Hilfe auf der Toilette durch Erzieherinnen?

Ich habe gestern meinen Sohn aus dem Kindergarten abgeholt. Es waren nur noch 2 Kinder da. Ich dachte, mich trifft der Schlag, als ich den Raum betrat! Es stankt fürchterlich! Mein Sohn (3) hatte sein großes Geschäft auf der Toilette erledigt, kann sich allerdings noch nicht alleine den Popo saubermachen. Er hat sich dann einfach seine Hose hochgezogen. Keiner der Erzieherinnen schien es für nötig zu halten, ihm zu helfen. Das müssen die doch gerochen haben!

Ich bin dann erst mal mit ihm nach Hause, habe ihn unter die Dusche gestellt. Er weinte und meinte: Mama, es hat nicht geklappt! Ich kann mir den Popo nicht alleine saubermachen! Muss man das denn in dem Alter können?

Ist das denn nicht die Pflicht der Erzieherinnen. Ich weiß, es gibt Angenehmeres, aber das gehört doch zu deren Aufgaben.


Ich weiß nicht, ob ich sie darauf ansprechen soll. Was meint ihr?
Ich habe die Befürchtung, dass sie dann wieder ganz frostig werden. Mein Sohn kommt fast immer als erstes in den Kindergarten und wird als letztes abgeholt, da ich berufstätig bin und da tut es mir immer schon so leid, wenn er ganz alleine im Kindergarten steht, wenn ich fahre und sich keiner um ihn kümmert oder ihn versucht abzulenken.

Hilfe!?
urbani

1

Also ich finde nicht dass das die AUfgabe der erzieherin ist, das ist übungs sache der eltern, mein Putz sich ab seit dem sie 2,5 Jahr alt ist.

Übe es mit ihm, lass es ihn zu HAuse selbermachen, mit drei könne die Kidner dass schon.

2

Meines Erachtens ist es aber sehr wohl Aufgabe der Erzieherin zu helfen, wenn ich mein Kind in ihre Obhut gegeben habe. Sie müssen es ja gemerkt haben, da es unheimlich stank. Sie können das Kind ja nicht so rumlaufen lassen!

Mein Sohn kann es noch nicht und auch meine anderen Söhne haben das selbständig erst mit knapp 5 gekonnt!

urbani

3

Hallo,

ich denke auch, dass das eine Aufgabe der Erzieherinnen ist. Gerade wenn Sie noch ganz klein sind. Mir geht es genauso wie Dir, meiner ist morgens einer der ersten und Nachmittags einer der letzten Kinder und mir tut es auch weh, wenn ich mir denke, das er nicht optimal betreut wird.

Gruß
DerBabba

weitere Kommentare laden
5

hallo,
mein sohn ist 4 und kann sein po noch nicht 100% abwischen.
allerdings muss er im kiga bescheid sagen,wenn er aufs klo geht und hilfe braucht.die erzieher müssen das nicht von allein riechen...hat dein kleiner denn um hilfe gebeten?oder gesagt,er kann es nicht richtig?

liebe grüsse,yvonne

6

Nein, ich glaube nicht, dass er Bescheid gesagt hat. Er ist eher etwas schüchtern, was solche Dinge angeht. Aber da ich es in dem Zimmer so gestunken hat, müssen sie es merken! Es waren ja nur noch zwei Kinder da!

urbani

7

hallo,
na wenn er so ein stinker gemacht hat,hätte sie es bestimmt merken müssen.
kannst sie ja mal morgen höflich fragen,ob denen das gestinke nicht aufgefallen ist.
liebe grüsse,yvonne

11

Genau dieses Thema hatte wir gerade erst auf der Elternvertreterversammlung. Dort hat die Leiterin genau dieses Thema angeschnitten, da sich eine Mutti eines 3 jährigen Kindes über diese Situation bei der Leiterin beschwert hat. Und was kam raus. Die Erzieherin sagte auch ganz frech, das ist nicht meine Aufgabe bei einem Dreijährigen Kind.... Die Leiterin sagte dann aber, das es sehrwohl ihre Aufgabe ist. Sie hat die Aufsichtspflicht der Kinder während der Betreuung nicht nur im Gruppenraum sondern auch im hygienischen Bereich. Die Leiterin sagte auch, dass sich die Eltern darauf 100 % verlassen müssen können, dass die Kinder hygienisch Sauber sind und es unverantwortlich ist, ein Kind mit "etwas voller Hose" so rumlaufen zu lassen. Alle Kinder bei uns im Kindergarten haben auch für solche Fälle Wechselwäsche dabei und müssen in diesem Fall umgezogen werden.

Mein Sohn konnte sich manchmal auch nicht 100 % den Po wischen, das kommt noch.

15

Hallo,

was mir durch den Kopf geht ist die Tatsache, dass manche Gruppen ca. 25 Kinder haben und zwei ErzieherInnen. Wieviele dreijährige mögen wohl dabei sein oder anders: wieviele Kinder die es motorisch einfach noch nicht schaffen sich den Popo nach dem großen Geschäft gründlich zu säubern?
Man kann von zwei ErzieherInnen, meiner Meinung nach, nicht verlangen, dass sie grundsätzlich und ständig ihre Augen zwischen Kind und Hygienebereich haben um sogleich springen wenn ein Kind den Hygienebereich betritt um zu "kontrollieren" ob es 1. ein großes Geschäft macht und 2. Hilfe benötigt.
Schließlich ist der Hygienebreich nicht der einzige Bereich der beaufsichtigt werden muss.
Grundvorraussetzung ist also doch, dass den ErzieherInnen 1. von den Eltern gesagt wird wenn das Kind Schwierigkeiten beim Poabwischen hat und 2. die Kinder den ErzieherInnen bescheid geben wenn sie auf die Toilette müssen und ihr großes Geschäft erledigen.

Denn wie oft rennen die Kinder im Kindergarten einfach auf die Toilette ohne das es jemandem großartig auffällt?


Also müssen die Eltern schon mit den ErzieherInnen zusammenarbeiten und sich irgendwie verständigen.

LG
Kleene

19

Wie schon gesagt, hole ich meinen Sohn als letztes ab. Er bleib mit nur ca. 5 Kindern länger wie alle anderen Kinder. Die werden um 12.30 Uhr abgeholt und er um 14 Uhr. Als ich ihn abholte, war außer meinem Sohn ja nur noch ein Kind da und da man das Mißgeschick roch, wäre es wohl die Pflicht gewesen, meinen Sohn wieder sauber zu machen. Ich habe immer Wechselwäsche dabei!

Ich habe die Erzieherin gestern darauf angesprochen und die meinte, sie hätte es nicht gerochen und außerdem war sie ziemlich patzig, dass er sich jetzt langsam mal umstellen müsste! Was auch immer sie damit meinte!

urbani

weitere Kommentare laden
12

meine tochter ist erst 2,
aber ich war dieses jahr schon in einigen kigäs zur besichtigung und anmeldung.
das thema hatte cih auch auf dem zettel.

ALLE haben gesagt, sie machen den po sauber, wenn man vorher bescheid sagt, daß noch hilfe nötig ist!


dein armer junge!
er hat sich ja im grunde bemüht und wird sozusagen bestraft!
und das kann doch folgen haben.
vllttraut er sich das nächste mal nicht mehr und hält ein oder so.


ich denke, du MUSST es ansprechen, ihm zuliebe.


lg
ayshe

13

Hallo!

Doch, es ist Aufgabe der Erzieherin... allerdings sollte man Deinem Sohn auch klar machen das er dann bescheid geben soll wenn er aufs Klo muß! Eine Erzieherin kann ja nicht wissen das er ein großes Geschäft machen muß... und wenns dann schon in der Hose drin ist ist es natürlich für die Erzieherin auch mehr Arbeit... also wäre es sinnvoll wenn er einfach gleich jemandem bescheid sagt!

Unser Sohn kommt im September in den Kindergarten, und er fängt erst jetzt gerade an mit sauber werden. Tagsüber klappt das schon ganz ordentlich, ab und zu haben wir mal ein paar Tröpfchen in der Hose aber mehr nicht. Trotzdem haben wir im Kindergarten nachgefragt, und die haben dann gesagt das sie die erste Zeit die Kinder auch zur Toilette begleiten wenn sie wissen das sie das noch nicht so können (mein Sohn kann seinen Po auch noch nicht alleine abwischen und die Hose hochziehen ist auch etwas schwierig). Gewickelt wird bei Bedarf auch... aber eben nur wenn wirklich dann Stuhl in der Windel ist, oder sie sehr nass ist... es wird nicht generell immer vor dem Frühstück gewickelt oder so!

Viele Grüße
Barbara

16

Hallo. Mann wenn ich sowas lese, tut mir dein Sohn so leid. Der arme Kerl. Hat sich bemüht und dann sowas.#liebdrueck Also mein Sohn ist 4,5 und kann sich so richtig auch nicht den Po abputzen, seine Arme sind einfach zu kurz und so richtig hat der den Dreh noch nicht raus. Ich finde es auch nicht weiter schlimm. Er geht auch sehr ungerne im Kiga aufs Klo, weil es ihm peinlich ist. Aber, wenn die Kinder im Kiga was sagen, helfen die Erzieherinnen gerne und haben auch kein Problem damit, wie es auch eigentlich sein sollte. Ich würde es auf jeden Fall ansprechen. Und wieso kümmert sich keiner um ihm morgens, wenn er der Erste ist? Das kann doch wohl nicht wahr sein oder??#schock Sprich das bitte auch an oder wende dich an die Leiterin. Sowas darf einfach nicht sein für so einen kleine Menschen. Manno alles Liebe und Gute!

20

Hallo!
Es ist bei uns so, dass die Erzieherinnen um Punkt halb 8 Uhr den Kindergarten aufschließen. Ich stehe dann meistens schon vor der Tür und warte. Dann fangen die an zu lüften, gehen ins Büro, kochen einen Kaffee und erledigen halt die Dinge, die sie eigentlich vor Öffnung des Kigas erledigen müssten. Ich muss immer sofort weg, da ich ja berufstätig bin. Mein Sohn steht immer alleine an der Tür und winkt mir.

Das tut mir immer sooo leid! Die Türe bekommt er nicht auf, weil sie sehr schwer aufgeht, aber für einen Erwachsenen ist das nicht schwer. Ich habe manchmal Angst, dass jemand im Vorbeigehen mein Kind mitnimmt o.ä.

Das Thema habe ich schon mal bei einem Elterngespräch angesprochen und gebeten, ob man meinen Sohn dann nicht einfach ins Kaffeekochen, lüften etc einbeziehen könnte. Das wurde eigentlich auch ganz freundlich aufgenommen und 1 Woche lang auch in die Tat umgesetzt, aber inzwischen läuft es wieder wie früher.

urbani

22

Hallo nochmal,

vergiss was ich in meinem letzten Beitrag geschrieben habe. Geredet hast du ja schon und wie es aussieht habt ihr einen wirklich ziemlich blöden Kiga erwischt für den Kleinen. Da kann man nur hoffen dass die Zeit für ihn schnell umgeht.
Schade eigentlich, wo die Kindergartenzeit doch die Schönste sein soll.#schmoll

Armer Knopf!

Lasst euch nicht unterkriegen!!!!#liebdrueck

18

Kleine Kinder haben noch gar nicht die Koordination dafür,sich selbst den Po abzuwischen!!!!Natürlich gibt es auch Ausnahmen.
Bei uns im Kiga wird gewindelt und auch den Kindern beim Toilettengang geholfen!!!
Schließlich ist eine Erzieherin dafür da,um den Kindern zu helfen es selbst zu machen!!!!

LG Sanny#katze

Top Diskussionen anzeigen