Ungeimpfte Kinder im Kindergarten, das darf doch nicht wahr sein

Hallo zusammen,

gerade bei einem Kleinen Kaffeeklatsch mit meinen beiden Freundinen stellte sich herraus, das in unserem Kindergarten wo unsere Kinder rein gehn, ein Kind drinnen ist das keine Impfungen hat. Heute war von der einen Freundin die Kleinen auf einen Schnuppertag drinnen und nun lassen die schon wieder ein Kind in den Kindergarten das nicht geimpft ist. Was haltet ihr davon ? Ich nicht viel !

Schmusi mit Max und Felix

1

Impfen lassen oder nicht ist Einstellungssache.
Die meisten, die so reagieren wie Du, haben sich mit dem Thema noch gar nicht richtig befasst, bzw. kennen nur die Vorzüge vom Impfen. Wenn das Kind aus Deinem KiGa aus Nachlässigkeit der Eltern nicht geimpft wurde, könnte ich Dein posting verstehen, aber so nicht! Du kennst die Gründe dafür nicht!
Gruß, Astrid

2

Hallo!

Solange es in der BRD keine Impfpflicht gibt wird man dagegen leider nix machen können!
Die kinder können letzendlich ja auch nix dafür das ihre Eltern nicht Impfen lassen!

Was will man dann erst in der Schule machen. Wir haben schließlich Schulpflicht. Soll man dann für nicht geimpfte Kinder eine extra Schule aufmachen? Ich weiß nicht...

Am ende ist es ja weniger Gefährlich für eure Kinder, da die wahrscheinlich geimpft sind, als für das Mädchen. Und andere Krankheiten kann man sich überall holen!
Und ich persönlich denke nicht das es jetzt gleich zu einer Massenepidemie kommt.

Schlimm ist es erst wenn es Fälle von Diphterie oder Masern gibt und die mit Nichtgeimpften zusammenkommen.

Fazit: Solange es keine Impfpflicht gibt, und es Pro&Contra gibt wird man keinen dazu Zwingen können sich zu schützen!

Viele unterschätzen einfach die Gefahren von Krankheiten wie Polio usw...würde man alle Menschen Impfen könne man diese Krankheiten ausrotten. Wie es ja angeblich der WHO mit den Masern bis 2010 verprochen wurde.

Na ja, muß jeder selber wissen...meine Tochter ist laut Impfplan geimpft und ich bin froh es gemacht zu haben!

Liebe Grüße!

3

Meine Tochter lag nach einer normalen 3-Fach Impfung ein paar Tage im Krankenhaus..

Ich kann also Leute verstehen, die Angst haben zu impfen.

13

Und wenn du sie nicht hättest impfen lassen, sondern dein Kind die Krankheiten so bekommen hätte, dann läge es noch länger im Krankenhaus!!!!!!!!!!!!!!!

4

Hallo!
Bei meiner Tochter in der Kita sind einige Kinder nicht geimpft. Es gab Zeiten da war über Monate immer wieder neu irgendeine Kinderkranheit ausgebrochen worden. Das einzige was ich machen kann, ist meine Maus zu impfen, dadurch hat sie den Schutz.
Ich bin genau wie du für das Impfen, wobei ich weiß was es für Nebenwirkungen gibt. Doch kann man leider niemanden zwingen.
Viele Grüße
Antje und Felicity

5

Was gehts dich an, ob anderer Leutes Kinder geimpft sind oder nicht?
Schnuppi *geimpft*#cool

6

Hallo!

Ich verstehe Deine Aufregung gar nicht.... erstens gibt es nun mal keine Impfpflicht in Deutschland, und schon gar nicht als Bedingung für den Eintritt in den Kindergarten!
Und ausserdem.... wenn DU Deine Kinder impfen läßt... dann hast Du doch von einem ungeimpften Kind gar nichts zu befürchten! Es sind doch dann die Eltern dieser Kinder die sich mit den Krankheiten rumärgern müssen... und nicht DU!

Impfen ist Ansichtssache... und auch wenn ich an sich FÜR Impfungen bin... ich kann und will niemanden verurteilen oder gar bestraft sehen der seine Kinder NICHT impfen läßt!

Viele Grüße
Barbara

7

Hallo!

Nur mal so ein kleiner Denkanstoß:
Ihr wähnt euch auf der "sicheren Seite" weil eure Kinder geimpft sind - wißt aber überhaupt nicht, ob sie einen Titer aufgebaut haben, d.h. z.B. gegenüber Masern imun sind.
Denn wenn man geimpft ist, heißt das noch lange nicht, das die Impfung auch angeschlagen hat. Das kommt sehr oft vor, aber kaum einer weiß das und dann heißt es wieder:
"Mein Kind wurde von einem ungeimpften Kind im Wartezimmer unseres KiA angesteckt" :-[

Es gibt immer Gründe FÜR und WIEDER, aber ichdenke man sollte sich erstmal richtig informieren. Meist wird nur über die Vorteile nachgedacht!

Grüße Sahne

12

Guten morgen,

mein Ki-arzt erklärte mir das in der Regel eine Impfung sogar reichen würde, aber die zweite (!) alle evtl. Impfversager auffangen würde! Gilt jetzt für die MMR.

Und aus Kostengründen wird halt keine Titer-Bestimmung durchgeführt!

Liebe Grüße!

8

Hallo!

Wer bei uns nicht das altersentsprechende Impfprogramm hinter sich hat, darf nicht in den Kindergarten oder in die Schule!

Da sind die Amis sehr strikt.

Gruss Waldez

9

dem kann ich nur beipflichten, wobei es in der PreSchool und Daycare noch waiver bekommen kann fuer ein Jahr aufschub.

10

Auch hier in Portugal muss jedes Jahr der aktuelle Impfpass in Kiga und Schule vorgelegt werden. Und diese Ausrede mit Impfnebenwirkungen und Titern #gaehn... Fragt doch mal hier jemanden was Masern sind...oder Röteln...oder Mumps #kratz. Da werdet Ihr niemanden finden der sagt, ach ja, das hatte mein Sohn neulich, sein Titer war zu niedrig... die jüngeren Eltern gucken einen eher verständnislos an, weil sie diese Krankheiten nur noch aus Erzählungen kennen. Mein Mann hatte als Kind keinen Mumps - damals wurde noch nicht geimpft - was nun wenn meine Tochter diese Krankheit zwangsläufig bekommen müsste? #schock Habe mir sagen lassen, dass Mumps für Erwachsene nicht "nur" eine harmlose Kinderkrankheit ist. Genauso Röteln und Masern. Windpocken hat er auch erst mit 27 von seiner Tochter bekommen, er lag eine Woche mit starken Schmerzen (und Medikamenten) im Bett... Kann es vielleicht sein, dass es auch in Deutschland viele ungeimpfte Erwachsene gibt, um die man Angst haben müsste? #kratz
Nun gut, ich brauch mir ja hier keine Sorgen zu machen.

Top Diskussionen anzeigen