nicht mehr davon geredet. Vorm schlafen gehen hat er aber von sich aus nochmal was gesagt.

Bei einem vierjährigen der schon öfter beim Friseur war die ganze Zeit zu reden und zu erwarten dass jeder Handgriff angekündigt wird, vor allem wenn er direkt vorher beim Papa zugeschaut hat st in meinen Augen Heititeiti. Dein Kind ist nicht blöd Kinder beobachten extrem genau wenn sie zuschauen er wusste was wie gemacht wird. In meinem Augen bestärkst du dein Kind in seiner Abneigung gegen Frisörbesuche inden du alles als angsteinflössend, sollte man vorher besprechen hinstellst. Kinder spiegeln ihre Eltern und solang für dich Haare aus dem Gesicht föhnen etwas erwähnenswertes ist wird es das für deinen Sohn auch sein.

weitere 2 Kommentare laden

Gibt ja das schöne Tool heuzutage zu Berwerten und das würde ich tun, ABER sachlich bleiben.

Das Verhalten ist ein NoGo und NEIN auch wenn man schlechte Laune hat, wenn man am Kunden arbeitet muss man das abschalten, so sehe ich das!
Es geht absolut garnicht seine miese Laune an anderen abzulassen und erstrecht nicht an Kindern.
Dann nicht mal Hallo oder sonst was zum Kind...nee danke wenn man Kinder net abkann soll man sie sich eben nicht als Kunden nehmen und gut ist.

Unsere sind immer Mega! freundlich, sie sprechen mit dem Kind,fragen das Kind welche Frisur es mag usw. und mega geduldig, die letzte war mal bissl "ruppiger" aber hat sich dafür direkt entschuldigt (hat den Kopf neigen wollen und meine Tochter ist so ein "dont touch my body" kind und konnte das nicht einordnen und hat natürlich gegen gehalten xD)

Ich fühl mich immer als würd ich im Weg stehen, aber nix da ich krieg sogar nen Stuhl angeboten um mich daneben zu setzen um nicht die ganze Zeit zu stehen :D
Bleibe auch nur auf Wunsch meines Kindes dort, würde mich sonst garnicht dahin stellen wozu auch.

Zum Friseur ging meine Maus erste mal mit 5,5 der kleine war da 2,5 und seither ist das kein Problem, ich hab gewartet bis sie es eben selbst wollten...und das kam dann eben weil ICH zum Friseur musste und sie wollten mit und dann auch ein Termin,einzige Bedingung damals war,wenn ich den Termin mache,dannw ird er auch wahr genommen...natürlich hatte meine Tochter Drama gemacht,geheult wie sonst was, sie hatte grad mal Spitzen geschnitten bekommen....1cm xD wenn überhaupt...mein Sohn fing auch erst an Drama zu machen...er durft dann auf meinem Schoß sitzen, er fands dann so toll er wäre bald eingepennt dabei ^^ (das Drama kam nur weil seine Schwester das ja machte und sie ist sein absolutes Idol :D)
Meiner Tochter war das danach übrigens sehr peinlich und sie war stolz auf sich :D
Das alles haben die Friseure super mitgemacht und waren null Übergriffig und ich denke wenn wir gesagt hätten "nee machen wa net" wäre es auch ok gewesen,allerdings da ich sagte das es durchgezogen wird,wurde es das dann auch ^^

zum Schluss gibts immer Kaubonbons und sie dürfen sich auch immer ein,zwei mehr nehmen.

Zu dem sprachlos sein, ja das gibt es....klar ist es nun leicht zu schreiben "waaaas na der hätt ich aber"...bei mir selbst würd ich auch nie was sagen,gott ich zahl sogar für ne schreckliche frisur so doof bin ich :D
Allerdings wenns um meine Kids geht bin ich doch ne kleine Löwin :D
Jenachdem halt auch, sowas verbuche ich gern mal als "schlechter service" hätte wohl auch nix gesagt ausser evtl "es ist ja gleich vorbei" und würde den Laden nie wieder betreten und ihn eben entsprechend bewerten.

LG

Danke, so sehe ich das auch. Ich bin bestimmt kein mensch der wunder was erwartet. Ein normales angemessenes verhalten reicht mir da. Da muss nicht ums kind rumgetanzt werden. Aber respekt sollte man immer haben und wenn man das nicht kann, darf ich eben den kunden nicht annehmen. Zumal sie ja nicht generell schlecht drauf war. Bei meinem mann war sie noch sehr nett und gesprächig, aber die laune kippte ganz schnell.

Respektvoll behandelt werden will aber auch eine Friseurin!

Jeder Mensch hat einen sogenannten Individualabstand. Das ist der Abstand dessen Unterschreitung von anderen Unwohlsein auslöst. Du schreibst selber dass dein Kind bei ihr stand und du es x mal gebeten hattest wegzugehen. Das heißt du hast sehr wohl erkannt dass dein Sohn ihr zu sehr auf die Pelle rückt. Respektvoller Umgang ist keine Einbahnstraße! Respektvoller Umgang war von eurer Seite schon 'gekündigt' indem du als Erwachsener nicht dafür gesorgt hast dass ihr Bereich nicht dauerhaft durch dein Kind verletzt wird' und Eltern die ihre Kinder sowas machen lassen und noch zusätzlich durch minütliche Ansagen ohne es durchzusetzen nerven sind in meinen Augen selber respektlos. Ja sie ist Dienstleister am Kunden aber auch ihre Bedürfnisse sollte man respektieren und ihre Grenzen einhalten! Ihr seid schließlich nicht die einzigen Kunden die sich so verhalten und die sie an nem anstrengenden Tag auszuhalten hat.

weiteren Kommentar laden

Ich bin selber Friseurin und sowas geht garnicht.. Ich habe leider selber mit so Kolleginnen gearbeitet, und habe daher immer freiwillig die kinder gemacht, was bringt es denn wenn man so mit den kindern umgeht, dann bleiben sie ja nie ruhig sitzen und trotz dass wir immer viel Arbeit haben, nehme ich mit Zeit für die kinder..
Klar hat mal. Jeder nen schlechten Tag aber das an Kunden, insbesondere an Kindern auszulassen ist ein absolutes no go

Hm, irgendwie sehe ich da überhaupt kein Problem seitens der Frisörin.

Sie hat schnell gearbeitet, dein Sohn hatte im Gegensatz zu dir keinerlei Probleme damit.

Ihr habt ihm dann eingeredet, dass die Frisörin blöd war , sich blöd verhalten hat und wer weiß was.

Er hätte von sich aus überhaupt nicht mehr darüber gesprochen.

Vielleicht solltet ihr als Eltern anfangen normale Dinge auch als Normalität zu behandeln und nicht ein Drama draus zu machen.🤷‍♀️

Hallo

Ich hätte meinem Kind da gar nicht erst die Haare schneiden lassen wenn er vorher schon angegangen wird.

Ihr habt mit zwei Eltern auf das Kind eingeredet, damit es den Friseur übersteht? Im Anschluss habt ihr gemeinsam auf dieser schweren Misshandlung rumgeritten, damit diese auch fürs Kind erkennbar wird.

Ja gaaanz genauso wars. Die ganze zeit ununterbrochen und wir haben uns gegenseitig erinnert, dass wir nicht vergessen unserem sohn zu sagen wie schlimm es war.

Natürlich kannnicht die frisörin schuld gewesen sein. Wo kämen wir denn da hin?

*Ironie off
*führe flache hand an stirn

Hallo

bei Punkt 1 wäre ich als Mutter schon eher eingeschritten. Man sieht doch das die Friseurin am arbeiten ist, da lässt man doch sein Kind nicht rumlaufen. Ich hätte mich auf einen anderen Stuhl gesetzt, Sohnemann auf den Schloss genommen und ihm erklärt was die Dame gerade bei Papa macht.

Punkt 2 finde ich auch nicht so schlimm. Hätte es mich als Mutter gestört hätte ich es der Friseurin sofort gesagt und nicht erst tage später.

Mein sohn saß neben mir, meine tochter auf dem schoß. Dann ist er da hin gegangen. Ich hätte ihnam arm zurückreißen können? Wär das gut gewesen? Denke nicht.

Warum muss ich mich für jede winzigkeit rechtfertigen. Aber die frisörin hat sich saublöd verhalten um es mal direkt zu sagen. Warum wird ihr verhalten für richtig, oder nicht so schlimm gehalten. Mein sohn stand da 3 sekunden. Wir haben sonst keinen fehler gemacht. Zumindest nichts was dieses verhalten rechtfertigen würde.

Mir werden hier sachen unterstellt, wie:

-Ich habe meinen sohn im weg stehen lassen
-wir haben total nervig die ganze zeit mit ihm geredet
-ich hätte eine sonderbehandlung für ihn gewünscht
-wir hätten ihm eingeredet, dass das viel schlimmer war, als es ist

Ich frage mich echt warum das so ist.

Warum wirdhier von einigen lieber eine frisörin verteidigt, die sich nicht richtig gegenüber einem kind verhalten hat? Selbst wenn alle anschuldigungen gegenüber uns stimmen würden, sehe ich keinen grund warum man das einem kind gegenüber auslassen sollte.

Ich treffe sehr oft leute mit meinen kindern. Denkt ihr wenn ich so empfindlich wäre, dass wir bisher soo vielglück hatten, dass ich andere leute als lieb und zuvorkommend oder neutral meinen kindern gegenüber empfunden habe?

Und dass man hofft dass man von anderen müttern, diesich bestimmt auch schon mal so gefühlt haben, in welcher situation auch immer, unterstützt wird, gibt es wohl nicht.

Dieses "ich bin eine bessere mutter als du, weil..." ist echt zum kotzen. Zum glück erlebt man sowad nur im internet. Das wird mir wieder eine lehre sein.

Wenn er in den Bereich geht wo gearbeitet wird reagiert man sofort.

Aber du möchtest nur hören es war eine ganz schlimme Dame, da muss man sich natürlich später heimlich beschweren.

weitere 4 Kommentare laden

Ich bin überhaupt keine heititei Mama, aber wenn mein Kind eh schon nicht gern zum Frisör geht, hätte ich ihm die Haare erst gar nicht da schneiden lassen, wenn sie ihn schon so schroff zurechtgewiesen hat.

Wir hatten das Problem mit Ärzten, nachdem mein Sohn im Krankenhaus liegen musste und er ständig mit Nadeln und co traktiert wurde. Er fand Ärzte danach furchtbar und hatte tierische Angst.

Wir waren ein paar Monate später beim hno, der sich kinderfreundlich auf das Schild schrieb. Haaa haaaa. Mein damals 2 jähriger wurde kommandiert und als er ängstlich zurückwich, meckerte sie ihn an, dass er sich nicht so anstellen soll. Er war ganz verdutzt.

Sie sagte, dass sie es nur noch einmal probieren würde und wenn er dann wieder nicht will, hätte er Pech gehabt. Sie sei ja nun mal nicht seine Bedienstete😳.

Sie holte das Stethoskop raus und wollte ihm das ohne Erklärung, ohne Vorwarnung ohne Erwärmen auf seine Brust halten. Mein Kleiner sah mich in einer Art und Weise an, dass ich aus meiner Starre erwachte. So nach dem Motto, Mama, wieso ist die so schroff und du hilfst mir nicht?

Da war es aus bei mir. Ich hab mir den Mini geschnappt und hab ihn an mich gedrückt und ihr gesagt was ich von ihrer Behandlung halte und meinem Sohn auch. Er war sehr erleichtert. Doof nur, dass ich auf diesen Termin mehrere Wochen gewartet hatte. Ich hab dann eine sachliche Bewertung im Netz abgegeben und bekam rechtliche Schritte angedroht, sollte ich die Bewertung nicht löschen und positiv editieren. Ich hab’s drauf angelegt. War mir klar, dass das leere Drohungen waren.

Steh deinem Kind ruhig bei, wenn du mit etwas nicht einverstanden bist. Woher soll er sonst lernen, dass man für sich einstehen sollte?

Ja. Mich ärgerts auch, dass ich nichts gesagt habe. Es war eben das erste mal, dass mir sowas passiert ist mit meinen kindern. Deswegen war ich da auch echt baff.

Aber ich denke wir haben ihm danach erklärt, dass wir das verhalten auch echt doof fanden und dass wir beim nächsten mal wieder zu einer netten frau gehen. und haben das thema dann aber auch ruhen lassen.

Bei ärzten find ich es tatsächlich noch schlimmer, da untersuchungen ja auch sehr wichtig sind und auch wenns mal weh tut, trotzdem noch vertrauen dasein sollte. Aber manche leute sind einfach null empathisch.

Ich war selber friseurin und wir haben es alle gehasst kinder schneiden zu müssen egal ob man selber schon kinder hatte oder nicht. Man soll super schnell sein weil sie nicht lange still sitzen und gezappelt wird auch noch meistens und die eltern stehen meistens im weg( es fällt ihnen aber meist nicht auf dass man da schon mal platzangst bekommen kann) und man muss tierisch aufpassen dass man das kind nicht verletzt weil die haut viel empfindlicher ist und die frisur soll ja auch toll ausschauen.
Es war jetzt nicht die freundlichste dame aber so dramatisch finde ich das jetzt nicht zumal er ja davor dem papa zuschaute. Ich habe auch nie alle schritte erklärt wozu auch. Das kind sieht ja dass jetzt die maschine verwendet wird da muss man das nicht auch noch extra erklären. Und mannkann nicht immer eine kollegin darum bitten das kind zu übernehmen so einfach ist das jetzt nicht und oft wird auch darum gestritten wer das kind schneiden muss und das war jetzt nicht nur bei uns im salon.
Vielleicht hatte sie es auch gar nicht böse gemeint und wollte schnell sein was ja toll ist bei kinder.
Es ist immer schwierig zu sagen wenn man nicht dabei war manchmal sind die eltern auch einfach nur empfindlich bei anderen ist der ärger angebracht und verständlich.
Und ganz ehrlich es kann nicht jeder super toll mit kindern umgehen vielleicht wusste sie einfach nicht was sie mit einem 4 jährigen reden soll hätte ich damals auch nicht gewusst und hab nicht geredet mit dem kind schon alleine weil ich da echt hochkonzentriert dabei war damit ich ihn ja nicht verletzte weil da wird einem oft dann so richtig die hölle heiß gemacht von den eltern und heutzutage wird ja auch sofort mit verklagen gedroht.
Klar hat es euch geärgert aber mein gott war jetzt kein weltuntergang geht da nicht mehr hin und gut ist.
Ich kann da beide seiten verstehen wenn es so war.

Hallo. Danke dir für deine nette antwort. Man muss nicht einer meinung sein und kann trotzdem freundlich sein.

Ja keiner war dabei. Ich wollts mir einfach von der seele reden, weil ich mich halt echt geärgert habe. In zukunft werde ich einfach vorher schauen wie die frisörin mit dem kind umgeht. Dann wird sowas nicht mehr passieren.

Lg

Top Diskussionen anzeigen