Windelentwöhnung

Hallo ihr Lieben,
die Frage wurde vermutlich schon 1000mal gestellt:
Wie habt ihr eurem Kind die Windel abgewöhnt?
Unser Sohn wird im Oktober drei und stellt bei dem Thema Toilette oder Töpfchen auf stur. Leider haben wir das heiße Wetter verstreichen lassen und ihn nicht ohne Windeln laufen lassen.
Ich weiß, dass ich ihn nicht drängen sol und tue das auch nicht. Habt ihr wertvolle Tipps?
Gruß, Sybille

1

Der Sommer soll ja wieder kommen! :-D
Und dann würde ich ihn einfach ohne Windel laufen lassen.
Wir haben ein Grundstück und haben Moritz (2) über die heiße Phase immer "unten ohne" laufen lassen. Wir haben ihm erklärt, dass er überall an die Ränder vom Rasen pullern kann. Das hat er auch getan und kam immer ganz stolz und hat uns erzählt, dass er gepullert hat. Angefangen hat es damit, dass er zum Spazierengehen keine Windel mehr um hatte. Das war vor 5 Wochen ... Sogar den Urlaub haben wir ohne Windel rum bekommen, auch wenn die Autofahrt sehr pausenreich war. ;-)
Inzwischen ist sogar sehr oft die Nachtwindel trocken. Mal sehen, wann wir die auch noch weg lassen können. Jedoch machen wir eines NICHT: ihn nachts, bevor wir ins Bett gehen, nochmal rausholen und auf´s Töpfchen setzen. Er soll wirklich von ganz allein trocken werden.

Falls Ihr kein Grundstück habt, kannst Du ihn aber auch drinnen ohne Windel laufen lassen und einfach das Töpfchen dahin stellen, wo er schnell ran kommt, z. B. ins Wohnzimmer, wo Ihr Euch hauptsächlich aufhaltet. Er wird dann schon sehen, dass der Weg nicht weit ist und wird ihn nutzen. ;-)
Später, wenn das dann klappt, wird das Töpfchen eben wieder ins Bad gestellt.

LG und viel Erfolg
Otti

5

Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für eure Antworten!
Ich denke, ich darf mich nicht stressen lassen. So wie ich unseren Sohn einschätze, erledigt er das wahrscheinlich von heute auf morgen und ich werde überrascht sein.
Danke für eure Tipps und dafür, dass ihr mir Mut gemacht habt!
Gruß, Sybille

2

halli hallo,#freu
nimm ihn einfach mit zum klo. ein weiterer guter tipp, setz ihn stündlich aufs töpfchen. achte auf seine anzeichen.( viele kinder fassen sich an den schritt, oder tramppeln nervös hin und her). vielleicht mag er auch lieber gleich aufs klo. da gibt es tolle trainer als aufsatz. erzähle ihm, dass er bald in den kindergarten geht und das alle kinder keine windeln mehr brauchen. denn die brauchen nur babys und das will er bestimmt nicht mehr sein.
#klee und bleib am ball. ich denke streß machen und bestrafungen schlagen ins gegenteil um.
lg melli

3

Hallo Sybille,

da geht es Dir, wie meiner Schwester. Ihr Kleiner wird auch im Oktober drei.

Sie ließ ihn - als es so heiß war - den ganzen Tag ohne Windel rumlaufen. Der kleine Mann hat kein einziges Mal aufs Töpfchen gemacht, er hat so lange eingehalten, bis er seine Windel anhatte.

Ich hab festgestellt, daß Jungs meistens etwas länger brauchen als Mädels und zweites, das Thema irgendwann von alleine kommt. Mein Mittlerster - seit zehn Tagen drei Jahre alt - kam von heute auf morgen, daß er keine Windel mehr will, seitdem ist er sauber. Ihr habt ja eine Toilette und scheinbar auch ein Töpfchen, stell das Töpfchen auf den Boden, so daß es immer verfügbar ist, irgendwann kommt das Interesse!

Gruß Katha

4

Hallo Sybille,

meiner ist im Mai 3 geworden und bis vor einer Woche hat es ihm auch nicht die Bohne interessiert wo er sein geschäft erledigt. (lief aber zwischendurch zu hause nur mit Unterhose rum aber immer auf dem Boden gepinkelt) #heul#heul#heul
Seit letzter Woche geht in den Kindergarten und die Erzieherin sagte mir am ersten Tag, "ab morgen bringen sie den kleinen einfach ohne Windel mit". War total #schock und wußte nicht was ich sagen sollte. Also am nächsten Tag ohne Windel hin und seit dem geht es jeden Tag besser. Seit dem Wochenende ist er so gut wie tagsüber und nachts trocken. Das grosse Geschäft klappt noch nicht wirklich aber wir geben nicht auf.

Also nicht den kopf hängen lassen und wie gesagt im kiga schauen es sich die Kinder ab.

Lg von einer stolzen Mami deren Sohn in einer Woche tagsüber und so gut wie nachts trocken ist. #huepf#huepf

6

Hallo Sybille,

also Yannick ist im Januar 3 geworden und wenn ich ihn gefragt habe ob er auf die Toilette möchte oder aufs Töpfchen gab es immer ein geschrei. Er lehnte es total ab. Einmal meinte meine Mutter, sie müsste es erzwingen und hat ihn als er mal bei ihr schlief die windel ausgelassen. Nunja er hat wo er ging und stand auf den Boden gepinkelt.

Ich hab ihr gesagt, dass er noch nicht soweit ist, aber sie meinte nur es wäre eine Frage der Erziehung#augen

Nunja, vor 2 Wochen hat er von sich aus gemeint, dass er jetzt schon groß ist und keine Windel mehr möchte und es hat bis auf ein paar kleinere Unfälle zu beginn gleich super geklappt. Ich bin stolz auf ihn und ich hatte doch recht.

Wenn dein Kleiner soweit ist, dann merkt er das. Du solltest es ihm immer wieder anbieten, dass man die windel mal weglassen kann aber wann er es dann doch macht, liegt nur bei ihm.

Ich drück euch die Daumen, und wünsch euch alles gute

Melanie

7

Hallo,
unsere Tochter wird im September drei ! Seit Anfang des Jahres haben wir immer mal wieder das Thema Töpfchen und Toilette angesprochen, Bücher gekauft, Trainerwindeln, Töpfchen, Toilettenaufsatz usw. . Aber je mehr wir davon geredet haben, umso mehr hat unsere Tochter auf Durchzug geschaltet, wenn ich ihr dann mal vorgeschlagen habe die Windel abzulassen gab es immer Geschrei und Riesentheater !
Also haben wir das Thema Windelentwöhnung nicht mehr angesprochen. Eines Tages im Mai sagte meine Tochter dann morgens, sie wolle keine Windel mehr tragen - #freu ! Und es hat dann auch gleich ziemlich gut geklappt, klar, es ist noch ein paarmal was daneben gegangen, meist wenn sie die Hose nicht schnell genug aufbekommen hat oder sowas, richtig im Spiel vergessen hat sie es nie ! Nach nichtmal zwei Wochen waren Winden tagsüber dann kein Thema mehr bei uns - als Belohnung haben wir ihr dann tolle Lilifee-Unterwäsche gekauft ! Nachts trägt sie bisher noch eine Windel, lässt diese sich allerdings auch nur recht wiederwillig ummachen, wir nehmen eine Trainer-Windel und wenn sie nachts wach wird und zur Toilette muss, dann gehts sie meistens auch, sogar alleine ohne uns zu wecken ! Manchmal ist die Windel morgens sogar (fast) trocken - ich denke in ein paar Tagen wird sie nachts keine Windel mehr brauchen !
Meine Erfahrung ist, je mehr man Kinder mit irgendwas "nervt" umso weniger machen sie es - ist jedenfalls bei meiner Tochter so - und wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist es bei mir genauso ;-) !
Nur nicht verzweifeln, wird schon werden !
Liebe Grüsse
jennysternchen

Top Diskussionen anzeigen