Emla-Pflaster! So erging es uns heute!

Hallo! Also ich hatte ja gestern nach Euren Erfahrungen gefragt.
Dieses Pflaster klebt man mind. eine Stunde vor der Spritze auf die Stelle wo gepiekst werden soll. Bei uns war das linker Oberarm.

Da meine Tochter meinte ich bräuchte auch eins, hab ich das auch gemacht.
Dann sind wir zur Impfung.

Pflaster ab, desinfiziert und dann......??? *fertig!*
Häh? Und der Pieks? Nischt! Überhaupt nichts gemerkt, auch nicht wie das Medikament "reinlief".

Meine Tochter hatte ich dann auf dem Schoß und zählte mit ihr die Käfer auf dem Wickeltisch, sie lachte dabei und merkte rein gar nichts.
Ich werd es immer machen, das ist mir das GEld wert, das meine Kinder kein Aua beim Spritzen haben.
Und mal ehrlich, ich hab auch immer ein bisl, Schiß. Für mich ist das auch supi.

Gruß Mona

1

Naja, es geht auch ohne#augen

2

Na klar geht es auch ohne. Aber es gibt doch eine Menge Kinder die Angst haben davor, oder? Und warum sollte man dann diese Angst nicht nehmen?
Nach der Impfung vor 1 1/2 Jahren hatte sie panische Angst vor dem Kinderarzt. Es dauerte lange bis diese abgebaut war.
Kinder empfinden Schmerz doch anders als wir "Großen".
Und als ich ihr dann sagte in 4 Wochen ist die nächste Impfung, sagte sie nur : Ok Mami.

MOna

3

Nur kannd as ganze auch nebenwirkungen haben wie z.B Blutdruckabsenkung,....

Meine hatte es bis her ein mal wegen Blutabnahme aber wegen jeder spritze würde ich es ihr nciht geben.

Und wir haben es auch vom KIA bekommen und der sagte auch, dass man es nur im ausnahme Fall verwenden sollte.

4

Hab grad den Beipackzettel in der Hand:
Ber der Anwendung von Emla Pfalstern auf der intakten HAut sind aufgrund der geringen Menge an Lidocain und Prilocain die in den Körper aufgenommen werden, Zwischenfälle ernster Art nicht zu erwarten. Bei der Anwendung der empfohlenen Dosis wurden bisher keine toxischen Effekte beobachtet.

Man muß ja sein Kind nicht vollpflastern!

Ich will auf jeden Fall meine Kinder vor soviel unangenehmen schützen wie ich nur kann. SIe hat es super vertragen.
Es gibt noch genug Schmerz in ihrem Leben vor den ich sie nicht bewahren kann.

Bis denne
Mona:-)

5

Das muss jeder selber wissen wie er es macht, klar möchte man seine kinder vieles ersparen aber inWattepacken ist halt leider auch der Flasche weg in meinen augen. Und ich bis slebst viel zu vorsichtig.

6

hatte mein sohn auch mal vor seine OP bekommen, half echt gut. Aber für jeden kleinen pickser, die werden ja auch älter und lernen verstehen. Und im Baby-alter sehr schnell vergessen. Ich erkläre es meinen Kindern wieso weshalb warum eine Impfung wichtig ist, und dann klappt auch so! Unser jüngster muß alle 2 Wochen zur Blutentnahme und das seit seiner Geburt (15monate) und da gehts auch ohne.
Ich glaub man hat als Mama mehr schiß als die Kids, die merken eben das Mama nervös wird und das überträgt sich!#cool bleiben!

7

Ich wollte eigentlich gar nicht unbedingt sagen, das jedes Kind unbedingt diese Pflaster braucht.
Nur ist es eben so das manche Kinder echt dolle Angst vor Spritzen haben (meine Große z.B.) und ich hab vorher noch nie von den Dingern gehört.
Nun bin ich halt froh das es die gibt. Meine Kinder sind nicht in Watte gepackt, wie sähe das denn aus #freu;-)?
FInde es einfach angenehm mit einem vollkommen relaxten Kind zum Doc zu gehen anstatt sie zu zweit festzuhalten (so war es bei anderen Spritzen bisherda sie sich so gewehrt hat).
SIe ist gelassen, ich bin gelassen.

Die #sonne ist warm, das #klee ist grün. und ich bin #gaehn

Gute Nacht ihr Lieben, bis bald mal wieder!#huepf

8

ich finde diese Pflaster auch OK!! :-)

erspart den kleinen doch einigen Stress.

vorallem steht der Doc dabei auchnoch gut da #huepf
und freut sich wie man sieht #huepf#huepf#huepf

Top Diskussionen anzeigen