Waschtick.. im Kindergarten anerzogen!

Die Erzieherinnen im Kindergarten bei uns legen besonders großen Wert auf Sauberkeit.

"Hände waschen, Gesicht abputzen, .." wird dort groß geschrieben.

Aber das Problem ist, seit sie in den Kindergarten geht, läuft sie heimlich ins Badezimmer, und wenn ich denke sie spielt mit ihrer Holzeisenbahn oder ihrer Puppe steht meine Kleine (3 Jahre) STUNDENLANG vor dem Waschbecken und wäscht sich..

Man muss nur mal 2 Minuten nicht hingucken..

Da geht LITERWEISE Wasser verloren, ganz zu schweigen davon, dass ich sie etliche Male täglich umziehen muss, weil sie patschnass ist. Sie hat eine Erkältung, die will einfach nicht verschwinden. Wie auch??

Das Problem ist, ich muss das Badezimmer auflassen, sie geht alleine auf Toilette, und möchte nicht bescheidsagen und sich auch nicht helfen lassen. Wenn ich das Badezimmer zusperr, macht sie sich eher in die Hosen, als mich um Hilfe zu bitten.

Was soll ich nur machen? Ich bin so sauer.

1

mit Wasser panschen machen einfach Spass - haben meine auch beide gerne gemacht. Klar ist es Verschwendung, aber es gehört zu den wichtigen sensorischen Erfahrungen. Lass sie Panschereien immer mit aufwischen, sie soll sich selber die neuen Sachen zum Anziehen holen und die Nassen aufhängen, dann wird es mit der Zeit besser.

LG

Catherina

2

Ich weiß nicht was das mit dem Kiga zu tun hat.
Eigentlich jedes Kind fühlt sich vom Wasser magisch angezogen.
Denk mal an deine Kindheit. Bist du nicht voller Freude durch jede Pfütze gestampft.
Und hast du nicht das Badezimmer deiner Eltern unter Wasser gesetzt und hattest einen Heidenspaß dabei?
Also ich schon.
Und genauso deine Tochter.
Wasser hat halt eine magische Anziehungskraft.

Und was würdest du sagen wenn deine Tochter jeden Tag dreckverschmiert aus dem Kiga kommt weil es den Erzieherinnen egal ist.
Dann hättest du auch was dran auszusetzen.

LG

Kerstin (die dieses Problem mit dem Wasser auch kennt es aber nicht als besonders schlimm empfindet.

3

Meine Tochter macht das auch und es hat ihr KEINER beigebracht und oftmals ueberfluten meine zwei dann auch noch das Badezimmer....... hach, es ist schon schoen Kind zu sein, und nicht immer alles auf andere schieben, Kinder sind numal Kinder.

smily

4

hallo,
mein sohn ist 4 und plätschert auch am liebsten unterm wasserhahn.
das hat nichts mit waschzwang zu tun,sondern weil wasser ja eine gewisse magie ausübt.
er stylt seine haare mit wasser...muss das wasser dann mit wasser wieder abwaschen...und die tropfen im waschbecken gehen ja auch nur mit wasser weg...
so ist das leider.
liebe grüsse,und bisschen geduld.irgendwas wird es uninteressant.
yvonne

5

Würd mich ja alles nicht weiter stören, nur das Kind ist die ganze Zeit krank und kann nicht in den Kindergarten gehen, und ich muss mir Woche um Woche freinehmen, nur weil Madame ihre Erkältung nicht losbekommt wegen diesem "Tick".

Das Kind sollte im Kindergarten sein, damit ich wenigstens vormittags Zeit hab.

6

Eigentlich sollte ich in Krankenhaus sein, bei meiner Frau.. und diese Ziegen von Erzieherinnen weigern sich ein Kind was NUR Heuschnupfen und Husten hat im Kindergarten zu betreuen.

7

Was meine Arbeit angeht, die haben mir schon gedroht mir zu kündigen.. Wegen so nem scheiss!

weiteren Kommentar laden
9


Also Sorry aber mit Waschtick hat das nichts zu tun..


HALLO DU HAST EIN KIND und das ist ganz normal.
Wie hier schon geschrieben wurde, kann ich mir auch nicht vorstellen, das dein Kind wegen dem dauernd Krank ist....Du sagst ja, das du dann gleich da bist und Sie umziehst.... Wie sollte sie sich dann erkälten?????

Also, schalt mal einen Gang zurück und wenn es dich nicht interessiert, wird es für sie auch uninteressant.

Gruß Kati

Top Diskussionen anzeigen