Wie ist das bei euch,müssen eure Mäuse den Teller leer machen??

Hallo ihr Lieben,

mich würden mal eure Meinungen zum Thema Kinder und essen interessieren.Und wie das so abläuft.Es ist so das ich so erzogen wurde das der Teller immer leer gemacht werden mußte,ob man wollte oder nicht.Wenn ich mit meiner Tochter mal bei meiner Mutter bin,und sie mal mitißt dann versucht sie es immer wieder ihr zu sagen:"du ißt auf"!Bei mir muß kein Kind aufessen,denn ich lasse selber auch mal etwas stehen und schaffe nicht immer alles.Meine Maus ißt eigentlich immer von selber auf weil sie gerne ißt.Aber meine Mutter tut ihr auch ein wenig viel drauf und wenn sie dann nicht mehr mag guckt meine Mutter schon immer böse.Ich halte natürlich zu meinem Kind,denn ich erziehe ebend anders.Nur finde ich es nicht richtig Kinder zum essen zu zwingen.Neulich meinte mein Sternchen zu mir,das sie schon gar nicht mehr gern zur Oma geht weil sie dort unter druck steht.Habe das natürlich besprochen und sie meint ich muß das so machen wie ich will,sie findet es aber falsch.Sie meint andere Kinder hätten garnichts zu essen und die heutigen Kinder seien undankbar#augen.Bei uns darf Carol-anne sich das essen auch selber auffüllen,damit sie abschätzen kann wieviel sie schafft.Auch das findet meine Mutter falsch,sie ist der Meinung das Kinder kein mitspracherecht haben.Mich würde mal interessieren ob eure Mäuse aufessen müßen,oder ihr es haltet wie auch ich?

#danke

1

Hallöchen,

wir halten es wir Du: keiner muss (auf)essen!

Es gibt sogar manchmal Tage, da kommt Luna völlig ohne Essen aus - nur ein oder zwei Becher Milch.

Meiner Meinung nach verlieren die Kinder unter diesem Druck doch jegliches Satt-Gefühl oder die Lust am Essen überhaupt.

Und dann wundert man sich, wenn die Kinder so dick werden :-[

Nein - jeder darf soviel oder so wenig essen wie er möchte.#koch

Gruß

Karen + Luna (fast 3 Jahre)

2

Hallöchen, ich bin da ganz deiner Meinung, Kinder zum Essen zu zwingen, wenn sie nicht mehr mögen, finde ich total daneben. Als Mama weiß man ja auch so ungefähr, wieviel sein Kind schafft und haut dann nicht unnötig den Teller voll. Dein Trick mit dem selber Auffüllen ist super, werde ich auch probieren, wenn meine Kleine (3) noch ein wenig größer ist, denn da lernen sie das Abschätzen bestimmt gut und dann kann man ja auch mal sagen:" du hast dir das Essen selber aufgetan, wenn du es nicht schaffst, dann denk beim nächsten mal dran, dass du dir nicht so viel auftust." Also Diagnose: Meinungsgleichheit!!! Schönen Feiertag #freu

3

Hallo!

Ich schliesse mich meinen Vorrednerinnen voll an.
Kinder die aufessen müssen auch wenn sie satt sind erzieht man zu Dickerchen, wenn sie denn die Veranlagung haben.
Das sind alte Kamellen von vorgestern. Meine Kinder dürfen aufhören wenn sie satt sind, sich aber auch nicht den Teller vollladen.
gruss
Petra

4

Hallo,

ich kenne es auch noch von meiner Kindheit, dass der Teller leer sein musste.
Irgendwann hieß es dann "Iß doch nicht so viel".
Heute schleppe ich die "dankbar hängengebliebenen Kilos" mit mir herum. #heul
Das möchte ich bei unserem Kleinen absolut vermeiden.
Er muss seinen Teller grundsätzlich nicht ausessen, wenn er satt ist, ist es genug.
Überhaupt bin ich der Ansicht, dass sich die Kinder schon holen, was sie brauchen und möchten.
Mir sind zwar gemeinsame Essenzeiten wichtig, eben damit alle gemeinsam am Tisch sitzen, aber da zählt das Gemeinsame und nicht, wer wieviel ißt.
Zudem ist es Tatsache, dass die Kinder ansonsten ihr ganz natürliches Sättigungsgefühl verlieren.

Lass Dich nicht beirren, Du machst das schon richtig #pro :-D


LG
Ylenja

6

Du hast recht,denn ich bin leider dadurch ein Frustesser geworden.Habe ich ärger dann esse ich und es geht mir besser.Ganz toll,was?

Bei uns wird auch gemeinsam gegessen,ich finde das total wichtig.Aber nicht nur wegen des essens,ich liebe das familiäre und auch das miteinander reden beim essen.

Schön das andere das ebendso sehen wie ich,da gehts mir direkt besser.

5

Hallo,

nein, bei uns muss nicht aufgegessen werden. Allerdings gibt es recht übersichtliche Portionen, die durchaus alle werden, was unsere Kinder freut. Sie essen gern auf, aber eben nicht immer. Manchmal holen sie sich sogar Nachschlag. Aber ehrlich: Essgestörte Kinder muss man sich doch nicht absichtlich heranziehen, man sollte froh sein, da entgegenwirken zu können.
Ich werde nur sauer, wenn jemand sich extra viel nimmt - trotz Nachfrage ob denn auch so viel Hunger da sei - und es dann fast komplett stehen lassen will. Hauptsache, die Schwester kriegt es nicht... Dann schimpfe ich schon mal, weil das ja vielleicht ein anderer gern gehabt hätte. Kommt aber kaum noch vor.
Was deine Mutter angeht, so würde ich sie vor die Wahl stellen, dass sie entweder mit ihrem Zwang aufhört oder ihr eben nicht mehr bei ihr esst. Sie hat die Wahl. Wenn sie gern möchte, dass der Teller leer wird, dann darf eben kein Berg drauf sein. Ich fürchte nur, sie sieht dich noch als Kind - und Kinder haben ja nun mal leider kein Mitspracherecht ---> bei ewig Gestrigen.

LG, Heike

7

##
Nur finde ich es nicht richtig Kinder zum essen zu zwingen.
##
ganz meine meinung!
niemals zwingen!

wie schon gesagt wurde, soll sich ja schließlich das eßgefühl entwickelt, das sättigungsgefühl, damit es später nicht immer mehr ißt als es eigentlich müßte usw.



##
Bei uns darf Carol-anne sich das essen auch selber auffüllen,damit sie abschätzen kann wieviel sie schafft.
##
finde ich vollkommen richtig.
mit 5 jahren kann sie das doch längst üben,
wenn sie sich mal verschätzt, macht doch nichts,
passiert erwachsenen ja auch manchmal :-D



janina ist erst 2 jahre, möchte sich natürlich auch gern mal selber auftun, aber hat noch lange keine ahnung, wieviel sie ißt ;-)
noch ißt sie ihr essen ja fast kalt, deshalb legt mein mann es schon etwas früher zum abkühlen auf den teller, damit wir dann gelcihzeitig essen können,
aber sie darf sich trotzdem selber noch etwas dazutun oder soße nehmen. sie fühlt sich dann sooooo wichtig und groß ;-)
meist bleibt etwas über, aber das macht nichts.


lg
ayshe

8

ich lass mein kind essen bis es satt ist...auch wenn der telle noch halbvoll ist darf sie aufstehen....

kinder die ausessen müssen, die kennen kein sättigungsgefühl und somit essen sie immer mehr und mehr und werden dann immer dicker...so hab ichs in meiner ausbildung gelernt...

obwohls meine kleine vertragen könnte :-) mit ihrem fliegengewicht :-D

9

Jeder darf essen soviel er will!!
lg
Chrysalaki

10

Hallo,

also ich mach es auch so , bei mir muss kein Kind aufessen. Mein sohn tut sich sein essen selber auf , da sind die augen meist grösser wie der hunger. Aber aufessen muss er nicht, wenn er fertig ist sagt er "ich bin satt" und dann ist gut.

Kinder zum essen zwingen find ich nicht so toll , denn dadurch bekommen viele essstörungen, wollen irgendwann gar nicht mehr essen , weil sie von vornerein wissen das sie aufessen müssen und bekommen so vom essen angst.

In der KITA hab ich mich letztens mit ner Erzieherin angelegt,weil die von meinem sohn verlangt hat,das er so lange sitzen bleibt bis er aufgegessen hat. seiddem macht sie das nicht mehr , weil sie weiss , das mein sohn mir alles sagt.


LG
Susi

Top Diskussionen anzeigen