unfreundliche ältere Leute

An alle die es interessiert,
nun muß ich mal meinen Frust loswerden.
Vor wenigen Wochen war ich mit Sohn (wird morgen 3) einkaufen. Als ich an der Kasse stand und seine Einkäufe aufs Band legen wollte hat er kurz geschrien, war aber sofort wieder ruhig als ich ihm erklärte, daß wir erst bezahlen müssen. Hinter uns stand eine ältere Frau. Die guckte schon ganz bös. Dann fragt sie wie alt er denn sei. Ich sagte noch keine 3. Sie darauf: ach so sonst wäre er ja nicht normal, weil er schreit. Ich war stocksauer und sagte : auch wenn er älter wäre dürfte er mal schreien.
Letzte Woche im Urlaub ähnliches. Setzt sich ne alte Frau neben Mann und Sohn. Sohn schreit kurz auf weil Papa ihn festgehalten hat. Die Frau schnautzt ihn an: sei ruhig! aber in was für einem Ton.
Und zum Schluß gestern beim Bummeln ist er an einen Mann gestoßen, Hat ihn versehentlich gestreift, ich war direkt hinter ihm. Der Mann dreht sich um und sagt zu ihm: dir gehört ein Paar auf die Ohren!#schock Da bin ich echt sauer geworden und hab gesagt daß ihm wohl auch ein paar auf die Ohren gehört.
Ich finde das total unverschämt von den Leuten. Es war ja nichts schlimmes was der Kleine gemacht hat. Drei ältere Leute in 3 Wochen. Ich finde denen sollte man mal Anstand beibringen. Es ist immernoch die Sache der Eltern die Kinder zurechtzuweisen, und nicht die irgendwelcher ...
Im übrigen erziehe ich meine Kinder zu höflichen Umgang mit anderen Menschen. Da gehe ich mit guten Beispiel voran. Hätte mich auch bei dem unfreundlichen Mann entschuldigt, aber nicht nach dem er so unverschämt war.
Danke fürs lesen. Ist euch schon mal ähnliches passiert? Wie würdet ihr reagieren?
LG Andrea

1

Hi,

Menschen gibts - die gibts garnicht!!

Wenn jemand meinen Sohn "anmachen" würde, würde ich glaube ich auch nicht mehr höflich bleiben.

Ich hatte es aber zum Glück bisher nur andersrum. Damit meine ich, dass mich kleine Kinder wirklich schon angerempelt haben. Na und, Kinder gucken eben nicht immer nach vorne.

ES SIND KINDER !!!!!!!

LG Sandra mit Kay Nikals (4) und #babyboy inside

2

Mir ist auch schon ähnliches pasiert aber ich ermahne meine von klein auf zum leise sein wenn wir unter wegs sind und wenn sie jeanden anrempelt egga ob ab sichtlich oder un absichtlich muss sich entschuldigt werden.

Anstand muss sein.

6

Ja, ich sage meinen auch immer, sie sollen leise sein, aber manchmal müssen die Kleinen ihren Frust mal loswerden, und es war wirklich nur sehr kurz. Sonst hätte ich mich gar nicht aufgeregt.
LG Andrea

3

Ähnliches ist mir auch mal passiert und ich habe auch kein Problem damit, denjenigen dann ein paar passende Takte zu sagen. Z.Bsp. : Wohl als Riesenbaby geboren, wie ?

Versuchs mal. Hilft fast immer!

Gruß, Marina

4

ja ja ja #kratz

als baby sind sie alle süß und jeder will in den KIWA schauen, aber wehe, wenn sie laufen können, dann sind sie nur noch laut und nerven.

schade eigentlich.

lg claudia

5

Hallo Andrea,

Mannmannmann, da werde ich ja schon beim bloßen Lesen stinkesauer - was bilden sich denn so manche alte Schachteln und alte Knacker ein??? :-[:-(#kratz#augen:-[ Da kann ICH jetzt auch nicht höflich bleiben!

Also wenn jemand MEIN Kind irgendwie saublöd anmachen würde, dann gnade demjenigen aber Gott!!! Da würde ich nämlich total ausrasten - WAS ich machen oder sagen würde, wüsste ich jetzt aus dem Stegreif zwar nicht, aber dass dann kein Gras mehr wächst, ist so sicher wie das Amen in der Kirche!!!

Und wenn solche ätzende alte Schachteln/Knacker meinen, sie müssten sich über das Gekreische/Weinen meines Kindes beschweren, würde ich ihnen "vorschlagen", sich doch Oropax in die Ohren zu stecken, wenn sie es stört. Und sie parallel hinzu fragen, ob SIE denn als (KLEIN!!!)kind nie gekreischt oder geweint hätten...

Sollte es allerdings jemand wagen, mein Kind ANZUFASSEN, DANN vergesse ich mich - aber RICHTIG - und nicht nur verbal!!! Da werde ich dann zum Tier/zur Bestie, denn das geht ja nun wirklich nicht! Und außerdem sind wir aus der Ära LÄNGST raus, als es noch erlaubt und gang und gäbe war, "fremde"/"andere" Kinder physisch maßzuregeln. Davon mal ab, dass ich MEIN Kind überhaupt nicht physisch maßregle/maßregeln würde, aber WENN überhaupt (VERBAL!!!) maßregeln, dann IMMERNOCH ICH und NIEMAND ANDERS ! Andere Leute haben sich einfach nicht in die Erziehung anderer einzumischen. Schluss. Punkt. Aus. Ende der Durchsage!

LG

7

Hallo Andrea,

ja so etwas kenn ich auch!!! #augen
Die letzte Dame #drache , die sich über eine kleine Unmutsäusserung von meinem Söhnchen aufgeregt hat, hab ich gefragt ob sie schon als Kuh zur Welt kam, und nicht erst ein Kälbchen war.:-p

Irgendwie hat ihr das dann total die Sprache verschlagen #schock , und ich konnte in aller Ruhe unsere Einkäufe und Sohnmanns neues Spielzeug-Auto (dass er sich selber ausgesucht hat) aufs Band legen und bezahlen :-)

Im übrigen sagt Nico mit seinen fast zwei Jahren zu jedem Danke, der ihm etwas in die Hand drückt... genau so kommt ein Bitte von ihm, wenn er etwas haben möchte!!! #freu

LG
Scarlett mit Nico (wird in 10 Tagen 2) und Toby ( 13 Wochen )

8

Hallo,

mein Sohn ist auch kürzlich 3 geworden aber mir ist sowas niemals auch nur annähernd passiert.
Falls mal was kommen sollte würde ich natürlich kontra geben. Zu uns waren immer alle älteren leute sehr lieb und nett.

LG Z.

9

Hallo,

nein, so was ist uns zum Glück noch nicht passiert. Meine Tochter hat auch schon Leute aus Versehen angerempelt, aber die waren eigentlich immer freundlich. Wir haben uns dann auch entschuldigt. Egal, ob verschuldet, oder unverschuldet, bin ich auch der Meinung, daß eine Entschuldigung sein muß.

Neulich war ich Einkaufen und da hat mir ein Zwerg voll von hinten den Einkaufswagen in die Beine gerammt, daß ich erst mal nur Sterne gesehen habe. Ich habe reflexartig "Au" gebrüllt und mich etwas angesäuert umgedreht. Von der Mutter kam dann nur der Kommentar, daß ihr Sohn schließlich nichts dafür kann und das nicht mit Absicht gemacht hat. Mag ja sein, aber weh getan hats trotzdem und ich denke, eine Entschuldigung sollte auch bei einem Versehen drin sein.

Neulich hatten wir übrigens den umgekehrten Fall, daß wir von älteren Leuten kritisiert wurden, weil sie uns wohl zu streng fanden. Wir waren in einem Restaurant und fanden, daß unsere Tochter etwas nervig war. Ständig kam sie an, wollte beschäftigt werden, versuchte auf unsere Stühle und nölte rum, so daß wir irgendwann entnervt sagten, sie solle jetzt mal ruhig sein, uns in Ruhe essen lassen und vielleicht etwas Spielen. Vom Nebentisch (ältere Leute) kam dann der Kommentar, daß es schließlich ein Kind ist, und wenn Kinder gar nichts mehr dürfen.... Naja, besser so, als wenn sie sich über das Kind beschweren.


VG
Susi

10

Hi du!

Also bisher sind wir von sowas verschont geblieben, allerdings ist unser Sohn auch erst 16 Monate. Doch eines ist sicher wenn er nichts schlimmes anstellt wie z.b. Leute beschimpfen oder auch treten ( das wäre ja was schlimmes) sollten sich die leute nicht so anstellen. Kinder sind Kinder!!
Klar wenn er wie oben genannt sowas täte würde ich verstehen wenn sich die Leute einmischen und dann auch was sagen oder schimpfen. Das empfinde ich dann nicht als Einmischung sondern sie hätten dann ja recht. Aber was bei deinen Kindern gewesen ist, war nun wirklich nichts schlimmes.
Da würde ich mich auch wehren und den Leuten schon das passende sagen.

Ela

Top Diskussionen anzeigen