Mit was Inhaliert ihr bei Mittelohrentzündung?

Hallo ich nochmal,

da meine Tochter seit heute offiziell eine Mittelohrentzündung hat (heute Nacht 40 Fieber und Schüttelfrost) bekommt sie nun das 3. Antibiotikum das Jahr...

Da wir nachdem letzten KH-Aufenthalt im März auch wegen MOE ein Inhaliergerät bekommen haben dacht ich mir ich nutz es jetzt auch...aber mit was? Kochsalz, Emser Salz?

Würd mich freuen eure Tips und erfahrungen rund um die MOE zu hören! Daaanke!

Tschüssi Laura

1

Hallo!

Ich kann Dir leider kein Tipp zu Deiner Frage geben. Aber sprech mal Deine Kinderärztin auf eine Bakterienkur an. Meine Tochter war auch oft krank bis meine Kinderärztin ihr mal eine Bakterienkur verordnet hat. Diese stärkt die Darmflora (eine gesunde Darmflora ist wichtig für die Abwehr) und gerade nach Antibiotika ist diese angegriffen. Meine Tochter hat ca 3 Monate Symbio Flor 1 Tropfen bekommen und seitdem ist sie so gut wie nie krank, höchstens mal ein ganz kleiner Schnupfen. Ich bin begeistert davon! Von einer Freundin der Sohn hatte auch sehr oft Mittelohrentzündung, nach einer Bakterienkur wars deutlich besser.

Gute Besserung
Claudia

2

hi

inhalieren ist immer gut! du kannst kochsalz oder auch mal salbeitee verwenden

lg
ursula

3

Hallo,

am Besten inhalierst Du mit stinknormaler Kochsalzlösung! Aber das wirst Du ja sowieso da haben, oder? Wenn nicht, ich würde - dem Gerät zur Liebe - keine Experimente veranstalten sondern eine Flasche aus der Apotheke holen.

Gruß Katha

4

ich wuerde nicht inhalieren, sondern Nasentropfen geben.

LG

Catherina

5

hallo laura,

was supergut hilft, ist reines lavendelöl aus dem bioladen / apotheke aufs ohr träufeln - nicht in den gehörgang hinein! riecht zwar grausam, hilft aber supergut. auch ein ohrwickel aus lauwarmen zwiebelschalen tut wahre wunder!

angenehme nacht und gute besserung

mimi

Top Diskussionen anzeigen