Spielplatz-immer Ärger mit den lieben Müttern!

ICh muss jetzt mal eine Frage loswerden die mich schon lange brennend interessiert!!!!

Wie handhabt ihr es mit Spielsachen auf dem Spielplatz??

Ich bin in dieser Angelegenheit echt locker - frei nach dem Motto "Spielzeug ist zum spielen da!"

Nun gibt es Mütter, die wie wilde Tiere nur darauf lauern das ein fremdes Kind an "ihren" vermeintlichen Bagger geht. Dann wird in riesen Schritten der Weg zum Übeltäter bestritten um diesen den Bagger aus der Hand zu reißen mit den Worten " Ich möchte aber nicht das du damit spielst, der gehört uns!" Bagger wird mitgenommen und Mutter freut sich über Ihren Sieg gegenüber einem zweijährigen.

Nein, meine Kinder sind keine ünerzogenen Lümmel, sondern fragen in der Regel immer ob sie ein SPielzeug benutzen dürfen, insofern ein Besitzer ausgemacht werden kann.

Liegt ein Spielzeug herrenlos im Sandkasten spielen sie halt damit.

Der Witz ist ja, normalerweise hat der eigene Sproß garkein interesse an seinen Spielsachen sondern findet andere immer eine Nummer besser.

Ich werd nicht schlau aus dieser "Meine sache sind nur zum Anschauen" Philosophie!

Wie handhabt ihr das?

Wie geschrieben, ich bin da echt nicht eigen, unsere Spielsachen sind zum spielen da. Egal ob Dreirad, Roller oder Sandelsachen, bei mir dürfen Kinder auf dem Spielplatz immer spiele.

1

Au weia, das ist ja echt doof bei Euch.

Solche Mütter sind bei uns zum Glück nicht auf den Spielplätzen.
Bei uns wird es i. d. R. auch so gehandhabt, dass die Kinder mit dem "herumliegenden" Zeug spielen dürfen. Es wird natürlich sorgsam damit umgegangen und gefragt zuvor.

Schade, dass das bei Euch nicht so ist, tut mir leid für Dich!

2

Hi,
ich habe unsere Kids so erzogen, das sie zwar mit fremden Dingen spielen dürfen, aber erst nachdem sie dem Kind, etc. gefragt haben. Erst bei einem Ja ist es OK. Genauso ist es bei uns, wobei da sehe ich es lockerer ob gefragt wird oder nicht.

Es ist immer ein großes tauschen. Wichtig ist aber auch da, das die Spielsachen immer wieder zurück gelegt werden und nicht das die große Suche anfängt.

Grüße
Lisa

3

hi du!

solche mütter, wie du sie beschrieben hast, gibt's bei uns auf dem spielplatz nicht. spielsachen, die herrenlos herumliegen, werden von allen bespielt. dinge, bei denen ich weiß, wem sie gehören, werden erfragt und dann ausgeliehen. ich ermuntere schon meine kleine (im juni 2 geworden) dazu, selber zu fragen.

lg
julia

4

Bei uns ist es eher so, dass das Spielzeug die ganze Zeit für meinen Sohn uninteressant war, bis das ein anderes Kind es entdeckt hat. Und dann geht er mit großen Schritten auf sein Spielzeug los.
Da muss ich dann immer vermitteln.

Das sind wohl eher Einzelfälle, die meisten Eltern sehen das ganz locker, ganz einfach weil sie wissen, das fremde Spielsachen immer besser sind wie die eigenen;-) Ich habe es selbst nur ein einziges mal erlebt, das eine Mutter meinem Kind das Spielzeug abgenommen hat, obwohl deren Tochter es selbst noch nicht bemerkt hatte.
Fragen konnte er in dem Alter noch nicht, aber selbst wenn, die gute Frau hätte es wohl kaum erlaubt.
Aber wie gesagt, so was sind merkwürdige Einzelfälle!

5

Hallo,

unsere Kinder fragen zu Hause, wenn sie mit anderen als ihren eigenen Spielsachen spielen wollen und deshalb machen sie es auch auf dem Spielplatz so.

Sie sind ehrlich gesagt noch nie auf die Idee gekommen, einfach so fremdes Spielzeug zu nehmen. Wenn sie etwas toll finden, dann kommen sie sowieso meistens zu mir und erzählen mir davon und dann gehen wir gemeinsam zu dem jeweiligen Eigentümer und fragen. Wenn wir den Eigentümer nicht gleich ausmachen können, wird eben derweil mit etwas anderem gespielt.

Ich selber würde aber keinem fremden Kind hinterher springen, bloss weil es eines von unseren Spielzeugen genommen hat - zumindest solange es ordnungsgemäss benutzt und nicht irgendwie mutwillig kaputt gemacht wird.

LG Sabrina

6

#schock#zitter
soetwas gibt es wirklich? Haben wir nie gehabt...Na so ner Mutter würd ich aber etwas husten...

LG

7

Also bei uns ist es so, dass man das Sandspielzeug in den Sandkasten legt und wer damit spielt spielt damit. Ich hab auch kein Problem wenn andere Kinder mit unseren Sachen spielen, warum auch?? Solange am Schluss noch alles da ist, ist doch alles okay oder nicht??

Lg Janette

8

also solche bescheuerten mütter sind mir noch nie untergekommen. gut wir habne bei uns einen spielplatz in der siedlung da kennt sich jeder und das ist recht familiär. da würde keiner auf solche ideen kommen. weiß nicht wie das bei größeren spielplätzen ist. aber generll geht so was ja gar nicht. klar kann man den kindern schon irgendwie erklären, dass sie sich die sachen von anderen wenn nur ausleihen sollen und nicht mitnehmen dürfen oder auch dass sie die sachen dem kind dem sie gehören nicht einfach wegnehmen dürfen. also den normalen anstand beibringen. aber das würde diesen müttern auch mal gut tun. wenn ich so einer mal begegnen würde, dann würde ich ihr meine meinung dazu sagen...so was behämmertes...

9

Das ist hier Glücklicherweise nicht so, was sind das denn für Verhaltensgestörte Mütter? Also Fremde Kinder dürfen ruhig und gerne mit unseren Sachen spielen, da freue ich mich sogar für die Kids. Solange alles gut behandelt wird, ist es doch kein Problem.

Top Diskussionen anzeigen