trotzphase nochmal mit fast 5???

hallo!
es geht um meinen sohn,im okt. 5 jahre.
normalerweise ist er ein lieber junge,etwas wild aber er hat immer gehört und auch kein theater gemacht,wenn er mal im geschäft etwas nicht bekommt und so.wenn ich mit ihm ihm einen stadtbummel gemacht hab war es eigentlich immer sehr stressfrei die letzten 2,5 jahre.als er noch klein war,war er sehr anstrengend,nur weggelaufen,purer stress im geschäft.
so ich dachte die zeit wär längst vorbei...aber heute....den ganzen vormitag nur am nörgeln und rumtoben.er hat absolut nicht gehört wenn ich z.b. sagte er soll leiser sein weil sein papa schlafen muss.(nachtschicht).das war sonst kein problem.später war ich mit ihm in der stadt,und da ist er dann völlig ausgeflippt.wollte ihm neue schuhe kaufen und er hat nur getobt und rumgekreischt.dies wollte er nicht und jenes nicht.das war echt peinlich.wie ein kleinkind.hab dann geschäft verlassen und nach haus zurück.habe ihn für sein unmögliches benehmen in sein zimmer geschickt.was war bloß in ihn gefahren???gibt es noch eine späte trotzphase?
kennt soetwas jemand von euch?:-(

lg nessi

1

Hi nessi
die Trotzphase hört nieeeemals auf! Immerwieder bis sie erwachsen sind, wollen die Kinder ihre Grenzen testen, also gute Nerven

LG Nita, die auch so ne 5-jährige Zicke zu Hause hat.....

2

Hallo,

also mein Sohn ist auch fast 5 (hat im September Geburtstag).
Das letzte Jahr war eigentlich herrlich....kein Geschrei, kein Gezeter...konnt ihn auch überall mit hinnehmen.

Aber so seit ca. 3 Wochen fängt das Theater schon am frühen Morgen an.

Erst wird gemeckert weil er was essen soll...da will er dann keinen Toast, kein Müsli etc. Lieber mag er nen Brötchen..die hab ich aber nicht immer im Haus...also schon geheule und gemecker...

Dann soll er Socken und Turnschuhe anziehen....also wieder Geheule und Gemecker weil er lieber ohne Socken mit Sandalen gehen mag...(ist ja aber zu kalt im Moment)

Dann gehen wir los und er heult weil die Bahn nicht zum Kiga fährt (Baustelle) und wir einen anderen Weg nehmen müssen als sonst...und den ganzen Weg über wird gemault, weil er ja eigentlich lieber daheim bleiben wollte.

Dann ist er bis Nachmittags im Kiga....hab nen Ganztagsplatz und abholen muss ich ihn wirklich ganz spät, denn sonst brüllt er wie am Spiess wenn er mich im Kiga sieht und noch viele andere Kinder da sind...dann heult er wie ein Zweijähriger, kreischt wie wild und brüllt immer: ich will noch nicht nach Hause...ich will hier noch spielen

Dann heult er den Heimweg über, weil er wegen seinem Benehmen im Kiga kein Eis kriegt.

Und so geht das dann weiter....falsches Essen, falsche Kleidung...Abends will er nicht ins Bett.

Ich bin das überhaupt nicht mehr gewohnt von ihm, denn sonst war er immer so ein Lieber Kleiner Kerl.

Jetzt hab ich vor kurzem mal seine Erzieherin im Kiga darauf angesprochen, denn dort heult er auch den ganzen Tag wegen jeder Kleinigkeit. Mittlerweile kriegt er aber mit dieser Masche von den anderen Kindern immer was er will....zb. Marla hat das Laufrad....er will es haben...also brüllt und kreischt er solange bis sie ihm das Laufrad gibt...

Seine Erzieherin meinte, dass diese Trotzphasen immer wieder kommen werden...denn in den Phasen fangen die kleinen Kriepel an uns Mamas zu testen. Dann kriegt man es vielleicht halbwegs in den Griff und nen Jahr später dasselbe Theater.

Das Wichtigste dabei ist nur: Nicht aufgeben, nicht unterkriegen lassen...vor allem in Geschäften dem Kind nicht nachgeben, denn sonst wirst du das nicht los.

Wünsch dir Durchhaltevermögen und viel Glück

Das geht schon wieder vorbei

lg

3

Hallo Nessi,

wir können uns die Hand geben! Meine Madame (wird in 3Wochen 5J.) benimmt sich ganz genauso. Der Wechsel kam schlagartig. Ist aber auch ziemlich Launenabhängig. Mal ist sie einfach herzallerliebst z.B. beim Einkaufen, ein paar Tage später hab ich das Gefühl, sie wird vom Teufel geritten. Gestern z.B. sie brüllt nach mir durchs ganze Geschäft, sie will nach Hause, jetzt gleich, sofort. Dann klaut sie sich den Einkaufswagen und düst durch die Gegend, fängt in einer Lautstärke an zu singen, daß einem die Ohren wehtun, schmeißt alles mögliche in den Wagen....:-[
Außerdem geht`s jetzt los mit: Du bist eine ganz gemeine Mama!" weil ich ihr das dritte Eis am Tage nicht genehmige usw. Aber wie gesagt, es geht ne Weile super, und dann kommt wieder so`ne Phase. Aber ich denke, daß ist ganz normal. Sie testen immer wieder mal aus, wie weit sie gehen können.
Ich wünsch Dir gute Nerven :-)

LG
Kiki

4

hallo!

vielen lieben dank für eure antworten.bin ja sehr erleichtert das es nicht nur mir so geht.
ja sonst war er auch immer (meistens;-)) ein lieber kerl.nur seit ein paar tagen ist er echt furchtbar.er nölt den ganzen tag,wenn nicht grade damit beschäftigt ist zu heulen oder zu brüllen.und alles nur wegen kleinigkeiten.wehe sein brot wird zugeklappt,oder er soll socken bei dem kühlen wetter anziehen...ein staatsakt.#augen
aber ich werde durchhalten(müssen)!
wie oft er in den letzten tagen in sein zimmer musste...
auch das wird bitte bitte auch bald wieder vorbeigehen.


lg grüße nessi

Top Diskussionen anzeigen