5 jähriger zapelt rum, kann nicht ruhig sitzen..unnötige Sorgen?

Hallo ihr lieben

Mein Sohn wird am 11.Mai fünf Jahre alt und mir ist grade jetzt in letzter Zeit aufgefallen, dass er beim Essen am Essenstisch keine Minute ruhig sitzen kann(muss sagen er saß die ganze zeit auf der Eckbank haben heute Plätze getauscht und ihn auf einen Stuhl gesetzt) aber selbst auf dem Stuhl hat er Unruhezustände. Beim Fernsehkucken verrengt er sich jedesmal auf der Couch, zieht an seinen Hausschuhen rum...
Ich habe keine Ahnung ob das NORMAL ist, hat das schon mit Hypoaktivität zu tun? Er ist ein echt aufgewecktes Kerlchen. Verlange ich zu viel von Meinem Grossen?
Mach ich mir unnötige Gedanken?
Wäre um jede Meinung und Antwort dankbar#danke
Tina

Hallo,

das macht unsere Tochter auch (7). Da sie in wichtigen Momenten sehr wohl still sitzen usw. kann, denke ich daß das einfach die normale Aktivität eines Kindes ist.
Die einen mehr die anderen weniger.

Kann er in wichtigen Momenten still sitzen, bzw. still sein?

LG
Anja

Hallo

Das macht meine 6 Jährige auch.Habe mal den Zucker und süßes weggelassen,seitdem geht es.

lg

Hallo Tina,
für die Situation beim Essen habe ich einen Tipp für dich.
Wahrscheinlich baumeln seine Füße unter dem Stuhl in der Luft, oder?! Jeder, dessen Beine in der luft baumeln wurde sie bewegen, weil es einfach Spaß macht, du doch sicher auch, oder?! ;-)
Versuch es doch mal mit einem Tritt unter seinen Füßen, damit er "festen Boden" unter den Füßen hat. Bei uns hats geholfen...
lg Tanja

Hallo Tina!

Man sollte nicht bei jedem Kind, das in irgendeiner Form motorisch unruhig ist, gleich von ADHS ("Hyperaktivität") sprechen. Manche Kids haben einfach viel Energie und brauchen entsprechend viel Bewegung. Wichtig ist nicht, dass ein Kind in dem Alter z.B. bei jeder Mahlzeit absolut still sitzt, sondern, dass es dazu im Zweifelsfall (z.B. im Restaurant oder unabhängig vom Essen bei Autofahrten, Spielen oder beim Vorlesen) für eine Weile problemlos in der Lage ist.

Wie sieht's denn in Spielsituationen, beim Malen oder Vorlesen aus? Wenn Euer Sohn sich dabei konzentrieren kann und "bei der Sache bleibt", würde ich mir keine Sorgen machen. Und so oft und viel wie möglich dafür sorgen, dass er ausreichend Bewegung hat (Turnen, Spielplatz, Fahrrad oder Roller fahren, etc.).

Lieben Gruß #sonne,

Kathrin & #baby (15. SSW) & (u.a.) Neffe, der morgen fünf Jahre alt wird ;-)

Top Diskussionen anzeigen