tochter 3,5 jahre läßt sich haare nicht waschen!!!!

hi miteinander....

meine tochter ist dreieinhalb jahre und lässt sich seit mittlerweile ca. 3 wochen nicht mehr die haare waschen...

zuerst dachte ich das wäre nur eine vorübergehende macke, aber inzwischen ist es schon so, dass sie brüllt wie am spieß wenn ich nur sage, dass wir mal wieder die haare waschen müssen....

ich hab schon alles versucht, mit ihr zusammen baden, sie durfte meine haare waschen, ich hab babyshampoo gekauft.... nichts hilft....

ich bin echt mit meinem latein am ende, mittlerweile beginnt sie auch ein bisschen unangenehm zu riechen, weil sie viel tobt und schwitzt...

wer hat einen tipp... was kann ich tun??

grüße

christine

1

Ich weiß, des klingt hart....EINFACH SCHREIEN LASSEN UND IGNORIEREN!

Ich weiß, dass drei Wochen lang sind, aber manchmal dauern solche Phasen halt länger...meine Tochter wollte mal nicht mehr duschen...(zur Erklärung: normal badet sie immer, aber wenns knapp mit der Zeit ist und schon spät abends, dann setzt ich sie gern in die Wanne und braus sie ab)

Hab ihr halt erklärt, dass sie soviel schreien kann wie sie will...es müsste halt sein und hab ihr erzählt was passieren kann, wenn man sich nicht mehr waschen lässt und immer dreckiger wird...

Nach ein paar nervenauftreibenden :-[ Wochen mit viel Geschrei, hat sich das Schreien dann immer mehr verkürzt und irgendwann hat sie es kapiert....#herzlich

Ach genau, hab sie immer mit Absicht geduscht...um sie ein wenig zu ärgern...

hoff hat dir ein wenig geholfen

liebe grüße andrea

5

... genau das hätte ich auch geantwortet - manche Dinge müssen einfach sein, ob mit oder ohne Verständnis unseres Nachwuchses!

LG
Sandra

8

Hallo,

manchmal sollte man sich an seine eigene Kindheit zurück erinnern. An die Momente, in denen man schreckliche Angst vor irgendwelchen Dingen hatte, die für unsere Eltern sooo lächerlich und klein schienen. Haben wir uns in diesen Momenten nicht sehnlichst gewünscht, daß unsere Eltern Verständnis zeigen und nach einer Lösung für unser "Problem" suchen?

Leider haben viele Erwachsene vergessen, wie es es ist, Kind zu sein.

L.G.
zwillima

2

Ich hatte hier einen totalen Dusch und Bademuffel. Er hat immer geschrien, und jedes Zwingen machte es noch schlimmer. Ich finde es ein wenig brutal wie meine Vorrednerin es angegangen ist. Vor allem der Satz, dass sie extra geduscht statt gebadet hat.
Dein Kind ist 3,5 Jahre alt. Da kann es doch schon sprechen. Sicher hast du schon geredet und nach Gründen gesucht. Mach weiter so.

Hier noch ein paar Vorschläge, wie wir das Problem inzwischen gelöst haben:

Es gibt eine Kappe (wir haben sie von Jacko-o), die kann das Kind aufsetzten und dann läuft kein Wasser mehr in die Augen.

Das Wasser kommt nicht direkt aus der Dusche sondern aus Spritztieren. Das macht mehr spass. Und dein Kind kann auch selber damit spritzen.

Mein Sohn fand die empfohlene Temperatur von 37 Grad zu warm. Jetzt nehmen wir fast kaltes Wasser und er ist zufrieden.

Reden, reden, reden :-)

Ich hoffe es legt sich bei euch wieder, hier hat es über 3 Jahre gedauert bis mein Sohn endlich gerne badet.
Kaete mit Jonas 02/03

3

möcht sie halt nicht verwöhnen und ihr jeden Mist kaufen der angeboten wird...einen einfachen Waschlappen fest an die Augen halten reicht auch...

und meine Kleine ist seit dem das liebste Kind...und versucht hat sie`s seitdem auch nicht mehr mit der Masche...

Wie machten die Menschen des früher??? die hatten keine Badekappen von Jako-o... ???

4

ich finde es gibt einen großen Unterschied zwischen Verwöhnen und mein Kind extra Duschen um es zu ärgern.

Mit Verwöhnen hat es auch nicht zu tun, wenn ich Dinge kaufe, die für uns alle das Leben angenehmer machen, wie zum Beispiel diese Duschkappe. Wir haben es auch mit Waschlappen versucht, aber er konnte es nicht haben, dass er dann nichts mehr sehen konnte. Und die Duschkappe ist doch super.

Wie die Menschen das früher machten? Keine Ahnung, ich lebe heute. Heute gibt es Impfungen, Zahnpasta, Sonnencreme und und und. Soll ich das jetzt nicht benutzen weil ich damit mein Kind verwöhne und es das ja schliesslich früher auch nicht gab?

Ich habe doch nicht gesagt, dass man das unbedingt braucht zum Duschen. Bei uns hat es geholfen.
Ich schlage meine Kinder auch nicht, nur weil es früher mal so üblich war und ja auch keinem geschadet hat....

Kaete

weiteren Kommentar laden
6

Hallo Christine,

auch ich kenne das Problem. Ich habe meine Tochter nicht ignorieren können, da sie wie eine Irre, vor lauter Panik, in der Badewanne auf und abgesprungen ist und ich Sorge hatte, sie könne sich ernsthaft verletzten.

Mein Tipp: bei Babywalz gibt es eine Art Schirmkappe fürs Haare waschen, die habe ich meiner Tochter aufgesetzt und ihr versprochen, dass kein Wasser ins Gesicht kommt (funktioniert). Erst war sie etwas skeptisch, aber jetzt klappt wie am Schnürchen.

LG Silke u. Nina *25.02.04 :-)

7

Hallo,

vielleicht kannst du ja rausfinden, warum sie so eine Abneigung hat. mein Sohn fing auch vor einigen Monaten aufeinmal mit dem Geschrei an. Egal ob beim Duschen oder Baden. Peinlich, peinlich...er hat sogar immer ganz laut "AUA" und "HILFE" geschrien, daß man es bis auf die Straße gehört hat.

Schließlich hat er mir dann gesagt, daß er Angst hat, wenn ich ihm Wasser auf den Kopf mache und das Wasser ihm in die Augen läuft. Wir haben ihm dann eine Taucherbrille für Kinder gekauft. Die zieht er nun immer beim Haarewaschen an und ist sogar noch ganz stolz, daß er so eine tolle Brille hat. Seit dem haben wir keine Probleme mehr.

L.G.
zwillima

9

Hallo Christine,

meine Große - eigentlich eine Wasserratte - hatte von anderen Kindern gehört, dass sie Angst vorm Haare waschen haben und meinte, das nun auch haben zu müssen. Ich bot ihr dann an, dass wir ihr die Haare ganz kurz schneiden (so ein Bürstenschnitt, wie manche Jungs haben), dann können wir die Haare mit dem Waschlappen waschen. Wollte sie nicht, sie liebt ihre langen Haare.
Also bekam sie einen Waschlappen, den sie sich vor das Gesicht halten durfte und los gings. Nach einigen Tagen hatte es sich erledigt.
Erleichternd kam bei uns aber dazu, dass die kleine Schwester nur mühevoll davon abgehalten werden kann, sich die Haare zu waschen.
Ich habe gelesen, dass es recht normal ist, dass die Kinder in einem gewissen Alter ein beklemmendes Gefühl haben, wenn ihnen Wasser über das Gesicht läuft.

LG, Heike

10

Kann es sein das ihr das Schampoo in den augen brennt?Vielleicht klappt es ihr einen Waschlappen anzubieten den sie sich dann vor die Augen hält,oder diese Schirmmützen von Baby Walz die man dafür bestellen kann.Ansonsten frage sie doch mal,ob sie das selber versuchen möchte.Einfach ignorieren finde ich herzlos,wir waren alle mal klein.

Top Diskussionen anzeigen