Als einzige nicht eingeladen

Hallo,

Am kommenden Mittwoch feiert ein Mädchen aus der Kindergartengruppe Geburtstag. Es ist nicht die beste Freundin meiner Tochter, aber sie spielen im Kindergarten schon mal zusammen. Nun hat dieses Mädchen alle Mädchen aus der Gruppe eingeladen, nur meine Tochter nicht.

Zum Glück habe ich gestern zufällig davon erfahren, so daß ich mir überlegen kann, was ich ihr sage, wenn sie sehr traurig und enttäuscht ist. Aber ich weiß nicht wie ich es ihr erklären soll.

Als meine Tochter Geburtstag hatte, hatten wir dieses Mädchen nicht eingeladen, weil wir auch nicht so viel Platz haben und ich die Anzahl begrenzen mußte, aber das kann ich ja schlecht als Argument nehmen, weil ja meine Tochter nicht "schuld" war. Außerdem hat das Mädchen auch andere Kinder eingeladen, von denen es nicht eingeladen worden ist.

Ich weiß ich kann meiner Tochter diese Enttäuschung nicht ersparen, aber habt Ihr eine Idee, wie ich sie ein bißchen trösten kann?

LG

Annika+Jule+Anton

1

Hallo Annika!

Erkläre Deiner Tochter, dass sie ggf. aus dem gleich Grund nicht eingeladen wurde wie schon das Mädchen nicht von Euch eingeladen wurde. Platzmangel, begrenzte Anzahl der Gäste aus irgendwelchen Gründen.

Das Kinder eingeladen wurden, die das Mädchen selber noch nicht eingeladen haben zeigt nur, daß nicht jeder Wert auf das "lädst Du mich ein, lad ich Dich ein Spiel" hat.

Wir laden Kinder ein die unser Sohn mag und an dem Tag gerne um sich hätte. Ob er von diesem Kind bereits eingeladen wurde oder nicht spielt keine Rolle!

vg rosaundblau

4

Hallo,

Danke für Deinen Beitrag. Das mit dem Platzmangel und begrenzter Anzahl ist sicher kein schlechtes Argument, denn so ist es bei uns ja auch. Ich denke das kann meine Maus auch nachvollziehen.

Ich werde es auch weiter so halten, daß meine Tochter einladen darf, wen sie möchte und die Anzahl begrenzen.

Annika

2

Hallo

Ja Pech gehabt,oder???So ist das nunmal.Du schreibst selber das Ihr sie nicht eingeladen haben und beschwerst Dich jetzt das sie nicht eingeladen wurde#kratz.Meine mittlere Tochter mußte auch schon zuhause bleiben wenn die Grosse bei der Nachbarin eingeladen wurde.Ich lade auch niemanden nur so ein weil alle anderen auch kommen.Ist zwar schwer aber da müßt ihr mit durch.

lg

3

Wenn Du meine Frage richtig gelesen hättest, hättest Du gemerkt, daß ich mich nicht beschwere, sondern um Tips gebeten habe, wie ich meine 3-jährige Tochter am besten trösten kann.

Es geht hier nicht um mich. Ich verstehe schon, daß man einlädt, wen man mag. Ich kann bestens damit umgehen, irgendwo nicht eingeladen zu werden, aber mit 3 Jahren ist es schon schwer, wenn einem klar wird, dass man als einzige nicht gemocht wird. Natürlich muß jedes Kind solche Erfahrungen machen. Aber ich werde meiner Tochter bestimmt nicht sagen: "Pech gehabt", damit kann ich sie sicher nicht trösten uns somit ist Dein Beitrag eigentlich für die Tonne.

Top Diskussionen anzeigen